Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Thailand ändert Preise für Visa

München, 10.07.2019 | 10:51 | soe

Thailand bittet einreisende Touristen künftig stärker zur Kasse, wenn sie einen längeren Aufenthalt in dem Land planen. Die Bearbeitungsgebühren für ein Visum, das zu einem Aufenthalt über 30 Tage in dem asiatischen Land berechtigt, steigen von bisher 30 auf 35 Euro. Auch weitere Visatypen werden nach Angaben der Website Travel Counter teurer, als Grund gibt die thailändische Botschaft den aktuellen Wechselkurs zwischen dem Euro und der Thai-Währung Baht an.


Thailand Pphuket Kamala Beach
Thailand erhöht die Preise für die Ausstellung von Visa für Touristen und Geschäftsreisende.
Wer die Erlaubnis für eine mehrfache touristische Einreise innerhalb von einem halben Jahr benötigt, muss nun 175 Euro anstatt wie bislang 150 Euro zahlen. Auch auf geschäftlich nach Thailand Reisende kommen höhere Gebühren zu. So werden für deren Non-Immigrant-Visum für den einfachen Grenzübertritt nun 70 Euro fällig, was einer Preiserhöhung von zehn Euro entspricht. Das Non-Immigrant-Visum für die mehrfache Einreise innerhalb eines Jahres wird künftig für 175 Euro, für eine mehrfache geschäftlich bedingte Einreise innerhalb von drei Jahren für 350 Euro ausgestellt.
 
Deutsche Urlauber, die weniger als 30 Tage in Thailand bleiben möchten, benötigen kein Visum. Ihnen genügt für die Einreise ein Reisepass, der noch mindestens sechs Monate Gültigkeit besitzt, sowie das Ausfüllen eines Formulars im Flugzeug. Allerdings wird der Grenzübertritt zu Urlaubszwecken möglicherweise bald gebührenpflichtig, denn die thailändischen Behörden planen die Erhebung einer Touristensteuer. Diese soll nach bisherigen Angaben allerdings nur umgerechnet 2,80 Euro betragen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Großbritannien: London Bus, Houses of Parliament © Volkmann
15.10.2021

England erlaubt Schnelltest statt PCR-Test ab 24. Oktober

England setzt zum 24. Oktober eine weitere Lockerung der Einreiseregeln um. Geimpfte können nach der Einreise den verpflichtenden Corona-Test auch als Schnelltest durchführen lassen.
Tunesien: Djerba Strand
15.10.2021

Tunesien und Marokko keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut streicht in dieser Woche Tunesien und Marokko von der Liste der Corona-Hochrisikogebiete. Auch Sri Lanka zählt fortan nicht mehr in diese Kategorie.
Streik Anzeigetafel Cancelled
15.10.2021

Italien: Streik vom 15. bis 20. Oktober angekündigt

Zwischen dem 15. und 20. Oktober wurden in Italien landesweite Streiks und Demonstrationen angekündigt. Unter anderem kommt es am Flughafen Rom-Fiumicino zu Einschränkungen.
Indonesien Bali
15.10.2021

Bali öffnet für Touristen ab 14. Oktober - aber nicht für Deutsche

Die indonesische Urlaubsinsel Bali will ab dem 14. Oktober wieder internationale Touristen empfangen. Deutschland gehört zunächst jedoch nicht zu den erlaubten Abreiseländern.
Strand auf Fuerteventura
15.10.2021

Corona-Entspannung auf den Kanaren: Alle Inseln auf Stufe Grün

Die Kanarischen Inseln verzeichnen weiter Erfolge im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Seit heute befindet sich die gesamte Inselgruppe auf der niedrigsten Warnstufe Grün.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.