Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Tropensturm Toraji: Heftige Unwetter wüten in Vietnam

München, 22.11.2018 | 11:29 | soe

Tropensturm Toraji hat in Vietnam eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Heftige Regenfälle hatten am vergangenen Wochenende zu Erdrutschen und Überflutungen geführt, die Häuser zerstörten und mehrere Menschen verschütteten. Laut Wetterdienst Accuweather wird für kommenden Samstag in der Region bereits das nächste Sturmtief erwartet.


Vietnam Hue Tempel
Vietnam-Urlauber müssen sich am kommenden Wochenende erneut auf das Eintreffen eines tropischen Sturmtiefs einstellen.
Die Meteorologen erwarten das Auftreffen des noch namenlosen Tropentiefs auf das vietnamesische Festland für kommenden Samstag, voraussichtlich wird der Sturm zwischen Qui Nhon und Vung Tau entlangziehen. Zuvor soll er über dem Südchinesischen Meer noch einmal an Kraft gewinnen. Dadurch wird sich das Sturmtief laut Wetterexperten zu einem starken Tropensturm oder sogar einem Taifun entwickeln. Weitere Sturmfluten und Erdrutsche können die Folge sein, Straßen und Brücken in der betroffenen Region möglicherweise unpassierbar werden.

Die verwüstete Stadt Nha Trang liegt genau innerhalb der Zugbahn des neuen Unwetters. Binnen 18 Stunden waren in der Gegend um Nha Trang am vergangenen Wochenende 380 Liter Regen pro Quadratmeter gefallen. Die Wassermassen überschwemmten mehrere Dörfer nahe der Stadt, mindestens 14 Menschen verloren in den Trümmern ihr Leben. Vier weitere werden noch vermisst.
Die Such- und Bergungsarbeiten dauern noch an. Südostasien wird immer wieder Opfer der Naturgewalten. Zu Beginn des Jahres hatte Sturm Agaton die Philippinen und Vietnam getroffen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Deutschland: Oberbayern
11.05.2021

Bayern: Weitere Lockerungen im Tourismus

Bayern will touristischen Betrieben ab Pfingsten mehr Freiheiten gewähren. So sollen Stadtführungen, Schifffahrten und Thermenbesuche wieder möglich werden.
Griechenland: Zakynthos
11.05.2021

Griechenland: 91 Wracks als Tauchziele freigegeben

Griechenland macht 91 Wracks von Schiffen und Flugzeugen für Taucher zugänglich. Sie liegen in unterschiedlichen Tiefen und sind dadurch für Anfänger und Fortgeschrittene erreichbar.
Mallorca_Cala_dOr
11.05.2021

Mallorca: Corona-Versicherung für Urlauber geplant

Die Balearen wollen mehrere Maßnahmen zu einer Corona-Versicherung für Touristen bündeln. Diese wird auch eine Rückreiseversicherung enthalten.
Las Palmas de Gran Canaria
10.05.2021

Kanaren: Gericht verbietet Verlängerung der Ausgangssperre

Auf den Kanaren hat das Oberste Landesgericht eine Verlängerung der nächtlichen Ausgangssperre verboten. Die kanarische Regionalregierung will Berufung einlegen.
Dominikanische Republik Catalina Island
10.05.2021

Dominikanische Republik: Corona-Versicherung für Touristen verlängert

Die Dominikanische Republik hat die kostenfreie Corona-Versicherung für Touristen ein weiteres Mal verlängert. Noch bis Ende Mai werden damit die Folgekosten einer Infektion in dem Land abgedeckt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.