Sie sind hier:

Touristensteuer der Türkei wird günstiger als geplant

München, 02.12.2019 | 11:58 | lvo

Der Türkei-Urlaub wird ab dem kommenden Jahr etwas teurer. Das beliebte Urlaubsland hat die Einführung einer Touristensteuer für April 2020 angesetzt. Nach massiven Protesten seitens der türkischen Hotels wird die Bettensteuer nun umstrukturiert.


Für die Türkei gibt es noch viele Last-Minute-Angebote.
Nach Protesten in der Türkei wird die geplante Bettensteuer für Urlauber nun umstrukturiert.
Statt wie bislang geplant von der Art und Qualität der Unterkunft soll sich die Gästetaxe nun doch anhand des Übernachtungspreises berechnen. Die Höhe der Touristensteuer soll dann zwei Prozent des Preises für eine Übernachtung betragen. Für Kinder bis zwölf Jahre ist eine Befreiung von der Taxe geplant. Zusätzlich sieht die Regierung eine Steuer auf touristische Dienstleistungen vor. Laut dieser können auf Speisen und Getränke, Ausflüge, Aktivitäten, Besuche von Pool, Strand oder Thermalbad – sofern diese kostenpflichtig sind – zusätzliche Kosten anfallen.

Anfang November wurde die Einführung der Bettensteuer bekannt. Zunächst war geplant, diese nach der Hotelkategorie zu berechnen. Demnach sollte ein Höchstbetrag von umgerechnet 2,50 Euro pro Übernachtung in einem Fünf-Sterne-Hotel fällig sein. Wer auf Campingplätzen oder in Hotels mit einem oder zwei Sternen nächtigt, sollte etwa 80 Cent an Steuern pro Übernachtung abführen. Die damit verbundenen Anhebungen der Hotelpreise trafen bei türkischen Hoteliers auf Unmut, weshalb nun umstrukturiert wird.

Weitere Nachrichten über Reisen

Spanien: Mallorca Palma
14.07.2020

Corona-App auf Mallorca zeigt überfüllte Strände in Palma an

Eine neue App soll Abhilfe gegen Überfüllung an den Stränden auf Mallorca schaffen. Die Anwendung zeigt an, wenn die Strände in Palma zu voll sind.
London Skyline
14.07.2020

Corona: England macht Maske im Handel zur Pflicht

In England soll ab Ende Juli nun auch eine Maskenpflicht in Geschäften gelten. Bislang war sie nur in öffentlichen Verkehrsmitteln in Kraft.
Finnland
14.07.2020

Corona-Reisewarnung aufgehoben: Finnland erlaubt Einreise

Seit dem 13. Juli erlaubt Finnland wieder die Einreise. Das Auswärtige Amt hat zudem die Reisewarnung für das nordeuropäische Land aufgehoben.
Kreta: Balos Strand
14.07.2020

Sommerurlaub trotz Corona-Krise: Last-Minute-Schnäppchen bis zu 70 Prozent günstiger

Trotz der Corona-Krise ist ein Sommerurlaub in Europa vielerorts möglich. Derzeit gibt es sogar noch Last-Minute-Schnäppchen, die bis zu 70 Prozent günstiger sind.
Moschee in Istanbul
13.07.2020

Istanbul: Hagia Sophia wird Moschee

Die weltberühmte Touristenattraktion Hagia Sophia in Istanbul soll zur Moschee umgewandelt werden. Seit 85 Jahren war der charakteristische Kuppelbau ein Museum.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.