Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Nicht an Hotelstränden: Türkei führt Maskenpflicht im Freien ein

München, 09.09.2020 | 09:29 | soe

Die Türkei verschärft ihre Regelungen zur Maskenpflicht. Wie das türkische Innenministerium am 8. September verkündete, gilt von nun an landesweit eine Vorschrift zum Tragen des Mund-Nase-Schutzes im Freien. Alle Personen müssen sich demnach auch an den öffentlichen Stränden sowie am Arbeitsplatz an die Maskenpflicht halten. Hotelstrände sind jedoch ausgenommen.


Türkei: Antalya
Die Türkei weitet die Maskenpflicht auf öffentliche Orte im Freien aus, Hotelstrände sind aber ausgenommen.
Die neuen Richtlinien zur Maskenpflicht umfassen laut dem Ministerium alle öffentlichen Bereiche, darunter Straßen, Parks, öffentliche Gartenanlagen und Picknick-Plätze, den öffentlichen Nahverkehr, Strände sowie Fabriken und andere Arbeitsplätze. Die Verordnung wird in allen 81 Provinzen der Türkei in Kraft treten. Gleichzeitig wurde Gastronomie- und Unterhaltungsbetrieben untersagt, nach Mitternacht Musik abzuspielen, ob live oder vom Band. Dies gilt auch für Hotels. Im öffentlichen Nahverkehr dürfen Passagiere nicht mehr stehend mitfahren.
 
Auf Anfrage bestätigte die türkische Botschaft gegenüber CHECK24, dass die neue Regelung auch für Touristen gilt. An Hotelstränden muss jedoch nach wie vor keine Maske getragen werden. Nach intensiven Bestrebungen der Türkei war die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für die vier Provinzen Antalya, Izmir, Aydin und Mugla am 4. August aufgehoben worden, die als beliebte Urlaubsziele gelten. Hohe Hygienestandards sorgen dort für die Sicherheit der Reisenden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Neuseeland Gebirgszug und See
27.07.2021

Neuseeland stoppt Reiseblase mit Australien

Neuseeland hat die quarantänefreie Einreise aus Australien vorerst gestoppt. Für mindestens acht Wochen bleibt die Reiseblase mit dem Nachbarstaat ausgesetzt, in dem es neue Virusausbrüche gibt.
Südafrika: Kapstadt Western Cape
27.07.2021

Südafrika: Lockerung der Corona-Maßnahmen dank sinkender Fallzahlen

Südafrika hat einige der strengen Corona-Beschränkungen im Land gelockert. So ist das Reisen zwischen den Provinzen wieder erlaubt.
Mykonos Windmühlen
27.07.2021

Griechenland: Lockdown auf Mykonos aufgehoben

Griechenland hat den kurzzeitigen Lockdown auf der beliebten Insel Mykonos wieder beendet. Dort galt nach steigenden Corona-Fallzahlen für neun Tage eine nächtliche Ausgangssperre.
Malediven Addu Atoll
26.07.2021

Malediven: Test oder Impfung Pflicht für Hotelgäste auf bewohnten Inseln

Seit dem 26. Juli muss auf den Malediven für den Check-in in eine touristische Unterkunft ein negativer Corona-Test oder ein Impfnachweis erbracht werden. Dies gilt nur für bewohnte Inseln.
Kroatien Istrien
26.07.2021

Kroatien beschränkt Gültigkeit von Corona-Impfungen

Kroatien erkennt für die Einreise nur noch Impfbescheinigungen an, die nicht älter als 210 Tage sind. Gezählt wird die knapp siebenmonatige Frist ab dem Erhalt der letzten Impfdosis.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.