Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Tunesien: Keine Testpflicht für Geimpfte

München, 15.10.2021 | 08:38 | soe

Tunesien erleichtert ab dem 16. Oktober die Einreise für Urlauber. Wer vollständig gegen das Coronavirus geimpft ist, muss dann keinen zusätzlichen PCR-Test mehr vorlegen. Nötig ist neben dem Impfnachweis fortan nur noch eine digitale Einreiseanmeldung.


Tunesien Gebäude Strand
Tunesien schafft die Testpflicht für geimpfte Reisende ab dem 16. Oktober ab.
Wie das tunesische Fremdenverkehrsamt verkündet, werden die Einreisebestimmungen für das nordafrikanische Urlaubsland ab morgen gelockert. Bislang waren alle Einreisenden ab einem Alter von zwölf Jahren verpflichtet, einen maximal 72 Stunden alten PCR-Test vorzuweisen, unabhängig von ihrem Impfstatus. Das Dokument muss auf Englisch oder Französisch vorliegen und einen QR-Code beinhalten oder von den zuständigen Gesundheitsbehörden ausgestellt sein. Diese Pflicht gilt ab Samstag nur noch für ungeimpfte Reisende ab zwölf Jahren, Personen mit Impfschutz können stattdessen ihren Impfnachweis vorlegen.
 
Digitale Einreiseerklärung weiter Pflicht
 
Weiterhin für jeden Einreisenden verpflichtend ist allerdings das Ausfüllen eines digitalen Einreiseformulars vor dem Abflug. Wie das Auswärtige Amt in seinen Reisehinweisen für Tunesien schreibt, sind die Airlines zur Kontrolle dieses Formulars verpflichtet. Die Bestätigung der erfolgten Einreiseanmeldung erfolgt durch zwei Dokumente; beide müssen von dem Reisenden je doppelt ausgedruckt und unterschrieben mitgeführt werden. Sie sind den Beamten des tunesischen Gesundheitsministeriums bei der Einreise zu übergeben.
 
Keine Quarantäne für ungeimpfte Pauschaltouristen
 
Die Quarantänevorschrift für Pauschaltouristen hatte Tunesien bereits zuvor aufgehoben, unabhängig davon, ob diese geimpft sind. Hierfür müssen die Urlauber bei der Einreise einen Voucher über das gebuchte Leistungspaket aus Flügen, Unterkunft und Transfers vorweisen. Individualurlauber müssen sich mit vollständigem Impfschutz ebenfalls nicht in Quarantäne begeben. Wer ohne gebuchtes Pauschalreisepaket und ohne Corona-Impfung nach Tunesien kommt, unterliegt einer Isolationspflicht von mindestens sieben Tagen in einem Quarantänehotel.
 
Hier Urlaub in Tunesien vergleichen

Weitere Nachrichten über Reisen

Südafrika: Kapstadt Western Cape
26.11.2021

Südafrika und Namibia werden Virusvariantengebiete: Das müssen Reisende beachten

Die Bundesregierung erklärt Südafrika und Namibia ab dem 28. November erneut zu Corona-Virusvariantengebieten. In der Folge wird auch der Flugverkehr eingeschränkt.
Felsen der Aphrodite auf Zypern
26.11.2021

Zypern verschärft Corona-Maßnahmen ab 29. November

Zypern verschärft zum 29. November die Corona-Maßnahmen im Land. Ab dann ist unter anderem ein COVID Safe Pass für den Zutritt Gastronomie- und Freizeiteinrichtungen obligatorisch.
Die EU-Kommission plant Maßnahmen zum Klimaschutz.
26.11.2021

EU-Kommission schlägt Beschränkung von Impfpässen vor

Die EU-Kommission hat neue Reiseregelungen vorgeschlagen. Impfungen gegen COVID-19 sollen demnach nur noch neun Monate lang gültig sein.
Paris Panorama
26.11.2021

Frankreich verschärft Corona-Maßnahmen landesweit

In Frankreich greift seit dem 26. November eine verschärfte Maskenpflicht. Darüber hinaus sollen strengere Regularien für die Gültigkeit des Gesundheitspasses eingeführt werden.
Portugal: Algarve
26.11.2021

Portugal: Einreise nur mit Corona-Test auch für Geimpfte

Portugal verschärft angesichts steigender Infektionszahlen die Flug-Einreisebestimmungen. Ab dem 1. Dezember müssen auch Geimpfte und Genesene wieder einen negativen Corona-Test haben.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.