Sie sind hier:

Überschwemmungen in Thailand: Strände auf Ko Samui gesperrt

München, 06.01.2017 | 10:35 | mja

Der heftige Starkregen in Thailand fordert seine ersten Tribute. Wie das Branchenportal FVW am Freitag mitteilt, sind mindestens sechs Menschen bei den Dauerniederschlägen ums Leben gekommen. Auf Ko Samui sind aufgrund des kniehohen Wassers sämtliche Straßen unpassierbar. Nun wurden zahlreiche Strände gesperrt.


Traumstrand in Malaysia
Auch Malaysia ist vom Starkregen betroffen.
Neben Ko Samui sind unter anderem auch die beliebten Urlaubs- und Touristeninseln Koh Phangan und Koh Tao vom Hochwasser betroffen. Nach einem 24-stündigen Dauerniederschlag in der Nacht zum 5. Januar 2017 leiden laut Angaben der örtlichen Behörden fast 500.000 Menschen unter den Folgen des außergewöhnlich starken Regens. Zudem sind mindestens 120.000 Haushalte von den Überschwemmungen betroffen. Aus Sicherheitsgründen wurden nun viele Strände auf Ko Samui gesperrt. Badengehen wurde verboten.

Dem Branchenportal zufolge gibt es die schlimmsten Schäden weiter südlich des Landes. Hier sollen mehrere Eisenbahn-Verbindungen unterbrochen sein. Zudem wurde ein Flughafen geschlossen, heißt es in der Mitteilung weiter. Passagiere von und nach Ko Samui müssen aktuell mit massiven Behinderungen im Luftverkehr rechnen. Neben verspäteten Flügen werden auch gestrichene Verbindungen erwartet. Darüber hinaus kämpfen auch die Menschen in Malaysia gegen das schwere Unwetter an.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Dominikanische Republik Punta Cana Strand
01.12.2020

Dominikanische Republik: Corona-Ausgangssperre verlängert

Hoffnungen für ein Ende der Reisewarnung in der Dominikanischen Republik wurden zuletzt größer. Nun hat der Karibikstaat die bestehende Ausgangssperre verlängert.
kanada alberta
01.12.2020

Kanada behält Einreisesperre für Touristen bis 21. Januar 2021

Kanada verlängert die Einreisesperre für Urlauber bis mindestens zum 21. Januar 2021. Damit bleiben die Grenzen einen weiteren Monat geschlossen.
Ägypten: Sharm el Sheikh Nuweiba Taba
01.12.2020

Ägypten-Einreise: Lange Wartezeiten bei PCR-Test möglich

Einreisende nach Ägypten sollten sich auf längere Wartezeiten beim PCR-Test an einem ägyptischen Flughafen einstellen. Wie Sie diese umgehen können, erfahren Sie hier.
Türkei: Bodrum
01.12.2020

Türkei: Ausgangssperre an Wochenenden

Die türkische Regierung hat striktere Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus verkündet. Ein Teil davon ist eine Ausgangssperre an Wochenenden.
Thailand_Mekong
01.12.2020

Thailand Urlaub: Kein Massentourismus vor März 2021

Thailand will sich erst im Frühjahr 2021 wieder für den regulären Tourismus öffnen. Bis dahin dürfen nur Langzeitbesucher mit Spezialvisum ins Land.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.