Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Corona-Maßnahmen: Ungarn weitet Maskenpflicht aus

München, 18.09.2020 | 10:34 | soe

In Ungarn herrschen künftig strengere Vorgaben für gastronomische Betriebe sowie eine umfassendere Maskenpflicht. Ministerpräsident Viktor Orban will mit den strengeren Maßnahmen die weitere Verbreitung des Coronavirus eindämmen, dessen Fallzahlen zuletzt stark angestiegen waren. Zudem bleiben die ungarischen Grenzen für Ausländer weiterhin geschlossen.


Ungarn: Balaton
Ungarn verschärft die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus.
Für Restaurants und Bars in Ungarn gilt von nun an eine Sperrstunde um 23 Uhr, wie aus einem auf Facebook veröffentlichen Video des Ministerpräsidenten hervorgeht. Des Weiteren muss nun an mehr öffentlichen Orten ein Mund-Nase-Schutz getragen werden. Bislang galt die Maskenpflicht nur für öffentliche Verkehrsmittel sowie im Handel, ab sofort wird sie auf Kinos, Theater, Amtsgebäude sowie Gesundheitseinrichtungen ausgeweitet. Darüber hinaus hält Ungarn die Grenzen für Ausländer weiterhin geschlossen. Seit dem 1. September lässt das Land keine internationalen Besucher mehr einreisen. Die Maßnahme war zunächst für einen Monat anberaumt, gilt nun aber auch über den September hinaus.
 
Ungarn verzeichnete zuletzt stark ansteigende Infektionszahlen mit dem Coronavirus, derzeit beläuft sich die Inzidenz landesweit auf rund 42 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Als einer der Hotspots gilt die Hauptstadt Budapest, welche am 16. September vom Robert Koch-Institut als Risikogebiet eingestuft wurde. In der Folge erließ das Auswärtige Amt eine Reisewarnung für die Region.

Weitere Nachrichten über Reisen

St. Lucia
27.01.2023

St. Lucia schafft alle Corona-Einreiseregelungen ab

In St. Lucia fällt am 1. Februar die letzte coronabedingte Einreiseregelung weg. Damit müssen Urlauberinnen und Urlauber nicht länger das Einreiseformular zum Gesundheitszustand ausfüllen.
Ibiza-Spanien
27.01.2023

Spanien: Maskenpflicht in Flugzeug, Bus und Bahn fällt

In Spanien wird die Maskenpflicht im öffentlichen Personenverkehr, darunter auch in Flugzeugen, abgeschafft. Die Lockerung der noch bestehenden Corona-Maßnahme tritt am 8. Februar in Kraft.
Dominikanische Republik Puerto Plata Sousa
27.01.2023

Dominikanische Republik verkürzt Reisepass-Gültigkeit

Die Einreisebestimmungen in der Dominikanischen Republik werden vorübergehend vereinfacht. Statt sechs Monate muss ein Reisepass nur über die Dauer der Reise gültig sein.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
26.01.2023

Frankreich: Generalstreik am 31. Januar angekündigt

Für den 31. Januar haben französische Gewerkschaften erneut zu einem Generalstreik aufgerufen. Reisende müssen mit massiven Behinderungen im gesamten Transportsektor rechnen.
Australien Sydney Bondi Beach
25.01.2023

Australien: Einschränkungen wegen Nationalfeiertag am 26. Januar

Am 26. Januar wird der australische Nationalfeiertag begangen. Anlässlich des Australia Days müssen Reisende mit Einschränkungen durch Feierlichkeiten und Proteste indigener Gruppen rechnen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.