Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Eintritt für Venedig erst ab September fällig

München, 26.04.2019 | 08:51 | lvo

Künftig müssen Touristen beim Besuch der italienischen Lagunenstadt Venedig ein Eintrittsgeld entrichten. Die Einführung der Gebühr war zunächst für den 1. Mai angesetzt. Wie das Branchenmagazin Touristik Aktuell jedoch am Donnerstag berichtete, konnte die Frist nicht eingehalten werden. Nun sollen Urlauber erst ab September zahlen.


Italien: Venedig Rialto
Der Eintrittspreis für Venedig wird erst ab September 2019 fällig.
Grund für den Aufschub sind Probleme bei der Umsetzung des Eintrittsgeldes. Diese hätten den Zeitplan verzögert. Angekündigt wurde die Einführung einer Abgabe für Touristen bereits im Jahr 2018. Ende Februar 2019 wurde schließlich die Höhe der Kosten festgelegt. Von Tagestouristen verlangt die Lagunenstadt demnach ab September drei Euro pro Tag und pro Person. Im kommenden Jahr soll die Pauschale auf sechs Euro ansteigen.

Nicht von den zusätzlichen Kosten betroffen sind Urlauber, die eine Unterkunft innerhalb der Stadt gebucht haben. Diese entrichten dagegen bereits seit 2011 eine Übernachtungssteuer. Hotelgäste zahlen seit Oktober 2018 3,50 Euro pro Nacht in einem 3-Sterne-Hotel und 4,50 Euro je Nacht in einer Unterkunft mit vier Sternen. Die zusätzlichen Einnahmen sowohl durch Übernachtungsgäste als auch durch Tagesbesucher möchte Venedigs Bürgermeister Luigi Brugnaro eigenen Angaben zufolge zur Erhaltung und Pflege der Stadt einsetzen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Thailand: Koh Phi Phi
22.10.2021

Thailand öffnet für 46 statt nur zehn Länder

Thailand hat die genauen Bedingungen für die ersehnte touristische Öffnung am 1. November bekannt gegeben. Statt der angekündigten zehn Länder stehen nun sogar 46 Staaten auf der Liste.
Verker auf der Tower Bridge
21.10.2021

England verhängt keine neuen Corona-Maßnahmen - trotz steigender Infektionszahlen

England bleibt bei seiner Abschaffung der Corona-Maßnahmen. Trotz der ansteigenden Inzidenzwerte wird es laut Gesundheitsministerium keine Nachweis- oder Maskenpflicht geben.
Sofia Alexander-Newski-Kathedrale
21.10.2021

Bulgarien verschärft Corona-Beschränkungen

Bulgarien führt zum 21. Oktober striktere Corona-Maßnahmen ein. Für die Innenbereiche von Restaurants und Einkaufszentren wird künftig ein Zertifikat benötigt.
Lettland
21.10.2021

Lettland im Lockdown seit 21. Oktober

Lettland ist am 21. Oktober in den Lockdown getreten. Ab sofort gilt unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre, ebenso müssen nicht lebensnotwendige Geschäfte schließen.
Island: Fjaðrárgljúfur
20.10.2021

Island beendet Corona-Beschränkungen im November

Island will Mitte November alle verbliebenen Corona-Auflagen abschaffen. Bereits seit heute gilt auf der Insel keine Maskenpflicht mehr.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.