Sie sind hier:

Vietnam verlängert E-Visum

München, 18.02.2019 | 15:37 | lvo

Vietnam-Urlauber können sich freuen: Die E-Visum-Option für das beliebte südostasiatische Land wird um zwei Jahre verlängert, wie das Branchenportal TRVL Counter am Montag berichtet. Zunächst bis 2021 wird das Online-Programm, dass 2017 testweise eingeführt wurde, erhältlich sein.


Vietnam Hue Tempel
Das E-Visum für einen Urlaub in Vietnam ist noch bis 2021 erhältlich.
Das elektronische Visum für Vietnam wird nun bis 31. Januar 2021 vergeben. Es gilt weiterhin für eine einmalige Einreise sowie einen Aufenthalt von maximal 30 Tagen. Die Bearbeitungsdauer beträgt drei Tage. Bei einem Urlaub von maximal 15 Tagen benötigen deutsche Staatsbürger weiterhin kein Visum. Die freie Einreise ist aktuell noch bis 30. Juni 2021 möglich. Die Visumfreiheit wurde 2015 erstmals eingeführt und zunächst auf ein Jahr beschränkt. Seitdem verlängerte sich die Regelung jedoch jedes Jahr und zuletzt um drei Jahre. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird Vietnam demnach sowohl die visumfreie Einreise bei einem Aufenthalt von bis zu 15 Tagen, als auch die Möglichkeit des E-Visums bei längeren Urlauben auch nach 2021 beibehalten.

Auch Ägypten hat das E-Visum im Sommer 2018 aufgerüstet. Der Prozess des Visumserwerbs soll dadurch einfacher und sicherer gestaltet werden. Dazu wurde für das beliebte Urlaubsland eine neue Website geschaffen, welche die Visavergabe in wenigen Schritten erklärt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Thailand-Koh-Samui
20.05.2019

Thailand schließt Nationalparks

Thailand hat mehrere Nationalparks vorübergehend geschlossen. Die Maßnahme wurde zum Schutz der Touristen während der Regenzeit, aber auch für die Erholung der Natur ergriffen.
Einreise Visa Visum Pass
16.05.2019

Sri Lanka setzt Einreise ohne Visum aus

Sri Lanka hat das erst zum 1. Mai 2019 gestartete Programm zur visumfreien Einreise bis auf Weiteres eingestellt. Touristen müssen nun wieder eine Genehmigung beantragen.
Amsterdam Kanalbrücke
16.05.2019

Amsterdam erhebt Bettensteuer

Die Stadtregierung von Amsterdam hat die Erhebung einer Bettensteuer beschlossen. Künftig sollen Touristen drei Euro pro Nacht und Person zahlen.
Plastik am Strand
15.05.2019

Italien: Capri verbietet Einwegplastik

Die italienische Insel Capri hat die Benutzung von Produkten aus Wegwerfplastik mit sofortiger Wirkung untersagt. Bei Verstößen droht eine Geldstrafe von bis zu 500 Euro.
Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
14.05.2019

Peru verschärft Zugangsbeschränkung zu Machu Picchu

Die Zugangsbegrenzung zur Inkastadt Machu Picchu in Peru wird weiter verschärft. Nur noch an drei Stunden pro Tag soll der registrierungspflichtige Besuch erlaubt sein.