Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Vietnam verlängert E-Visum

München, 18.02.2019 | 15:37 | lvo

Vietnam-Urlauber können sich freuen: Die E-Visum-Option für das beliebte südostasiatische Land wird um zwei Jahre verlängert, wie das Branchenportal TRVL Counter am Montag berichtet. Zunächst bis 2021 wird das Online-Programm, dass 2017 testweise eingeführt wurde, erhältlich sein.


Vietnam Hue Tempel
Das E-Visum für einen Urlaub in Vietnam ist noch bis 2021 erhältlich.
Das elektronische Visum für Vietnam wird nun bis 31. Januar 2021 vergeben. Es gilt weiterhin für eine einmalige Einreise sowie einen Aufenthalt von maximal 30 Tagen. Die Bearbeitungsdauer beträgt drei Tage. Bei einem Urlaub von maximal 15 Tagen benötigen deutsche Staatsbürger weiterhin kein Visum. Die freie Einreise ist aktuell noch bis 30. Juni 2021 möglich. Die Visumfreiheit wurde 2015 erstmals eingeführt und zunächst auf ein Jahr beschränkt. Seitdem verlängerte sich die Regelung jedoch jedes Jahr und zuletzt um drei Jahre. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird Vietnam demnach sowohl die visumfreie Einreise bei einem Aufenthalt von bis zu 15 Tagen, als auch die Möglichkeit des E-Visums bei längeren Urlauben auch nach 2021 beibehalten.

Auch Ägypten hat das E-Visum im Sommer 2018 aufgerüstet. Der Prozess des Visumserwerbs soll dadurch einfacher und sicherer gestaltet werden. Dazu wurde für das beliebte Urlaubsland eine neue Website geschaffen, welche die Visavergabe in wenigen Schritten erklärt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Traumstrand in Malaysia
06.12.2021

Malaysia erlaubt Deutschen keine Einreise nach Langkawi

Malaysia erlaubt Reisenden aus Deutschland bis auf Weiteres keine Einreise nach Langkawi. Die Bundesrepublik wurde aufgrund aufgetretener Omikron-Fälle aus der Reiseblase ausgeschlossen.
Schweiz Flagge Matterhorn
06.12.2021

Schweiz führt Testpflicht für Geimpfte ein

Angesichts der Verbreitung der Omikron-Variante müssen seit dem 4. Dezember alle Personen, die in die Schweiz reisen wollen, einen negativen PCR-Test vorlegen. Das gilt auch für vollständig Geimpfte.
Arzt trägt Impfung in Impfpass ein.
06.12.2021

Mehrere Bundesländer kippen 2G-Plus für Geboosterte

Mehrere Bundesländer kippen die 2G-Plus-Regel. Damit unterliegen Menschen mit Booster-Impfung künftig keiner Testpflicht.
In Oslo eröffnete am 22. Oktober das neue Munch-Museum.
06.12.2021

Norwegen: Testpflicht unabhängig vom Impfstatus eingeführt

In Norwegen wurde die Testpflicht für Einreisende bei Ankunft verschärft. Ab sofort müssen auch Geimpfte und Genesene einen COVID-Test bei Grenzübertritt durchführen.
Reisepass auf einer Landkarte des Vereinigten Königreichs von Großbritannien
06.12.2021

Großbritannien führt Test vor Einreise für Geimpfte ein

Großbritannien fordert wieder von allen Einreisenden einen Corona-Test vor der Ankunft. Die neue Regelung soll nur vorübergehend sein und gilt ab dem 7. Dezember.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.