Sie sind hier:

Vietnam verlängert E-Visum

München, 18.02.2019 | 15:37 | lvo

Vietnam-Urlauber können sich freuen: Die E-Visum-Option für das beliebte südostasiatische Land wird um zwei Jahre verlängert, wie das Branchenportal TRVL Counter am Montag berichtet. Zunächst bis 2021 wird das Online-Programm, dass 2017 testweise eingeführt wurde, erhältlich sein.


Vietnam Hue Tempel
Das E-Visum für einen Urlaub in Vietnam ist noch bis 2021 erhältlich.
Das elektronische Visum für Vietnam wird nun bis 31. Januar 2021 vergeben. Es gilt weiterhin für eine einmalige Einreise sowie einen Aufenthalt von maximal 30 Tagen. Die Bearbeitungsdauer beträgt drei Tage. Bei einem Urlaub von maximal 15 Tagen benötigen deutsche Staatsbürger weiterhin kein Visum. Die freie Einreise ist aktuell noch bis 30. Juni 2021 möglich. Die Visumfreiheit wurde 2015 erstmals eingeführt und zunächst auf ein Jahr beschränkt. Seitdem verlängerte sich die Regelung jedoch jedes Jahr und zuletzt um drei Jahre. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird Vietnam demnach sowohl die visumfreie Einreise bei einem Aufenthalt von bis zu 15 Tagen, als auch die Möglichkeit des E-Visums bei längeren Urlauben auch nach 2021 beibehalten.

Auch Ägypten hat das E-Visum im Sommer 2018 aufgerüstet. Der Prozess des Visumserwerbs soll dadurch einfacher und sicherer gestaltet werden. Dazu wurde für das beliebte Urlaubsland eine neue Website geschaffen, welche die Visavergabe in wenigen Schritten erklärt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Spanien: Mallorca Cala Millor
15.01.2020

Mallorca erhält 2020 neue Busse im Süden und Osten

Der Linienverkehr auf Mallorca wird weiter ausgebaut. Noch im Jahr 2020 entstehen im Zuge der Erweiterung neue Buslinien im Süden und Osten der Insel.
Niederlande
14.01.2020

Niederlande: Holland ist nicht gleich Holland

Holland nennt sich jetzt Niederlande. Gemeint ist das Tourismus-Marketing des Landes, das sich international nun nicht mehr als Holland bezeichnet.
Paar im Urlaub
13.01.2020

Dorf Corenno Plinio in Italien verlangt künftig Eintritt

Der kleine Ort Corenni Plinio am Comer See verlangt von Touristen künftig ein Eintrittsgeld. Fünf Euro sollen Besucher ab März 2020 zahlen.
Aschewolke über einem Vulkan
13.01.2020

Philippinen: Flughafen Manila wegen Vulkanaktivität geschlossen

Die gefährlich erhöhte Aktivität des Vulkans Taal hat zur Einstellung des Flugbetriebs am Flughafen Manila geführt. Mehr als 100 Flüge wurden bereits gestrichen.
Schneemassen auf Dächern
10.01.2020

Wetterwarnungen für Großbritannien, Kanada und die USA

In den kommenden Tagen wird es in mehreren Reiseländern ungemütlich. In Großbritannien wird vor starken Winden und Niederschlägen gewarnt, in den USA und Kanada vor einem heftigen Wintereinbruch.