Sie sind hier:

Fastenmonat Ramadan sorgt für Verzögerung bei Visum-Erteilung

München, 16.05.2017 | 10:25 | mja

Weil am 27. Mai 2017 der Fastenmonat Ramadan beginnt, müssen Reisende, die ein Visum für ein islamisches Land benötigen, mit mehr Zeit bei der Erteilung rechnen. Das gab der Visa Dienst Bonn am vergangenen Donnerstag auf seiner Website bekannt. Der Ramadan endet am 25. Juni.


Omanische Rial
Statt bisher 13 Euro müssen Reisende in Oman nun 50 Euro für ihr Visum zahlen. Foto: Maria Jahns
In den folgenden vier Wochen sollten sich Urlauber bei allen Botschaften und Konsulaten arabischer Staaten sowie Ländern mit „überwiegend oder teilweise islamischer Bevölkerung“ auf Verzögerungen bei der Einreisevergabe einstellen, heißt es in der Mitteilung weiter. Diese Einschränkung betrifft dem Dienst zufolge vor allem Visa-Anträgen und Dokumentenlegalisationen. Außerdem weist die Service-GmbH darauf hin, dass der Ramadan nach einem Monat mit einem mehrtägigen „Fastenbrechen-Fest“ beendet wird. In dieser Zeit müssen Reisende mit geschlossenen Botschaften und Konsulaten arabischer Länder rechnen. Der Visa Dienst Bonn empfiehlt dies, bei der Reiseplanung mit zu berücksichtigen.

Neben der Verzögerung bei der Einreise-Erteilung sollten Urlauber in Oman deutlich höhere Visum-Gebühren einplanen. Wie das Auswärtige Amt mitteilte, hat das arabische Land Ende April das Kurzzeitvisum von zehn Tagen durch ein einmonatiges ausgetauscht. Statt umgerechnet 13 Euro müssen Reisende nun etwa 50 Euro zahlen (Stand: 2. Mai 2017).

 

Weitere Nachrichten über Reisen

Portugals Hauptstadt Lissabon
17.06.2019

Portugal unter den Top 3 der friedlichsten Länder 2019

Portugal schafft es in diesem Jahr unter die Top 3 der friedlichsten Länder der Welt. Damit ist es das beliebteste europäische Urlaubsland im Global Peace Index 2019.
Costa Rica
14.06.2019

Costa Rica eröffnet 29. Nationalpark

Anlässlich des Weltumwelttages am 5. Juni hat Costa Rica die Eröffnung eines neuen Nationalparks angekündigt. Für das kleine lateinamerikanische Land ist es bereits das 29. geschützte Gebiet.
Finnland
13.06.2019

Finnland wird Klimaschutz-Vorreiter

Finnland wird zum europäischen Klimaschutzvorreiter. Bis 2035 will das skandinavische Land klimaneutral werden.
Alcudia Altstadt autofrei
12.06.2019

Alcúdia auf Mallorca bekommt behindertengerechten Strand

Die Stadt Alcúdia im Norden Mallorcas hat ihren Strand ausgebaut. Der beliebte Küstenabschnitt ist nun behindertengerecht.
JTWC: Zyklon Vayu Indien
11.06.2019

Zyklon Vayu bedroht Indien

Ein Tropensturm zieht im Indischen Ozean auf die Westküste Indiens zu. Auch die Millionenmetropole Mumbai könnte von Vayu betroffen sein.