Sie sind hier:

Weißrussland ändert Einreisebestimmungen für Deutsche

München, 02.01.2018 | 14:17 | lvo

Mit Beginn des neuen Jahres passt Weißrussland die Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger an. Für große Teile Weißrusslands wird zwar weiterhin ein Visum benötigt. Dennoch können Urlauber aus den EU-Staaten künftig visumsfrei bis zu zehn Tage lang in Gebiete rund um den Park der traditionsreichen künstlichen Wasserstraße des Augustow-Kanals sowie den Nationalpark Belovezhskaya Pushcha (Białowieża-Urwald) reisen.


Ohne Reisepass kein Girokonto für jedermann
Weißrussland hat die Einreisebestimmungen vereinfacht.
Kurzreisende nach Weißrussland können sich bereits seit Februar 2017 visumsfrei bis zu fünf Tage im Land aufhalten. Die Bedingung ist, dass die Einreise über den Flughafen der Hauptstadt Minsk erfolgt. Am 1. Januar 2018 hat das Auswärtige Amt (AA) die Neuerung unter den Einreisebestimmungen in die osteuropäische Republik hinzugefügt. Mit der zehntägigen Visumsfreiheit wird es Touristen zudem ermöglicht, die Städte Brest und Grodno im Westen des Landes zu besuchen. Eine Weiterreise in andere Gebiete ist ohne gültiges Visum jedoch nicht möglich.

Auch Ägypten und Saudi-Arabien haben die Einreisebestimmungen vereinfacht. Seit Dezember können Ägypten-Urlauber vorab ein elektronisches Visum beantragen und so Zeit am Flughafen einsparen. Saudi-Arabien hatte zum Ende des Jahres 2017 bereits einige der strengen Gesetze gelockert. So öffnet sich das Land nun auch für Besucher und hat die baldige Vergabe von Touristen-Visa angekündigt.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Die Altstadt von Zürich
27.03.2020

Schweiz schließt Grenze und verhängt Einreiseverbot

Die Schweiz hat ihre Grenzen für fast alle Ausländer geschlossen. Daneben hat auch Japan dichtgemacht. Mehrere Flughäfen schließen zudem für den Passagierbetrieb.
Palast in Bangkok
26.03.2020

Thailand schließt die Grenzen für Ausländer

Thailand schließt seine Grenzen für Staatsangehörige anderer Länder. Ab dem 26. März sind alle Einreisewege zu Land, zu Wasser und in der Luft für Ausländer dicht.
kanada alberta
25.03.2020

Kanada verlängert Einreisestopp bis Ende Juni

Kanada verlängert die verhängte Einreisesperre bis Ende Juni 2020. Damit dürfen in den kommenden drei Monaten keine Ausländer mehr in das nordamerikanische Land.
Stopp-Schild
24.03.2020

Spanien, Kuba und Hongkong verhängen Einreisestopp

Spanien, Kuba und Hongkong haben ihre Grenzen für Ausländer geschlossen. Personen ohne Aufenthaltsberechtigung dürfen für 14 beziehungsweise 30 Tage nicht mehr einreisen.
Freizeitparks: Achterbahnfahrten sind inklusive - doch Übernachtungen in parkeigenen Hotels sind teuer.
20.03.2020

Freizeitparks in Deutschland verschieben Saisonstart

Veranstaltungen sind abgesagt, soziale Kontakte sollen reduziert werden: Wegen der Corona-Krise sind nun auch die deutschen Freizeitparks gezwungen, ihren Saisonstart zu verschieben.