Sie sind hier:

Waldbrände in Kalifornien: Zehntausende evakuiert

München, 06.12.2017 | 09:50 | hze

Der US-Bundesstaat Kalifornien wird schon wieder von einem verheerenden Waldbrand heimgesucht. Wie das Branchenmagazin FVW berichtet, brach das Feuer unweit der Ortschaft Ventura, nördlich von Los Angeles, aus und verbreitete sich durch die extreme Trockenheit und starke Winde explosionsartig. Rund 27.000 Anwohner mussten evakuiert werden, 260.000 Menschen waren ohne Strom.
 


Waldbrand
Waldbrände wüten auf mehr als 200 Quadratkilometern in den Bergen nördlich von Los Angeles im US-Bundesstaat Kalifornien.
Laut FVW hatte der Waldbrand in den Bergen zwischen Santa Barbara und Los Angeles binnen kürzester Zeit mehr als 120 Quadratkilometer Fläche zerstört. Die Behörden gehen mittlerweile davon aus, dass über 200 Quadratkilometer und mehr als 150 Gebäude den Flammen zum Opfer fielen. Hunderte Rettungskräfte sind im Einsatz. Die heftigen Winde fachen die Flammen jedoch immer wieder an. Gegenüber der Los Angeles Times zeigte sich Venturas Feuerwehr-Chef Mark Lorenzen wenig optimistisch. Die Aussichten, die Feuer einzudämmen, seien nicht gut. „Das wird von Mutter Natur entschieden“, so Lorenzen weiter.

Auch ein Todesopfer ist im Zusammenhang mit den Flammen zu beklagen, als eine Person auf einer wegen des Brandes gesperrten Straße mit dem Auto verunglückte. Ein Feuerwehrmann sei bei den Löscharbeiten verletzt worden. Neben den Evakuierungen und gesperrten Straßen kann es jederzeit auch zu Problemen im Flugverkehr von Los Angeles kommen. Zuletzt mussten im Oktober unzählige Flüge in San Francisco gestrichen werden, da der Rauch schwerer Waldbrände in der Region die Sicht stark eingeschränkt hatte. Seit Mai hat der US-Bundesstaat anhaltend mit Bränden zu kämpfen. Im Frühjahr hatten hingegen Stürme für heftige Überschwemmungen gesorgt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Edinburgh
10.07.2020

Keine Quarantäne mehr bei Reisen nach England und Schottland

Nach England schafft auch Schottland die Quarantänepflicht ab dem 10. Juli ab. Reisende müssen sich nur noch in Wales und Nordirland in Isolation begeben.
Finnland
10.07.2020

Finnland erlaubt Einreise ab 13. Juli

Finnland empfängt ab dem 13. Juli wieder ausländische Besucher. Das nordische Land hebt die Reisebeschränkungen dann für zahlreiche europäische Staaten auf.
Palma de Mallorca
10.07.2020

Mallorca erlässt Maskenpflicht in der Öffentlichkeit

Die balearischen Inseln verschärfen ab dem 13. Juli die Maskenpflicht. Der Mund-Nase-Schutz muss dann fast überall im öffentlichen Raum getragen werden.
Ägypten: Sharm el Sheikh Nuweiba Taba
09.07.2020

Ägypten: Urlauber-Hotline für Corona-Infos

Urlaubern in Ägypten steht künftig eine Info-Hotline zur Verfügung. Darüber erhalten Touristen sowohl Angaben zu Corona-Regelungen als auch Informationen über Öffnungszeiten und mehr.
Strand mit Palme
08.07.2020

Südsee: Tahiti öffnet ab 15. Juli die Grenzen

Das Südseeparadies Tahiti begrüßt ab dem 15. Juli wieder internationale Urlauber. Dann entfällt auch die Quarantänepflicht.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.