Sie sind hier:

10 gute Gründe für eine Reise auf die Malediven

Malediven: Palmeninsel - Emotion

Schon die Anreise ist ein echtes Erlebnis: Wer sich mit dem Wasserflugzeug aus der Luft oder mit dem traditionellen Dhoni-Boot über den Indischen Ozean seiner Hotelinsel nähert, weiß sofort, dass dieser Urlaub etwas ganz Besonderes wird. Für manche sind sie der romantischste Ort der Welt, andere verlieben sich in die traumhaft weißen Strände und das kristallklare Wasser, das sich perfekt zum Schnorcheln oder Tauchen eignet. Eines ist sicher: Die Malediven versetzen jeden Besucher in Erstaunen und versprechen fantastische Urlaubstage voller Sonne und Meer. Was noch alles für einen Urlaub auf den Trauminseln im Indischen Ozean spricht, haben wir für euch hier zusammengestellt.

01

Keine Insel wie die andere

Die große Vielfalt der Malediven
Malediven: Inseln - Atolle

Eine Reise auf die Malediven ist schon deshalb etwas ganz Besonderes, weil sie alles andere als ein gewöhnliches Land sind: Der Inselstaat besteht aus ganzen 1196 Eilanden, von denen rund 300 bewohnt sind und sich bereisen lassen. Die meisten davon tragen exotische Namen wie Makunudu, Kuramathi oder Eriyadu und machen damit bereits im Vorhinein Lust auf Urlaub. Überall gibt es Palmen, tropische Pflanzen und einen traumhaft weißen Sandstrand mit türkisblauem Wasser. Dennoch ist jedes Resort ein klein wenig anders: Das eine hat das ideale Hausriff zum Tauchen mit Mantarochen direkt vor der Tür, das nächste bietet Ruhe und Romantik pur und wieder ein anderes verfügt über die schönsten Wasserbungalows für süße Träume auf dem Meer. 

  • Die beliebtesten Atolle: Die Malediveninseln verteilen sich auf insgesamt 26 ringförmige Korallenriffe, die sogenannten Atolle. Zu den beliebtesten dieser Atolle zählen das Nord-Malé-Atoll, Lhaviyani und Alif Alif – sowie Dutzenden weiteren.
02

Weißer Sand und blaues Meer

Das schönste Badeparadies der Welt
Malediven: Strand IV

Die Malediven gehören zu den bezauberndsten Orten der Welt: Es gibt wohl kaum etwas Schöneres, als an den traumhaft weißen Korallenstränden zu liegen und anschließend im seichten türkisfarbenen Wasser der Lagunen zu planschen. Als Badeparadies sind die Malediven absolut einzigartig: Bei Wassertemperaturen von durchschnittlich 28 Grad könnt ihr ganz entspannt mehrere Stunden am Stück im Meer verbringen. Und weil die Lagunen vom offenen Meer abgetrennt sind, ist das Baden und Schnorcheln hier auch für Kinder meist viel sicherer als anderswo.    

  • Die schönsten Strände: Eigentlich ist es gänzlich unmöglich, die unzähligen Traumstrände der Malediven untereinander zu gewichten. Zu den Schönsten gehören aber ganz sicher Fihalhohi Island, Baros, Meeru Island sowie Summer Island
03

Im Gleitflug über den Ozean

Die außergewöhnliche Anreise
Malediven: Wasserflugzeug

Von der Hauptinsel Malé aus, wo alle internationalen Flugzeuge landen, gibt es gleich mehrere außergewöhnliche Möglichkeiten, um ans Ziel seiner Träume zu gelangen: Das typische Transportmittel um die umliegenden Inseln zu erreichen, ist heute das Speedboat, das mit rund 30 Stundenkilometern übers Wasser gleitet. Die Fahrt auf den schnellen Booten bringt viel Spaß mit sich, ist allerdings körperlich nicht ganz unanstrengend. Wer zu einer der weiter entfernten Inseln möchte, nimmt daher lieber das Wasserflugzeug. Der Flug in den kleinen Maschinen mit meist nur 15 Sitzplätzen ist ein echtes Erlebnis!  

  • Tipps für die Anreise: Das traditionelle Transportmittel um die umliegenden Inseln von Malé zu erreichen, ist das Dhoni: Bei der Fahrt auf dem langsamen Motorboot kann man sich perfekt auf einen ruhigen Urlaub einstimmen. Der Rumpf der Schiffe ist aus dem sehr harten Holz der Kokospalme gefertigt, was die Boote sehr widerstandsfähig macht und vor Beschädigungen durch Korallenriffe schützt.
04

Tropisches Klima

Das perfekte Urlaubswetter
Malediven: Strand V

Auf den Malediven herrscht das ganze Jahr über ein sehr angenehmes tropisches Klima. Im wenig stürmischen Indischen Ozean gelegen, gibt es hier zumeist ein konstant warmes Wetter mit durchschnittlichen Temperaturen um die 29 Grad. Selbst nachts fallen die Temperaturen nur selten unter 25 Grad. Das Klima der Malediven ist stark vom Monsun geprägt: Zwischen Mai und Oktober bringt der Südwest-Monsun einige Niederschläge mit sich, die allerdings der ganzjährig angenehmen Wassertemperatur keinen Abbruch tun. 

  • Die perfekte Reisezeit für den Badeurlaub: Optimal zum Verreisen eignen sich die Monate zwischen Dezember und März. Dann gibt es auf den Malediven nur sehr wenige Regentage, dafür aber Sonne satt!
05

Bunte Unterwasserwelt

Die fantastischen Korallenriffe zum Schnorcheln und Tauchen
Malediven: Clownfische

Die einmalige Unterwasserwelt der maledivischen Inseln gehört zu den größten Naturerlebnissen unseres Planeten. Bei einem Tauchgang sind Begegnungen mit quietschbunten Clownfischen, scheuen Riffhaien und anmutig durchs Meer segelnden Mantarochen nahezu garantiert. Viele der Inseln besitzen ein eigenes Hausriff, wo ihr ganz bequem vom Strand aus lostauchen könnt. Hunderte Fischarten machen das Leben unter Wasser unglaublich farbenfroh sowie vielfältig und sorgen für abwechslungsreiche und unvergessliche Unterwassererlebnisse. Wer nicht tauchen will, geht einfach Schnorcheln und schaut sich die Fische von oben an.   

Perfekte Inseln zum Tauchen und Schnorcheln:

06

Schönheit und Stille

Ein Ort für Ruhe und echte Romantik
Malediven: Strand III

Während anderswo die Hotels oft dicht an dicht gebaut sind, gibt es auf den Malediven jede Menge Platz für den einzelnen Urlauber. Die meisten Resorts befinden sich auf einer eigenen Insel und lassen so viel Raum für ruhige und romantische Momente. Viele Eilande sind so klein, dass man ganz entspannt herumlaufen und sich dabei ein gemütliches Plätzchen suchen kann, wo man ungestört ist. Unter Palmen liegend könnt ihr die Stille genießen und später allein, mit Freunden oder der Familie den Sonnenuntergang ansehen.

Die romantischsten Hotelinseln auf den Malediven:

  • Gili Lankanfushi
  • Baros Maldives
  • Maafushivaru
07

Süße Träume auf dem Meer

Die traumhaften Wasserbungalows
Bild Safari Island Resort
113 Fotos

Wacht ihr doch einmal inmitten des Indischen Ozeans auf! Die vielen fantastischen Hüttenbungalows, in denen ihr auf Pfählen direkt über dem Wasser traumhafter Lagunen schlaft, bieten einzigartige Momente beim Aufwachen. Wer hier am Morgen nach einer träumerischen Nacht das Fenster öffnet, blickt direkt hinaus auf das türkisfarbene Meer und den tiefblauen Himmel. Nicht selten kann man dann sogar das Frühstück direkt auf der eigenen Terrasse genießen. Ein starker Kaffee, frisch gepresster Orangensaft und dazu eine sanfte Meeresbrise um die Nase: willkommen im Paradies!  

Schöne Hotelinseln mit exklusiven Wasserbungalows:

08

Einheit von Körper und Geist

Ein Ort für Wellness und Wassersport
Malediven: Surfen

Wer sich und seinem Körper einmal so richtig was Gutes tun möchte, ist auf den Malediven genau richtig: Hier könnt ihr nicht nur wunderbar baden, tauchen und schnorcheln, sondern sich auch so richtig sportlich austoben und zugleich tiefe Entspannung finden. Viele der Inseln eignen sich Dank der frischen Ozeanwinde ideal zum Windsurfen und Segeln. Oft gibt es dabei auch die Möglichkeit, einen Kurs zu belegen. Wer Körper und Geist einmal völlig zur Ruhe bringen möchte, sucht sich eines der zahlreichen Resorts mit umfassendem Wellnessangebot und lässt sich mit Blick auf den Sonnenuntergang massieren.

  • Die beste Reisezeit für Wassersport: Wer nicht nur am Strand liegen und die Sonne genießen will, sondern auf dem Surfbrett oder Segelboot die Malediven erkunden möchte, sollte zwischen Mai und Oktober verreisen. Dann regnet es zwar etwas mehr als im Frühjahr, dafür weht aber auch oft ein ordentlicher Wind. Ideale Bedingungen, um sich übers Wasser schießen zu lassen.
09

Ein Traum in Orange

Die malerischen Sonnenuntergänge
Malediven: Sonnenuntergang

Magisch und wildromantisch sind die Sonnenuntergänge auf den Ozeaninseln: Bereits gegen 18 Uhr neigt sich auf den Malediven der strahlende Feuerball dem Horizont entgegen und taucht das Meer und den Himmel in eine wunderschöne Melange aus roten und orangenen Farbspritzern. Wenn ihr währenddessen mit einem kühlen Getränk in der Hand im Meer sitzt und dem sanften Rauschen der Wellen lauscht, sind tiefe Entspannung und Glücksgefühle nahezu vorprogrammiert. 

  • Sonnenauf- und Sonnenuntergang: Aufgrund der Nähe zum Äquator weichen die Zeiten für Sonnenauf- und Sonnenuntergang das ganze Jahr über nicht großartig voneinander ab. Typischerweise geht die Sonne gegen 6 Uhr auf und gegen 18 Uhr wieder unter.
10

Jetzt oder nie!

Ein Ort mit ungewisser Zukunft
Malediven: Unterwasser - Insel

Nicht etwa die Niederlande, sondern die Malediven sind das flachste Land der Erde: Die meisten Inseln sind weniger als einen Meter hoch und die höchste Erhebung auf dem Inselstaat liegt gerade einmal 2,4 Meter über dem Meeresspiegel. Weil dieser aufgrund der globalen Erwärmung stetig weiter ansteigt, könnte es sein, dass die Inselkette noch in diesem Jahrhundert für immer im Meer versinkt. Keine schöne Botschaft, aber ein guter Grund dafür, die Atolle und Inseln bei einem Urlaub ausgiebig zu erkunden und die Zeit dort umso bewusster zu genießen.

  • Im Einsatz für die Malediven: Im Jahr 2009 hielt der damalige Präsident der Malediven, Mohammed Nasheed, mit seinem Kabinett eine Sitzung unter Wasser ab, um kurz vor der Klimakonferenz in Kopenhagen auf die Folgen der globalen Erwärmung für sein Land hinzuweisen.

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig und nach bestem Wissen ausgesucht und zusammengestellt. Sie dienen als Inspiration für unsere Leser und stellen Empfehlungen der Redaktion dar.

Artikel teilen

Über den Autor

Johannes Winter

Wenn ich nicht gerade selbst unterwegs bin, gebe ich euch hier mit meinen Texten rund ums Thema Reisen gerne einen Vorgeschmack auf eurer nächstes Ziel. Ob Hotelbeschreibung, Rundreise oder Blogbeitrag: Hoffentlich kann ich euch neben Tipps aus persönlicher Erfahrung auch etwas von meiner eigenen Lust am Reisen vermitteln. Schließlich ist unsere Welt voll von außergewöhnlichen Orten, die nur darauf warten, entdeckt zu werden!