Sie sind hier:

Ägypten: Auswärtiges Amt rät von E-Visum ab

München, 18.04.2018 | 11:34 | hze

Reisende mit dem Ziel Ägypten sollten vorerst das altbekannte Visum on Arrival am Flughafen nutzen und nicht online ein E-Visum beantragen. Wie das Auswärtige Amt  (AA) auf seiner Website mitteilt, kann es passieren, dass das System Visaanträge bei Rechtschreibfehlern oder zu langen Namen automatisch ablehnt. Die Gebühr von 25 US-Dollar wird in diesem Falle nicht erstattet, ein Beschwerdemechanismus sei ebenfalls nicht vorhanden.


Agypten Pyramiden Sphinx
Das Auswärtige Amt rät aktuell von einem E-Visum für Ägypten ab. Es komme gehäuft zu falschen Ablehnungen einer Einreiseerlaubnis, die Gebühren würden jedoch nicht erstattet.
Erst im Dezember hatte Ägypten die Einreisebestimmung um das E-Visum erweitert. Durch ein Internet-Portal zur Visavergabe sollte Urlaubern die Einreise in das nordafrikanische Land vereinfachen. Nun hat es jedoch offenbar den gegenteiligen Effekt. Daher rät das AA aktuell von einem Onlineantrag ab. Stattdessen kann das Visum weiterhin bei der ägyptischen Botschaft in Berlin und den Generalkonsulaten in Frankfurt und Hamburg oder direkt bei Ankunft am Flughafen beantragt werden. Reisende sollten jedoch beachten, dass sich auch die Einreisebestimmungen für ein Visum on Arrival geändert haben.

Wer mit einem Personalausweis statt eines Reisepasses nach Ägypten möchte, benötigt seit Jahresbeginn zwei statt bisher nur einem biometrischen Passfoto. Neben dem Visum erhält der Reisende zusätzlich eine spezielle Einreisekarte. Das AA weist zudem darauf hin, dass der Personalausweis in Ägypten nicht überall anerkannt wird, etwa bei Abhebungen von Überweisungen über Western Union.

Weitere Nachrichten über Reisen

Strand auf Phuket in Thailand
21.01.2021

Thailand erhält zwei neue Meeresschutzgebiete

In Thailand wurden zwei Inseln neu zu Meeresschutzgebieten erklärt. Die Gewässer um Kra und Losin sind beliebte Ziele für Tauchurlauber.
Island: Polarlicht
21.01.2021

Island: Einreise ohne Quarantäne mit Corona-Impfung

Island erlaubt Personen mit erfolgter Corona-Impfung eine Einreise ohne Quarantäne. Hierfür muss an der Grenze ein Impfzertifikat mit bestimmten Kriterien vorgezeigt werden.
Seychellen: Anse Source d'Argent
21.01.2021

Seychellen: Freies Reisen mit Impfung

Die Seychellen bereiten Richtlinien zum freien Reisen vor. Welche Voraussetzungen Urlauber künftig erfüllen sollten, erfahren Sie hier.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
20.01.2021

Dominikanische Republik bietet kostenlose Corona-Tests für Touristen

Die Dominikanische Republik stellt Touristen kostenfreie Antigen-Tests zur Verfügung, wenn diese für die Rückreise in ihr Heimatland einen benötigen. Die Maßnahme soll 60 Tage lang gelten.
Bucht in Thailand
19.01.2021

Thailand: Quarantäne im Golfhotel möglich

Thailand hat sechs Golf-Resorts als offizielle Quarantänehotels zertifiziert. Während der Isolationszeit dürfen Urlauber die Golfplätze der Anlagen nutzen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.