Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Erdbeben in China: Naturpark Jiuzhaigou geschlossen

München, 11.08.2017 | 09:47 | mja

Aufgrund des schweren Erdbebens am Abend des 8. Augusts in der südwestlichen chinesischen Provinz Sichuan wurde der nahe gelegene Naturpark Jiuzhaigou auf unbestimmte Zeit geschlossen. Wie das Auswärtige Amt (AA) auf seiner Website bekannt gab, kam es wenige Stunden später in der autonomen mongolischen Präfektur Bortala zu starken Erdstößen. Reisende sollen sich nicht in die Region begeben.


Energieverbrauch in China steigt stark an.
In Chengdu leben etwa 14 Millionen Menschen.
Laut AA gingen dem Erdbeben mit Stärke 6,5 in Sichuan schwere Regenfälle und Erdrutsche voraus. Es folgten etliche Nachbeben. Mit weiteren müssen Reisende auch in den kommenden Tagen rechnen. Da sich das Epizentrum rund 280 Kilometer nördlich der Provinzhauptstadt Chengdu und nahe des Naturparks Jiuzhaigou befindet, ist die An- und Einreise in das Gebiet aktuell für Privatpersonen verboten.

Zudem empfiehlt das Auswärtige Amt China-Reisenden, den Anweisungen der Sicherheitskräfte unbedingt Folge zu leisten und den weiteren Hinweisen unter dem Stichwort Naturkatastrophen auf der Website des AA zu beachten. Anfang Juli bebte die Erde bereits auf den Philippinen. Das Epizentrum lag in zehn Kilometer Tiefe auf der Insel Leyte, rund 45 Kilometer südwestlich von Tacloban City. Nur wenige Wochen zuvor hat ein sehr starkes Erdbeben den Meeresboden vor der Pazifikküste Guatemalas erschüttert.

 

Weitere Nachrichten über Reisen

Mallorca_Cala_dOr
22.04.2021

Mallorca lockert Ausgangssperre voraussichtlich ab 24. April

Mallorca will die nächtliche Ausgangssperre um eine Stunde nach hinten verschieben. Die Maßnahme ist Teil mehrerer Lockerungen, die derzeit abgestimmt werden.
Indonesien: Lombok Vulkan
22.04.2021

Indonesien: Verbot von Inlandsreisen im Mai

Indonesien hat Reisen innerhalb des Landes vom 6. bis zum 17. Mai generell untersagt. Damit soll eine Ausbreitung der Corona-Pandemie zum Ende des Ramadans verhindert werden.
Flagge Türkei
22.04.2021

Türkei verhängt viertägige Ausgangssperre mit Ausnahme für Touristen

Die Türkei hat eine vier Tage andauernde Ausgangssperre beschlossen, die am 22. April um 19 Uhr in Kraft tritt. Für Touristen gelten die Restriktionen jedoch nicht.
Griechenland Rhodos Panos
22.04.2021

Griechenland erlaubt Inlandsreisen ab 15. Mai

Griechenland erlaubt ab dem 15. Mai 2021 wieder Reisen zwischen den Regionen des Landes. Lesen Sie hier Näheres zu den stufenweisen Lockerungen.
Scharbeutz
21.04.2021

Urlaub in der Lübecker Bucht: Start für Modellregion verschoben

Der Start für den Urlaub in der Modellregion Lübecker Bucht muss erneut verschoben werden. Somit werden Buchungen für beliebte Orte wie Scharbeutz und Timmendorfer Strand storniert.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.