Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

In diesen Bundesländern ist Urlaub in Deutschland bald wieder möglich

München, 11.05.2020 | 10:46 | lvo

In der vergangenen Woche kündigten Bayern, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen erste Lockerungen für den Tourismus an. Ab Pfingsten ist ein Urlaub in diesen Regionen Deutschlands wieder möglich. Nun ziehen weitere Bundesländer nach. In unserer Übersicht erfahren Sie, wann und wo ein Urlaub möglich ist (Stand 11. Mai 2020, 10:30 Uhr).


Hamburger_Hafen
Urlaub in Deutschland bald wieder möglich? Die Lockerungen der Bundesländer in der Übersicht.
Baden-Württemberg hat bislang keine Öffnung für den Tourismus beschlossen. Der Europa-Park in Rust empfängt jedoch ab dem 29. Mai wieder Gäste.

Bayern hat eine Öffnung für den innerdeutschen Tourismus ab Pfingsten angekündigt. Hotels sollen ab dem 30. Mai wieder öffnen.

Berlin macht gastronomische Angebote ab dem 15. Mai wieder zugänglich, eine Öffnung der Hotels soll voraussichtlich am 25. Mai erfolgen.

Brandenburg orientiert sich mit seinen Lockerungen an der Hauptstadt: Die Gastronomie öffnet am 15. Mai, Hotels folgen zehn Tage später.

Bremen hat bislang keine Lockerungen in Sachen Tourismus und Gastronomie bekanntgegeben.

Hamburg hat ebenfalls noch keine Lockerungen herausgegeben.

Hessen öffnet gastronomische Betriebe und Hotels voraussichtlich ab dem 15. Mai.

Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen haben als erste Bundesländer eine Wiedereröffnung von Hotels und Pensionen ab dem 25. Mai bekanntgegeben.

Nordrhein-Westfalen macht Hotels ab dem 21. Mai wieder zugänglich.

Rheinland-Pfalz öffnet Ferienunterkünfte, Hotels und Pensionen ab dem 18. Mai.

Saarland will die Gastronomie ab dem 18. Mai wiederbeleben. Ob Hotels dann auch folgen, wird in dieser Woche entschieden.

Sachsen öffnet gastronomische Betriebe und touristische Unterkünfte ab dem 15. Mai. Anders als in anderen Bundesländern soll die Auslastung in sächsischen Hotels offenbar nicht beschränkt werden. Details zu den neuen Regelungen werden in dieser Woche erwartet.

Sachsen-Anhalts Beherbergungs- und Tourismusbetriebe sollen am 22. Mai wieder öffnen.

Schleswig-Holstein lockert das Einreiseverbot ab dem 18. Mai. Hotels und Ferienwohnungen stehen Besuchern dann wieder offen.

Thüringen öffnet Restaurants und Unterkünfte ab dem 15. Mai wieder.

Auch in der beliebten Urlaubsregion Südtirol dürfen Hotels ab dem 25. Mai wieder öffnen. Zunächst gilt das jedoch nur für einheimische Gäste. Alle Lockerungen der Einschränkungen in Zeiten der Corona-Pandemie – sowohl in Deutschland als auch im Ausland – unterliegen ständigen Evaluierungen der Situation. Sollte diese sich erneut verschärfen, ist jederzeit mit neuen Regelungen zu rechnen. Zudem unterliegen die beschlossenen Lockerungen strengen hygienischen Vorgaben und sind an bestimmte Kapazitäten gebunden. So dürfen Restaurants und Hotels vielerorts nur zu 50 Prozent belegt werden.

Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Weitere Nachrichten über Reisen

Thailand Pattaya
08.02.2023

Thailand: Das sind die aktuellen Einreisebestimmungen

Thailand hat seine Grenzen geöffnet und die Einreisebestimmungen auf ein Minimum reduziert. Reisende aus Deutschland benötigen für kurze Aufenthalte nur einen gültigen Reisepass.
china hongkong
08.02.2023

Hongkong: Einreise ohne Impfnachweis

Personen, die nach Hongkong reisen, müssen keinen Impfnachweis mehr vorlegen. Ab dem 6. Februar genügt zur Einreise ein negativer PCR-Test oder ein Antigen-Schnelltest.
Deutschland: Sachsen, Sächsische Schweiz, Bastei
07.02.2023

Sächsische Schweiz: Aussichtsplattform auf dem Basteifelsen eröffnet

Auf dem Basteifelsen hat eine neue Aussichtsplattform eröffnet. Die teilweise freischwebende Konstruktion in der Sächsischen Schweiz lässt Reisende auf der beliebten Bastei staunen.
Österreich: Tirol
06.02.2023

Österreich: Lawinengefahr in mehreren Bundesländern

Nach ergiebigen Schneefällen warnen die Behörden in den österreichischen Alpen vor einer erhöhten Lawinengefahr. Wintersportlerinnen und Wintersportler sollten die ausgewiesenen Pisten nicht verlassen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
06.02.2023

Frankreich: Weitere Streiks im Februar angekündigt

Am 7. und 8. sowie am 11. Februar werden erneut größere Proteste in Frankreich erwartet. Nach wie vor protestieren viele Französinnen und Franzosen gegen die geplante Rentenreform der Regierung.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.