Sie sind hier:

Plastikverbot: EU verbietet Einwegkunststoff

München, 20.12.2018 | 10:05 | lvo

Von Produkten aus Einwegkunststoff müssen sich Deutsche bald verabschieden. Die Europäische Union hat ein Plastikverbot beschlossen. Wie Spiegel Online am Mittwoch berichtete, werden bereits ab 2020 der Verkauf und die Nutzung von Wegwerfprodukten wie Plastiktellern, Trinkhalmen oder Wattestäbchen untersagt.


Plastik am Strand
Die EU hat ein Plastikverbot ab 2020 beschlossen.
Verboten werden Gegenstände, für die es nachhaltigere Alternativen gibt. Betroffen ist nicht nur Deutschland, sondern alle EU-Mitgliedsstaaten. Dem Bericht zufolge kam es am Mittwochmorgen zur Einigung des Europaparlaments und der EU-Länder über die entsprechende Regelung. Allen voran soll das Verbot der weiteren Verschmutzung der Ozeane vorbeugen. Zudem verringere die Maßnahme den Ausstoß von Kohlendioxid bis 2030 um 3,4 Millionen Tonnen.

Damit schließt sich die EU mehreren Ländern und Inseln an. So plant auch Mallorca ein Plastikverbot. Geplant ist, dass 2030 auf Mallorca 20 Prozent weniger Müll anfällt als im Jahr 2010. Ab 2021 geht es auf der Baleareninsel Wegwerfprodukten wie Kaffeekapseln, Wattestäbchen, Geschirr, Tüten und Trinkhalmen aus Kunststoff an den Kragen. Zunächst sollte die Regelung im Januar 2020 in Kraft treten. Bei einem Verstoß drohen dann Bußgelder bis zu 300 Euro. Auch die Karibikinseln Aruba und Jamaika verbieten künftig Plastik.

Weitere Nachrichten über Reisen

Thailand Pphuket Kamala Beach
26.01.2021

Thailand: Phuket lockert Corona-Einreisebeschränkungen

Die Insel Phuket in Thailand lockert die Beschränkungen für Einreisende. Wer aus der als "Rote Zone" geltenden Provinz Bangkok anreist, muss nicht mehr verpflichtend in Quarantäne.
Griechenland: Zakynthos
26.01.2021

Griechenland: Corona-Quarantäne bis 8. Februar verlängert

Neben einer Verlängerung des Lockdowns weitet Griechenland auch die siebentägige Quarantänepflicht aus. Wer bis zum 8. Februar einreist, muss sich in Isolation begeben.
Corona Antigen Schnelltest
26.01.2021

Meliá Hotels: Gratis Corona-Test in der Karibik

Die Hotelgruppe Meliá Hotels International bietet allen Gästen in Mexiko und der Dominikanischen Republik, die für die Rückreise in ihr Heimatland einen Testnachweis brauchen, kostenfreie Antigen-Tests.
Karneval Rio de Janeiro
25.01.2021

Karneval in Rio de Janeiro 2021 wegen Corona abgesagt

Rio de Janeiro opfert seinen weltberühmten Karneval im Jahr 2021 den Corona-Schutzmaßnahmen. Eigentlich sollte er teilweise auf Juli verschoben werden.
Portugal: Algarve
25.01.2021

Corona Portugal: RKI stuft ganz Portugal als Virusvarianten-Gebiet ein

Portugal erhält eine schärfere Corona-Einstufung vom Robert Koch-Institut. Ab dem 27. Januar gilt das gesamte Land als Virusvarianten-Gebiet, da sich eine Coronavirus-Mutation verbreitet.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.