Sie sind hier:

Mallorca: Verbot für Plastik kommt erst 2021

München, 10.10.2018 | 09:21 | hze

Wegwerfgegenständen wie Kaffeekapseln, Wattestäbchen, sowie Geschirr, Tüten und Trinkhalmen aus Plastik geht es auf Mallorca an den Kragen. Wie das Inselradio Mallorca am Montag berichtete, verschiebt die Linksregierung der Balearen das Verbot vieler Plastikgegenstände jedoch um ein Jahr nach hinten, auf den 1. Januar 2021. Grund seien umfangreiche Änderungen am Gesetzestext.


Strand Flasche Müll
Um Müll zu vermeiden, werden Einwegflaschen und andere Wegwerfartikel aus Kunststoff auf Mallorca ab 2021 verboten.
Ursprünglich sollte das Verbot bereits Anfang 2020 in Kraft treten. Geplant ist, dass 2030 auf Mallorca 20 Prozent weniger Müll anfallen, als im Jahr 2010. Zudem sollen mehr wiederverwertbare Stoffe zum Einsatz kommen. Als konkretes Beispiel nennt das Inselradio Mallorca Bierverpackungen. Hier sei das Ziel, dass in zehn Jahren 80 Prozent recycelt werden können.

Zusätzlich zum Verbot soll es auf Mallorca auch hohe Strafen gegen Plastikmüll geben. Je nach Größe des Vergehens kann dann für unerlaubtes Entsorgen von Müll in der Natur bis zu 1,75 Millionen Euro fällig werden. Doch auch bei kleinen Vergehen – etwa, wer seinen Plastikmüll am Strand liegen lässt – muss mit 300 Euro Bußgeld rechnen. Mallorca und die Balearen sind jedoch nicht allein in ihrem Kampf gegen die Umweltverschmutzung. Auf Jamaika wird bereits 2019 ein Plastikverbot eingeführt. Der US-Bundesstaat Hawaii verbietet ab 2021 zudem Sonnencremes, die die Wirkstoffe Oxybenzon und Octinoxat nutzen. Diese werden nämlich für das Ausbleichen und Absterben von Korallen mitverantwortlich gemacht.

Weitere Nachrichten über Reisen

Palme im Schnee
14.02.2019

Naturschauspiel: Schnee auf Hawaii

Auf der Hawaii-Insel Maui ist Schnee gefallen. Das in dem Tropenparadies seltene Phänomen ereignete sich zum ersten Mal sogar in niedrigeren Lagen.
Nordmazedonien: Ohrid
14.02.2019

Mazedonien hat einen neuen Namen: Das gilt es zu beachten

Ein Staat benennt sich um - und das mitten in Europa. Mazedonien hat ab sofort einen neuen Namen. Was Urlauber in der Republik Nordmazedonien beachten müssen, erfahren sie hier.
Berlin Reichstag
14.02.2019

Berlin: Streik im öffentlichen Nahverkehr

Am Freitag, 15. Februar, legen die Angestellten der Berliner Verkehrsbetriebe zwischen 3:30 Uhr und 12 Uhr ihre Arbeit nieder. Der Streik führt zu Einschränkungen im Reiseverkehr.
Anzeigetafel mit gestrichenem Flug
07.02.2019

Streik in Belgien und Italien

In der kommenden Woche müssen Reisende in Europa erneut starke Nerven haben. Sowohl in Belgien, als auch in Italien sorgen Streiks für Unterbrechungen des Reiseverkehrs.
Ein starker Hagelschauer prasselt auf eine Straße nieder.
07.02.2019

Schweres Unwetter trifft südliches Griechenland

Im Süden Griechenlands hat ein schwerer Sturm mit Starkregen und Hagel starke Verwüstungen angerichtet. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen.