Sie sind hier:

Waldbrände: Griechenland ruft Notstand aus

München, 24.07.2018 | 09:29 | lvo

Reisende, die gerade in Griechenland unterwegs sind oder deren Urlaub in dem Land noch bevorsteht, müssen sich derzeit auf extreme Temperaturen und eine erhöhte Waldbrandgefahr einstellen. Insbesondere rund um die Hauptstadt Athen wüten bereits mehrere Feuer. Wie die Süddeutsche online berichtet, wurde in der Region bereits der Notstand ausgerufen.


Waldbrand
Wegen Waldbränden hat Griechenland den Notstand ausgelöst.
Das Auswärtige Amt rät Reisenden in der Region, das Entfachen von Feuern sowie das Grillen zu unterlassen. Urlauber sollten die von Waldbränden betroffenen Gebiete meiden und sich in den lokalen Medien über die Lage informieren sowie die Sicherheitsanweisungen der Behörden und der Brandschutzbeauftragten im Hotel beachten. Zwei Waldbrände sind im Großraum Athen bereits außer Kontrolle geraten, heißt es in dem Bericht der Süddeutschen. Dabei brannten bis zu 100 Häuser nieder. Trotz Evakuierungsmaßnahmen fielen den Flammen über 50 Menschen zum Opfer. Zurzeit herrschen in Griechenland Temperaturen um die 40 Grad Celsius und Windböen der Stärke sieben begünstigen die Ausbreitung von Waldbränden zusätzlich.

Auch andernorts wüten aktuell schwere Waldbrände. In Europa macht sich die Dürreperiode auch in Portugal bemerkbar: An der Algarve kam es bereits zu Buschfeuern. Selbst im Norden Europas, in Schweden, wüten die Flammen. Das skandinavische Land hat bereits international um Hilfe gebeten, um die Brände unter Kontrolle zu bringen. Auch der US-Bundesstaat Kalifornien leidet in diesem Jahr erneut unter Bränden. Das Ferguson Fire bedroht sogar den beliebten Yosemite-Nationalpark.

Weitere Nachrichten über Reisen

Curacao © Susan Oehler
16.07.2020

Karibik: Curaçao erlaubt Einreise nach Corona-Schließung wieder

Ein Urlaub auf Curaçao ist wieder möglich. Seit dem 1. Juli dürfen Deutsche wieder auf der Karibikinsel einreisen.
Norwegen: Lofoten Reine © Volkmann
16.07.2020

Corona: Reisewarnung für Norwegen aufgehoben

Das Auswärtige Amt hat die Reisewarnung für Norwegen aufgehoben. Auch in Lettland gibt es Neuerungen: Bei der Einreise müssen Touristen sich registrieren.
Spanien - Balearen - Mallorca - Trinken - Alkohol
16.07.2020

Wegen Corona-Verstößen: Mallorca schließt den Ballermann

Mallorca schließt für zwei Monate die drei bekanntesten Partymeilen. Nach Exzessen deutscher und britischer Urlauber soll die Maßnahme eine Einhaltung der Corona-Regeln sicherstellen.
Luxemburg
15.07.2020

Corona: Reisewarnung für Luxemburg und Einreiseverbot für Montenegro

Seit dem 14. Juli hat das Auswärtige Amt die Hinweise für Luxemburg verschärft. Es besteht eine Reisewarnung. Für Montenegro wurde derweil die EU-Grenze wieder geschlossen.
Hallstatt, Österreich
15.07.2020

Österreich: Einreise auch aus Gütersloh wieder erlaubt

Österreich erlaubt auch Bewohnern aus Gütersloh wieder die Einreise. Damit dürfen Urlauber aus dem gesamten Bundesgebiet die österreichischen Grenzen wieder passieren.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.