Sie sind hier:

Hurrikan Maria trifft auf die Karibik und St. Lucia

München, 19.09.2017 | 09:20 | mja

Hurrikan Maria hat weiter an Kraft zugenommen und wurde nun auf die höchste Kategorie gestuft. Wie das Auswärtige Amt (AA) am Montag mitteilte, wird der gefährliche Tropensturm ab dem 18. September die Karibik und St. Lucia erreichen. Es gilt die höchste Alarmstufe.


Hurrikan Maria
Am 19. September trifft Maria unter anderem auf Sint Maarten, Sint Eustatius und Saba. Foto: National Hurricane Center
Reisende müssen mit starken Stürmen und heftigen Regenfällen rechnen. Die Folgen werden schwere Überschwemmungen und Erdrutsche sein. Das AA bittet deshalb Urlauber, die Wettervorhersage sowie die aktuellen Informationen des National Hurricane Centers (NHC) zu beachten und Anweisungen der lokalen Behörden unbedingt zu befolgen. Auch Dominica, St. Kitts und Nevis sind seit Montag vom Wirbelsturm bedroht.

Laut Auswärtigem Dienst trifft Maria am 18. oder 19. September auf Sint Maarten, Sint Eustatius und Saba sowie die französischen Karibikinseln Martinique, Guadeloupe als auch nochmals St. Martin und St. Barthélemy. Dabei kann es zu leichten Schäden kommen. Zudem werde der Tropensturm die britischen Karibikinseln am 19. beziehungsweise 20. September treffen. Die lokalen Behörden haben eine Telefonhotline +44 (0) 20 7008 0000 eingerichtet, an die sich auch hilfsbedürftige deutsche Staatsangehörige wenden können.

Dem NHC zufolge wird Maria zu einem katastrophalen Hurrikan heranwachsen, der bereits auf die fünfte Kategorie hochgestuft wurde. In der Spitze erreicht der gefährliche Tropensturm Windgeschwindigkeiten von bis 260 Stundenkilometern. Erst vor zwei Wochen traf Hurrikan Irma die Karibik und Florida.

 

Weitere Nachrichten über Reisen

Thailand Pphuket Kamala Beach
02.04.2020

Thailand schränkt Flugverkehr weiter ein

Thailand ergreift weitere Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus. Seit dem 1. April sind Transitflüge und Durchreisen durch das Land nur noch in Ausnahmefällen möglich.
Niederlande
02.04.2020

Einreise in die Niederlande über Ostern nicht möglich

Ostern in den Niederlanden bleibt in diesem Jahr ein unerfüllter Traum. Das Land will die Einreise über die Feiertage einschränken. Auch Litauen stellt wegen des Coronavirus den Flugverkehr ein.
Kap Verde: Sal Strand
01.04.2020

Kap Verde und Kuba stoppen Flüge

Kap Verde und Kuba schotten sich ab, ankommende Flüge werden gestoppt. Hintergrund der Einreisebeschränkung ist die Ausbreitung des Coronavirus.
Italien: Verona
31.03.2020

Einreisebestimmungen in Italien werden strenger

Italien reguliert als Folge der Corona-Pandemie die Einreise strenger. Demnach müssen Reisende beim Grenzübertritt verschiedene Daten hinterlegen.
Spanien: Mallorca Es Trenc
30.03.2020

Mallorca hat einen neuen Strand in Portocolom

Auf Mallorca entsteht ein neuer Strand. Der Abschnitt befindet sich direkt in Portocolom.