Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 33 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Reiseberatung
089 - 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 08:00 - 23:00 Uhr

Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
urlaub@check24.de
Sie sind hier:

Mallorca: Straße zum Kap Formentor ab Juli gesperrt

München, 14.06.2018 | 09:20 | lvo

Ab Juli dürfen Autofahrer nicht mehr zum beliebten Aussichtspunkt Kap Formentor auf Mallorca fahren. Die schmale Straße zum nördlichsten Ende der Insel soll wegen Überlastung in den Sommermonaten gesperrt werden. Die Gemeinde Pollença gab nun neue Details zur Schließung bekannt: Wie das Inselradio Mallorca berichtet, ist die Straße von Juli bis August täglich neun Stunden nicht befahrbar.


Mallorca Kap Formentor
Die Zufahrtsstraße zum Kap Formentor ist von Juli bis August täglich neun Stunden gesperrt.
Täglich von zehn bis 19 Uhr wird die Straße im Sommer dicht sein. Dann dürfen weder Inselbewohner noch Touristen mit Motorrädern oder Autos die Gegend befahren. Ausgenommen davon sind Gäste des Hotels Formentor. Während der Zeit der Sperrung verkehrt ein Shuttle-Bus. Dieser startet in Port de Pollença und hält auf dem Weg zum Kap zusätzlich am Aussichtspunkt Mirador de la Creueta sowie am Hotel Formentor.

Bekannt gegeben wurde die Sperrung der Straße bereits im April 2017. Die Schließung soll Entlastung auf der schmalen Zufahrt bringen, die zur Hauptsaison täglich von bis zu 4.000 Fahrzeugen befahren wird. Die Inselregierung sperrt zunehmend Wege zu stark befahrenen Attraktionen. So sind auch die Strände Cala Varques und Cala Torta im Sommer für Autofahrer geschlossen. Auch hier leisten Shuttle-Busse Abhilfe.
 

Weitere Nachrichten über Reisen