Sie sind hier:

Reisewarnung: Spanien und Mallorca sind neue Corona-Risikogebiete

München, 14.08.2020 | 19:15 | soe

Die Befürchtungen vieler Urlauber sind Realität geworden: Das Robert Koch-Institut hat ganz Spanien und damit auch die Balearischen Inseln inklusive Mallorca zum Corona-Risikogebiet erklärt. Ausgenommen sind die Kanarischen Inseln. Eine Reisewarnung seitens des Auswärtigen Amtes wurde ebenfalls ausgesprochen.


Mallorca: Caló des Moro Bucht
Mallorca wie auch ganz Spanien gilt als Corona-Risikogebiet, ausgenommen sind die Kanaren.
In der vergangenen Woche hatte Mallorca den festgelegten Grenzwert von 50 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen überschritten. Durch die Deklaration als Corona-Risikogebiet sind Reisende, die aus dem Mallorca-Urlaub zurück nach Deutschland kommen, zu einem Corona-Test verpflichtet. Wer nach Mecklenburg-Vorpommern zurückkehrt, muss sich nach spätestens sieben Tagen einem zweiten Test unterziehen und in der Zwischenzeit in eine Selbstisolation begeben.
 
Mallorca hatte seit der Wiederaufnahme des internationalen Tourismusbetriebs viel getan, um eine erneute Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. So wurden vor einem Monat nach Verstößen gegen die Hygieneregeln die Partylokale des „Ballermann“ für mindestens zwei Monate geschlossen. Zudem entwickelte die Baleareninsel gerade erst die App „Destination Overview“, um Touristen den Zugang zu verfügbaren Hotels, Restaurants und Transportmitteln zu erleichtern. Zuletzt wurde seitens des Auswärtigen Amtes nur vor touristischen Aufenthalten in den spanischen Regionen Madrid, Navarra, Katalonien, dem Baskenland sowie Aragón gewarnt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Traumstrand auf den Seychellen
23.09.2020

Corona-Entspannung: Kuba, Seychellen und Sri Lanka keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut stuft seit dem 23. September mehrere Staaten außerhalb des Schengen-Raumes nicht mehr als Risikogebiete ein. Die Corona-Lage auf Kuba, Sri Lanka und den Seychellen hat sich entspannt.
Portugals Hauptstadt Lissabon
23.09.2020

Neue Reisewarnungen: Lissabon, Kopenhagen und Dublin sind Risikogebiete

Das Robert Koch-Institut hat am 23. September neue Risikogebiete zu seiner Liste hinzugefügt. Für die Regionen Lissabon, Dublin und Utrecht sowie weitere Ziele gelten nun Reisewarnungen.
Tschechien: Prag Karlsbrücke
23.09.2020

Reisewarnung: Fast ganz Tschechien ist Risikogebiet

Nach landesweit starker Verbreitung des Coronavirus wurde Tschechien am Abend des 23. September vom Robert Koch-Institut fast gänzlich zum Risikogebiet erklärt. Es gilt eine Reisewarnung.
Österreich: Vorarlberg Kleinwalsertal
23.09.2020

Sperrstunde in Österreich: Lokale schließen 22 Uhr

Ab Freitag, 25. September, gilt in Teilen Österreichs eine Sperrstunde. Lokale müssen dann spätestens um 22 Uhr schließen.
Grossbritannien: London Eye Themse LVO
22.09.2020

Großbritannien verschärft Corona-Maßnahmen

Großbritannien verschärft die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Ab Donnerstag gibt es eine Sperrstunde in Lokalen, auch der Service wird eingeschränkt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.