Sie sind hier:

Italien: Sizilien setzt auf Corona-Test bei Einreise und Maskenpflicht im Freien

München, 28.09.2020 | 13:11 | soe

Sizilien ergreift strengere Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus. Künftig sollen sich alle aus dem Ausland auf die italienische Insel einreisenden Personen verpflichtend einem Corona-Schnelltest unterziehen, wie das Touristikportal FVW berichtet. Zudem gilt ab dem 30. September eine Maskenpflicht im Freien.


Sizilien
Sizilien fordert künftig einen Corona-Test bei der Einreise aus dem Ausland und verschärft die Maskenpflicht.
Gemäß der strengen Richtlinien muss der Mund-Nase-Schutz auf Sizilien im Freien immer dann getragen werden, sobald sich ein fremder Mensch in der Nähe befindet. Die Vorgabe umfasst alle Personen ab sechs Jahren und soll zunächst bis zum 30. Oktober in Kraft bleiben. Ebenso lange gilt auch die angekündigte Verpflichtung zu einem Corona-Schnelltest für alle Einreisenden, die sich aus dem Ausland direkt auf die Mittelmeerinsel begeben. Diese sollen direkt an den Ankunftshäfen beziehungsweise -flughäfen durchgeführt werden. Zusätzlich ist eine Anmeldung auf der Website der Region oder beim Arzt gefordert.
 
Zuletzt hatte die italienische Insel Sardinien Mitte September versucht, einen Corona-Test bei der Einreise zur Pflicht zu machen. Diese Regelung hob das Verwaltungsgericht in der sardischen Hauptstadt Cagliari jedoch wieder auf. Die italienische Landesregierung hatte dagegen Einspruch erhoben, da sie die Reisefreiheit innerhalb Italiens gefährdet sah. Auf Sizilien soll die Testpflicht jedoch nicht für Personen gelten, die sich bereits in Italien befinden und aus einer anderen Region des Landes auf die Insel reisen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Seychellen: Anse Source d'Argent
15.01.2021

Seychellen sind Risikogebiet ab 17. Januar

Das Robert Koch-Institut hat die Seychellen ab dem 17. Januar zum Corona-Risikogebiet erklärt. Auch Barbados sowie St. Vincent und die Grenadinen wurden in die Liste aufgenommen.
Traumstrand auf den Seychellen
15.01.2021

Seychellen verlängern Beschränkungen für Urlauber

Die Seychellen verlängern die geltenden Beschränkungen für Urlauber bis zum 28. Januar. Damit dürfen Touristen ihre Unterkunft für weitere zwei Wochen nicht wechseln.
Auto, Straße, Winter, Schnee
15.01.2021

Schnee am Wochenende bedroht Flüge und Straßenverkehr

Am Wochenende vom 16. bis 17. Januar wird in vielen Regionen Westeuropas starker Schneefall erwartet. Der Neuschnee wird voraussichtlich den Reiseverkehr einschränken.
Paris Panorama
15.01.2021

Frankreich verschärft landesweite Ausgangssperre

In Frankreich wurde die landesweite nächtliche Ausgangssperre um zwei Stunden vorverlegt. Statt um 20 Uhr beginnt diese bereits um 18 Uhr.
Indonesien: Jakarta
15.01.2021

Indonesien: Einreiseverbot für Ausländer bis 25. Januar verlängert

Indonesien gestattet auch weiterhin keine Touristen im Land. Das Einreiseverbot für Ausländer wurde bis zum 25. Januar verlängert.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.