Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Sri Lanka setzt Einreise ohne Visum aus

München, 16.05.2019 | 13:41 | soe

Sri Lanka hat sein Programm zur Einreise ohne Visum gestoppt. Ab sofort müssen Reisende wieder rechtzeitig vor dem geplanten Aufenthalt eine elektronische Einreisegenehmigung (ETA) beantragen. Wie der Visa Dienst Bonn unter Berufung auf die Botschaft von Sri Lanka berichtet, sei die erst zum 1. Mai 2019 gestartete visafreie Einreise für Touristen seit dem 15. Mai nicht mehr möglich.


Einreise Visa Visum Pass
Ab sofort muss für Reisen nach Sri Lanka wieder eine elektronische Einreisegenehmigung beantragt werden.
Ursprünglich hatte Sri Lanka im März 2019 angekündigt, die Einreisebestimmungen für EU-Bürger lockern zu wollen. Auf der Reisemesse ITB in Berlin verkündete der Tourismusminister des Landes, zum 1. April sowohl die Visumspflicht, als auch die bisher fällige Einreisegebühr von 35 US-Dollar für Aufenthalte von maximal 30 Tagen abzuschaffen. Nachdem diese Frist nicht eingehalten werden konnte, wurde die neue Regelung auf den 1. Mai verschoben und dann auch umgesetzt.
 
Nach den Anschlägen vom 21. April auf mehrere Hotels und christliche Kirchen in der Hauptstadt Colombo rät das Auswärtige Amt derzeit von nicht notwendigen Reisen nach Sri Lanka ab. Die Lage gilt als angespannt, an öffentlichen Plätzen wurde die Präsenz von Sicherheitskräften verstärkt. Aufgrund der erhöhten Sicherheitsvorkehrungen und strengeren Kontrollen an den Flughäfen wird Reisenden geraten, sich spätestens vier Stunden vor dem Abflug am Airport einzufinden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Frankreich: Elsass Lothringen
21.01.2022

Frankreich: Corona-Pass nur für Geimpfte

Frankreich plant die Umstellung des COVID-Zertifikats auf einen Impfpass, der nur vollständig geimpften Personen ausgehändigt wird. Ungeimpften drohen damit neue Einschränkungen.
Malediven-Nord-Male-Atoll
21.01.2022

Malediven und Tunesien werden Hochrisikogebiete

Das Robert Koch-Institut hat 19 weitere Corona-Hochrisikogebiete ausgewiesen. Darunter sind auch die Malediven und Tunesien.
Straße Australien Känguru
21.01.2022

Australien: Queensland hebt Quarantäne für Geimpfte auf

Queensland erleichtert die Einreisebestimmungen für internationale Reisende. Ab dem 22. Januar ist für vollständig Geimpfte keine Quarantäne mehr vorgesehen.
Thailand Pattaya
21.01.2022

Thailand lockert Corona-Bestimmungen in der Gastronomie

Thailand hat einige Lockerungen in der Gastronomie eingeführt. So dürfen Restaurants in vielen Regionen länger öffnen und wieder Alkohol ausschenken.
El Hierro Küste
21.01.2022

Kanaren: El Hierro steigt auf Corona-Warnstufe 3

Auf den Kanaren wurden die Corona-Warnstufen angepasst. Auf El Hierro gilt ab dem 24. Januar die zweithöchste Stufe 3, mit der eine Sperrstunde für die Gastronomie ab 1 Uhr eingeführt wird.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.