Sie sind hier:

Sri Lanka schafft Visum für EU-Bürger ab

München, 11.03.2019 | 09:44 | lvo

Reisende, die einen Urlaub in Sri Lanka planen, können sich auf eine baldige Lockerung der Einreisebestimmungen freuen. Wie der sri-lankische Tourismusminister John Amaratunga auf der Reisemesse ITB in Berlin ankündigte, schafft das Land sowohl die Visumspflicht für EU-Bürger als auch die Einreisegebühren ab. Die Neuerung soll ab 1. April 2019 in Kraft treten.


Sri Lanka Strand Mirissa
Sri Lanka lockert die Einreisebestimmungen und schafft das Visum für EU-Bürger ab.
Neben Urlaubern aus Deutschland und der gesamten Europäischen Union betrifft die Aufhebung der Visumspflicht auch Touristen aus Australien, Kanada, Neuseeland sowie den Vereinigten Staaten von Amerika. Bislang müssen sich Reisende ein Besuchervisum ausstellen lassen. Dieses ist vorab als Online-Visum erhältlich. Sri-Lanka-Urlauber entrichten dafür eine Gebühr von 35 US-Dollar. Bei der Ausstellung des Visums bei der Einreise am Hauptstadtflughafen Colombo werden zusätzliche Gebühren aufgeschlagen.

Mit Vietnam hat ein weiteres beliebtes Urlaubsland in Asien seine Visumsbestimmungen in diesem Jahr gelockert. Bis mindestens 2021 ist hier die E-Visum-Option für die Einreise erhältlich. Es gilt für eine einmalige Einreise sowie einen Aufenthalt von maximal 30 Tagen im Land. Wer nur maximal 15 Tage in Vietnam Urlaub macht, benötigt hingegen kein Visum. Auch die freie Einreise ist zunächst bis 2021 möglich. Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden beide Einreiseoptionen jedoch auch nach 2021 weiterhin beibehalten.

Weitere Nachrichten über Reisen

London Skyline
03.07.2020

England schafft Quarantänepflicht für Deutsche ab

Deutsche Urlauber können schon bald wieder ohne Quarantäne nach England einreisen. Ab dem 10. Juli soll die 14-tägige Isolationspflicht nach dem Grenzübertritt entfallen.
Karibik: Aruba
03.07.2020

Aruba, Costa Rica, Curaçao: Karibikstaaten öffnen Grenzen

Für Reisende aus Deutschland ist bald wieder Urlaub in der Karibik möglich. Die ABC-Inseln Aruba und Curaçao sowie der zentralamerikanische Inselstaat Costa Rica wollen zeitnah Touristen empfangen.
Spanien: Alicante Strand
02.07.2020

Urlaub in Spanien: Neue Pflicht zur Online-Registrierung vor Einreise

Seit dem 1. Juli muss für einen Urlaub in Spanien vorab eine Online-Registrierung erfolgen. Diese dient zum Gesundheitscheck.
Blick über die Dächer von Marrakesch
01.07.2020

Marokko, Tunesien und mehr: EU öffnet Grenze für 14 Staaten

Die EU öffnet die Grenzen nach der Corona-Pandemie für 14 Drittstaaten wieder. Darunter sind beliebte Reiseziele wie Marokko und Tunesien.
Mykonos Windmühlen
29.06.2020

Griechenland-Einreise ab 1. Juli durch Online-Anmeldung erschwert

Ab dem 1. Juli ist eine Einreise nach Griechenland wieder erlaubt. Ein Online-Anmeldeverfahren verkompliziert den Urlaub jedoch.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.