Sie sind hier:

Sri Lanka macht Visum wieder kostenpflichtig

München, 14.02.2020 | 09:11 | soe

Sri Lanka rudert zurück: Im vergangenen Jahr hatte der Inselstaat im Indischen Ozean die Gebühren für die Visumvergabe abgeschafft, nun wurden sie wiedereingeführt. Seit dem 1. Februar 2020 müssen deutsche Urlauber erneut für die Einreisegenehmigung zahlen. Die Kosten sind die gleichen wie vor der Gebührenabschaffung.


Sri Lanka Strand Mirissa
Sri Lanka erhebt seit dem 1. Februar 2020 wieder eine Einreisegebühr für deutsche Touristen.
Um nach Sri Lanka einreisen zu dürfen, werden nun wieder 35 US-Dollar (rund 32 Euro) für Touristen fällig, die aus allen Ländern außer den südostasiatischen Staaten einreisen. Letztere zahlen nur 20 US-Dollar (rund 18 Euro). Der Inselstaat hatte auf der Reisemesse ITB 2019 in Berlin verkündet, die Visumpflicht für EU-Bürger aussetzen zu wollen. Als ursprünglicher Starttermin für die neue Regelung war der 1. April 2019 angesetzt, sie verzögerte sich dann jedoch auf den 1. Mai.
 
Das Auswärtige Amt hatte auf seiner Website zu Sri Lanka zuletzt den Hinweis veröffentlicht, seit dem 1. August 2019 würden das E-Visum sowie das Visa-on-Arrival kostenfrei ausgestellt. Diese Angabe ist nun verschwunden. Bessere Nachrichten gibt es für Asien-Besucher, die ab Thailand auch nach Malaysia, Kambodscha und weitere Nachbarländer reisen möchten. Die thailändische Regierung will mit der Einführung sogenannter Double Entry Tourist Visa die Wiedereinreise bei derartigen Rundreisen vereinfachen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Griechenland: Kefalonia
23.10.2020

Corona-Maßnahme: Landesweite Maskenpflicht im Freien in Griechenland

Ab dem 24. Oktober gilt in Griechenland eine landesweite Maskenpflicht. Damit will die griechische Regierung den steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus Einhalt gebieten.
Dänemark: Nordjütland Jammerbucht
22.10.2020

Grenzschließung: Dänemark verhängt Einreisesperre für deutsche Touristen

Dänemark schließt die Grenzen für deutsche Urlauber. Ab dem 24. Oktober dürfen Personen aus Deutschland nur noch mit triftigem Grund in das Land einreisen.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
22.10.2020

Sturmwarnung: Hurrikan Epsilon bedroht Bermuda

Im Atlantik hat sich der zehnte Hurrikan der aktuellen Saison zusammengebraut. Tropensturm Epsilon nimmt in der Nacht zu Freitag Kurs auf den Inselstaat Bermuda.
Karibik: Aruba
22.10.2020

Caribbean Traveler's Health Mobile App: Corona-App für die Karibik

Die Karibik bekommt eine eigene Corona-App. Ab dem 5. November soll die Caribbean Traveler's Health Mobile App verfügbar sein und aktuelle Informationen zur Infektionslage liefern.
teneriffa
22.10.2020

Urlaub auf den Kanaren wieder möglich: Das erwartet Urlauber jetzt auf Teneriffa, Gran Canaria & Co.

Das Robert Koch-Institut hat die Kanarischen Inseln am 22. Oktober von der Liste der Risikogebiete gestrichen. Damit ist ein Urlaub auf Gran Canaria, Teneriffa und Co. wieder möglich.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.