Sie sind hier:

Thailand: Königs-Beisetzung sorgt am 26. Oktober für geschlossene Geschäfte

München, 25.10.2017 | 10:18 | lvo

Zum Tag der Einäscherung des im Oktober 2016 verstorbenen Königs Bhumibol Adulyadej bleiben laut Medienberichten am Donnerstag, 26. Oktober, zahlreiche Geschäfte, Touristenattraktionen und andere Einrichtungen in Thailand geschlossen. So soll den Mitarbeitern ermöglicht werden, um ihr ehemaliges Staatsoberhaupt zu trauern.


Bangkok Skyline
In Thailand bleiben am 26. Okotber zahlreiche Geschäfte geschlossen.
Auch Behörden sind am Donnerstag von den Schließungen betroffen. Wie das Magazin Farang berichtet, werden unter anderem die Büros der Immigration, Postämter und Banken an diesem Tag nicht öffnen. Am Nachmittag schließen zusätzlich zahlreiche Geschäfte. Landesweit sind die Filialen der Minimarkt-Kette 7-Eleven sowie Tesco Lotus betroffen, die von 14:30 Uhr beziehungsweise 14 Uhr bis Mitternacht zu machen. Starbucks, KFC und viele Kaufhäuser kommen der Regelung ab 15 Uhr ebenfalls nach. Auch bei einem Großteil der Touristenattraktionen stehen Urlauber am 26. Oktober vor verschlossenen Türen. So sind Museen, Freizeitparks wie Safari World und Dream World, Wasserparks sowie Kinos nicht zugänglich.

Im Laufe der fünftägigen Beisetzungszeremonie von Mittwoch bis Sonntag müssen Thailand-Urlauber insbesondere in Bangkok zusätzlich mit Verkehrsbeeinträchtigungen sowie gesperrten Gebäuden und Straßenabschnitten rechnen. Die Beisetzung selbst findet auf dem Sanam-Luang-Platz neben dem Großen Palast, der ehemaligen Residenz von Bhumibol Adulyadej, statt. Dieser ist noch bis zum 30. Oktober für Besucher geschlossen.

 

Weitere Nachrichten über Reisen

Niederlande
29.09.2020

Niederlande verhängen strengere Corona-Maßnahmen

Die Niederlande verhängen ab dem 29. September strengere Anti-Corona-Maßnahmen. Für mindestens drei Wochen gelten im öffentlichen Leben striktere Verhaltensregeln.
Sizilien
28.09.2020

Italien: Sizilien setzt auf Corona-Test bei Einreise und Maskenpflicht im Freien

Sizilien will künftig einen Corona-Schnelltest von allen aus dem Ausland einreisenden Personen fordern. Zudem gilt ab dem 30. September eine schärfere Maskenpflicht.
Brasilien Rio de Janiero
28.09.2020

Karneval von Rio de Janeiro 2021 verschoben

Rio de Janeiro will seinen berühmten Karneval im nächsten Jahr verschieben. Wann genau der neue Termin angesetzt wird, steht noch nicht fest.
Frau mit Maske an einer Trambahn-Haltestelle in Berlin
28.09.2020

Rückkehr aus Risikogebiet: Quarantäne verschoben auf 15. Oktober

Deutschland hat die Quarantänepflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten verschoben. Sie gilt nun erst ab dem 15. Oktober.
Irland: Cliffs of Moher
28.09.2020

Grenzschließung: Irland, Finnland und Litauen verhängen Einreiseverbot für Deutsche

Irland, Finnland und Litauen verweigern deutschen Staatsbürgern ab dem 28. September die Einreise. Grund sind zu hohe Corona-Neuinfektionszahlen in der Bundesrepublik.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.