Sie sind hier:

Rauchverbot: Thailand macht Flughäfen rauchfrei

München, 27.02.2019 | 08:51 | lvo

Thailand geht einen weiteren Schritt in Richtung des Schutzes der Umwelt und Gesundheit. Seit Anfang Februar sind sechs der größten Flughäfen des Landes komplett rauchfrei. Die Raucherbereiche im Inneren der durch den Flughafenbetreiber Airports of Thailand operierten Drehkreuze sind geschlossen.


Thailand: Bangkok Flughafen Suvarnabhumi
Thailand macht seine Flughäfen rauchfrei: Auch Suvarnabhumi in Bangkok ist betroffen. © Airports of Thailand
Von dem Rauchverbot betroffen sind seit dem 3. Februar die Standorte Suvarnabhumi und Don Mueang, die Hauptstadtairports von Bangkok. Zusätzlich wird an den Flughäfen von Phuket, Chiang Mai, Hat Yai sowie Mae Fah Luang Chiang Rai nicht mehr gequalmt. Statt der Raucherräume im Inneren der Terminals gibt es ab sofort gekennzeichnete Bereiche außerhalb der Gebäude, in denen das Rauchen gestattet ist. Wer sich nicht an die Regelung des 2017 beschlossenen Tabakkontrollgesetzes hält, dem droht eine Geldstrafe von bis zu 5.000 Baht (aktuell rund 140 Euro).

Das bei Backpackern ebenso wie bei Pauschalurlaubern beliebte südostasiatische Reiseland setzt sich bereits seit einigen Jahren verstärkt für die Gesundheit der Bürger sowie für den Umweltschutz ein. So wurde der Besuch verschiedenster Naturdenkmäler per Gesetz streng limitiert. An zahlreichen Stränden ist inzwischen das Rauchen untersagt. Zusätzlich werden jedes Jahr ganze Strände und Ausflugsziele für den Touristen gesperrt.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Stopp-Schild
09.04.2020

EU empfiehlt Einreisesperre bis 15. Mai

Die Europäische Union empfiehlt ihren Mitgliedsstaaten, die aktuell geltende Einreisesperre für Nicht-Staatsbürger bis zum 15. Mai zu verlängern. Die Entscheidung liegt bei jedem Land selbst.
Strand auf Phuket in Thailand
09.04.2020

Thailand: Insel Koh Lanta wird gesperrt

In Thailand greifen die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus weiter um sich. Nun soll die Urlaubsinsel Koh Lanta abgeriegelt werden.
Italien: Venedig Rialto
08.04.2020

Saubere Gewässer: Positiver Einfluss der Corona-Pandemie auf die Umwelt

Bei all den besorgniserregenden Nachrichten haben die Folgen der Corona-Pandemie mancherorts auch etwas Positives: So führt der Shutdown dazu, dass Gewässer wieder sauberer werden.
Fidschi
07.04.2020

Südsee-Sturm: Zyklon Harold trifft Fidschi

Zyklon Fidschi fegte am Wochenende mit enormer Kraft über die Solomonen und Vanuatu. Nun nimmt der Sturm Kurs auf Fidschi.
Türkei: Bodrum
03.04.2020

Türkei verschiebt Start der Urlaubssaison auf Ende Mai

Das Tourismusministerium der Türkei hat angekündigt, den Beginn der Urlaubssaison 2020 auf Ende Mai zu verschieben. Damit reagieren die Behörden auf den verlängerten Einreisestopp für Ausländer.