Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Thailand: Giftquallen-Gefahr auf Koh Phangan

München, 20.09.2018 | 09:08 | lvo

Urlauber auf der thailändischen Insel Koh Phangan müssen aktuell besondere Vorsicht beim Schwimmen walten lassen. Wie das deutsch-thailändische Nachrichtenmagazin Farang berichtet, sind vor der Küste der Insel im Golf von Thailand hochgiftige Würfelquallen gesichtet worden. Am Chalok Lam Beach wurde ein Badeverbot verhängt.


Thailand-Koh-Samui
Giftige Würfelquallen sorgen für Badeverbote auf Koh Phangan in Thailand.
In der Bucht wurden 25 Exemplare der tödlichen Nesseltiere gesehen. Witchawut Chinto, Gouverneur der Provinz Surat Thani, teilte mit, dass alle Behörden der Insel die Anweisung erhalten haben, Touristen über das Quallen-Aufkommen an dem Strand zu informieren. So solle sichergestellt werden, dass Verletzungen verhindert würden. Bereits am 10. und 11. September hatte das Amt für Meeres- und Küstenressourcen die Provinzverwaltung über das Aufkommen der Würfelquallen unterrichtet. Am Had Rin Beach, an dem die weltbekannten Full Moon Partys mit monatlich Tausenden Besuchern ausgetragen werden, wurden zwischenzeitlich Schutznetze im Wasser installiert.

Immer wieder kommt es im Golf von Thailand zu Einschränkungen des Badevergnügens, nachdem giftige Quallen entdeckt werden. Der Golf von Thailand war zuletzt im Februar betroffen: Damals traten die giftigen Portugiesischen Galeeren vor der Küste des Festlandes bei Songhkla auf. Auch in Europa, zum Beispiel auf den Kanaren im März, kommt es immer wieder zu Sichtungen der Nesseltiere.

Weitere Nachrichten über Reisen

Türkei: Bodrum
09.04.2021

Corona-Risikogebiete: Kroatien und Türkei vom RKI hochgestuft

Das Robert Koch-Institut hat die Liste der Corona-Risikogebiete aktualisiert. Hochgestuft wurden unter anderem die Urlaubsländer Kroatien und die Türkei.
Traumstrand auf den Seychellen
09.04.2021

Seychellen: Lockerung der Corona-Beschränkungen ab 12. April

Die Seychellen haben mit Wirkung zum 12. April zahlreiche Lockerungen der geltenden Corona-Maßnahmen im Land angekündigt. Bars dürfen öffnen und Familientreffen sind erlaubt.
Korallenriff im Mittelmeer entdeckt
09.04.2021

Unterwassermuseum in Cannes eröffnet

Seit Februar 2021 können sich Taucher und Schnorchler vor der Küste von Cannes in ein Unterwassermuseum begeben. Dieses zeigt Beton-Skulpturen des Künstlers Jason deCaires Taylor.
Malediven-Nord-Male-Atoll
09.04.2021

Malediven heben Corona-Ausgangssperre in Hauptstadt auf

Die Malediven haben die Ausgangsbeschränkungen in der Region um die Hauptstadt Malé aufgehoben. Seit dem 1. April gelten dort auch weitere Lockerungen.
Thailand Pphuket Kamala Beach
08.04.2021

Thailand schließt Nachtleben in 41 Provinzen

Thailand legt in 41 der 76 Provinzen des Landes das Nachtleben still. Für 14 Tage sollen die Unterhaltungslokale schließen, um ein erneutes Aufflammen der Corona-Pandemie zu verhindern.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.