Sie sind hier:

Kanaren: Giftquallen-Warnung auf Lanzarote und La Graciosa

München, 14.03.2018 | 09:46 | lvo

An mehreren Küstenabschnitten auf den Kanarischen Inseln gilt aktuell eine Badewarnung. Grund hierfür ist das Anschwemmen großer Mengen Giftquallen seit dem vergangenen Wochenende, wie das Wochenblatt, die deutschsprachige Zeitung der Kanaren mitteilt. Betroffen sind demnach die Küsten von Caleta de Famara auf Lanzarote sowie die vorgelagerte Nachbarinsel La Graciosa.


Strand auf Lanzarote
An einigen Stränden Lanzarotes ist das Baden nach dem Autreten von Giftquallen nicht empfohlen.
Ein offizielles Badeverbot wurde nicht ausgesprochen, dennoch ist der Aufenthalt im Meer nicht ratsam. Das Gift der gefährlichen Quallenart Physalia physalis, allgemein als Portugiesische Galeere bekannt, kann kleinere Fische und andere Beutetiere töten. Für den Menschen ist es zwar nicht lebensgefährlich, dennoch drohen gesundheitliche Probleme, denn bei Hautkontakt kommt es zu Reizungen oder Atemnot. Erst im Februar mussten 23 Touristen nach dem Kontakt mit den Nesseltieren in Thailand in Krankenhäuser eingeliefert werden.

In Asien und Australien treten die Quallen immer wieder vermehrt auf. Doch auch an den Küsten der Kanarischen Inseln wurde in der Vergangenheit mehrfach vor der Portugiesischen Galeere gewarnt. Im Sommer 2017 mussten zudem mehrere Strände auf Teneriffa, Fuerteventura und Lanzarote wegen giftiger Mikroalgen gesperrt werden. Auch diese lösten Hautreizungen bei direktem Kontakt aus.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

USA - Kalifornien - Yosemite National Park
18.09.2020

USA: Yosemite-Nationalpark wegen Waldbränden geschlossen

Der US-amerikanische Yosemite-Nationalpark in Kalifornien wurde kurzfristig für Besucher gesperrt. Grund sind die Waldbrände in der Umgebung, deren Rauchschwaden in den Park ziehen.
Ungarn: Balaton
18.09.2020

Corona-Maßnahmen: Ungarn weitet Maskenpflicht aus

In Ungarn werden die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus umfassender gestaltet. Dies betrifft unter anderem die Maskenpflicht sowie die Gastronomie.
Südafrika: Kapstadt Western Cape
18.09.2020

Einreise nach Südafrika ab 1. Oktober wieder möglich

Südafrika plant die ersten Corona-Lockerungen seit März. Ab dem 1. Oktober soll der internationale Flugverkehr wiederaufgenommen und Südafrika damit wieder bereisbar werden.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
18.09.2020

Griechenland: Sturm Ianos sorgt für Flugumleitungen

In Griechenland sorgt ein schwerer Herbststurm aktuell für Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Das auf den Namen "Ianos" getaufte Unwetter verursacht Flugumleitungen und Fährausfälle.
Italien: Sardinien La Pelosa Stintino Strand
18.09.2020

Italien: Testpflicht in Sardinien bei Einreise ausgesetzt

Ein italienisches Verwaltungsgericht hat die angekündigte Testpflicht bei der Einreise nach Sardinien verboten. Demnach müssen Reisende nun doch keinen negativen Corona-Test vorlegen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.