Sie sind hier:

Thailand: Phuket verbietet Abstellen von Liegen am Strand

München, 02.02.2017 | 10:26 | mja

Thailand-Reisende, die in Phuket Urlaub machen, dürfen am beliebten Kata Beach keine Sonnenliegen mehr am Strand aufstellen. Wie aus aktuellen Medienberichten hervorgeht, verteilt die dortige Polizei Handzettel, die mit farbigen Symbolen ihre Verbote und Verhaltensregeln deutlich machen. Statt Bußgelder setzt die Regierung auf Informationen.


Strand auf Phuket in Thailand
Welche Strände von den Maßnahmen noch betroffen sind, ist bislang unbekannt.
Das Abstellen der Liegen ist auch in der „Special Zone“ nicht erlaubt, die mit blauen Flaggen markiert wurde. Dieser Bereich ist laut Phuket News nur Händlern vorbehalten, die Essen, Getränke und Dienstleistungen wie Massagen verkaufen. Welche Strände der größten Halbinsel Thailands noch von den Neuregelungen betroffen sind, ist bislang nicht bekannt.

Mit der Maßnahme kehrt in der Region in Südthailand nach stürmischen Wochen wieder Normalität ein. Seit Ende des vergangenen Jahres kämpfte das Land in Südostasien mit heftigen Regenfällen, die schwere Überschwemmungen verursachten. Dabei wurden die beliebten thailändischen Ferieninseln Koh Samui und Koh Phangan sowie Teile der umliegenden Provinzen zum Katastrophengebiet erklärt. Anfang Januar mussten dann die Strände auf Ko Samui gesperrt werden. Zudem waren zahlreiche Straßen unpassierbar.

 

Weitere Nachrichten über Reisen

Traumstrand auf den Seychellen
23.09.2020

Corona-Entspannung: Kuba, Seychellen und Sri Lanka keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut stuft seit dem 23. September mehrere Staaten außerhalb des Schengen-Raumes nicht mehr als Risikogebiete ein. Die Corona-Lage auf Kuba, Sri Lanka und den Seychellen hat sich entspannt.
Portugals Hauptstadt Lissabon
23.09.2020

Neue Reisewarnungen: Lissabon, Kopenhagen und Dublin sind Risikogebiete

Das Robert Koch-Institut hat am 23. September neue Risikogebiete zu seiner Liste hinzugefügt. Für die Regionen Lissabon, Dublin und Utrecht sowie weitere Ziele gelten nun Reisewarnungen.
Tschechien: Prag Karlsbrücke
23.09.2020

Reisewarnung: Fast ganz Tschechien ist Risikogebiet

Nach landesweit starker Verbreitung des Coronavirus wurde Tschechien am Abend des 23. September vom Robert Koch-Institut fast gänzlich zum Risikogebiet erklärt. Es gilt eine Reisewarnung.
Österreich: Vorarlberg Kleinwalsertal
23.09.2020

Sperrstunde in Österreich: Lokale schließen 22 Uhr

Ab Freitag, 25. September, gilt in Teilen Österreichs eine Sperrstunde. Lokale müssen dann spätestens um 22 Uhr schließen.
Grossbritannien: London Eye Themse LVO
22.09.2020

Großbritannien verschärft Corona-Maßnahmen

Großbritannien verschärft die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Ab Donnerstag gibt es eine Sperrstunde in Lokalen, auch der Service wird eingeschränkt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.