Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 07:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Sie sind hier:

Thailand: Maya-Bucht auch 2018 drei Monate gesperrt

München, 04.10.2017 | 10:31 | hze

Reisende in Thailand müssen auch 2018 zeitweise auf einen der beliebtesten Strände des Landes verzichten. Medienberichten zufolge hat die Verwaltung des Meeresnationalparks Koh Phi Phi vergangenen Donnerstag beschlossen, die Maya-Bucht auf der Insel auch im kommenden Jahr von Juli bis September für Besucher zu sperren. Dies gilt ebenfalls für die beliebten Tauchreviere vor der Insel.


Strand auf Phuket in Thailand
In Thailand wird die Maya-Bucht auch 2018 von Juli bis September für Touristen gesperrt.
Dass die aus dem Hollywood-Film „The Beach“ mit Leonardo di Caprio bekannte Bucht im Sommer gesperrt wird, hat seinen Grund. In dieser Zeit herrscht in Thailand der regenreiche Monsun, weshalb deutlich weniger Touristen nach Südostasien reisen. In der Hochsaison kommen täglich bis zu 5.000 Besucher an den Strand der Maya Bay, was vor allem in der artenreichen und farbenfrohen Unterwasserwelt deutliche Spuren hinterlassen hat. Unter anderem werden die empfindlichen Korallen durch ankernde Boote, Taucher und Schadstoffe beschädigt. Davon soll sich die Umwelt in der dreimonatigen Tourismus-Pause bestmöglich erholen können.

Die Sperrung ist jedoch nichts Neues, bereits in diesem Jahr war die Maya-Bucht von Juli bis September für Besucher gesperrt. Gleiches galt für die Yung-Insel im Meeresnationalpark Noppharat Thara-Mu Koh Phi Phi, deren Tier- und Pflanzenwelt sich in einer zweimonatigen Ruhephase Medienberichten zufolge prächtig erholt hatte. Ärger droht hingegen Rauchern in Thailand, denn E-Zigaretten sind dort streng verboten. Zuwiderhandlungen werden mit Geld- oder sogar Freiheitsstrafen geahndet.

Weitere Nachrichten über Reisen

Flagge Türkei
02.03.2021

Türkei lockert Corona-Ausgangssperre und öffnet Restaurants

Die Türkei hat ihre Pläne zur schrittweisen Abschaffung der Corona-Maßnahmen konkretisiert. So werden in weiten Teilen des Landes Restaurants und Cafés wieder geöffnet.
Arzt setzt Spritze für Impfung
01.03.2021

EU: Pläne für Corona-Impfpass schon im März

Bereits im März sollen Pläne für einen gemeinsamen EU-Corona-Impfpass vorgelegt werden. Das verkündete nun EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen.
Italien: Sardinien La Pelosa Stintino Strand
01.03.2021

Italien: Sardinien wird weiße Corona-Zone mit vielen Lockerungen

Sardinien wurde auf die geringste Corona-Warnstufe Weiß herabgesetzt und öffnet daraufhin Restaurants und Theater. Die Inzidenz der Insel liegt unter 50.
Dänemark_Dünen
01.03.2021

Dänemark: Einreisebeschränkungen und Teil-Lockdown bis 5. April verlängert

In Dänemark gelten die Einreisebeschränkungen und der Teil-Lockdown bis vorerst 5. April. Seit dem 1. März dürfen allerdings einige Geschäfte des Einzelhandels wieder öffnen.
Frankreich: Elsass Lothringen
01.03.2021

RKI: Moselle in Frankreich neues Virusvarianten-Gebiet

Das Robert Koch-Institut hat die französische Grenzregion Moselle ab dem 2. März zum Virusvarianten-Gebiet erklärt. Grund ist die dort stark verbreitete südafrikanische Corona-Mutation.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.