Sie sind hier:

Thailand: Anmeldepflicht für Taucher via App

München, 01.06.2017 | 10:00 | hze

Zum Schutz der für den Tourismus so wichtigen Unterwasserwelt will Thailand die Zahl der Taucher besser überwachen und kontrollieren. Wie lokale Medien am Mittwoch berichteten, plant die Regierung ab Oktober eine Registrierungspflicht für alle Tauchbasen in der Andamanensee. Dies wird über eine App möglich sein, die speziell für die Nationalparks entwickelt wird.


Strand auf Phuket in Thailand
Wer die traumhafte Unterwasserwelt Thailands ertauchen will, muss sich ab Oktober 2017 via App vorab Reistrieren.
Die Software soll pünktlich zum Start der touristischen Hochsaison Anfang Oktober fertig sein und gehört zum sogenannten Projekt „Nationalpark 4.0“. Durch die Nutzung neuer Technologien soll das Management der Naturreservate effektiver werden. Mit der Reservierungspflicht für Taucher soll etwa besser kontrolliert werden, dass einzelne Seegebiete nicht überlaufen werden. Dies war bisher häufig der Fall und schadet laut Behörden der Umwelt.

Genau aus diesem Grund schließen auf der Insel Phuket von Mitte Mai bis Mitte Oktober sämtliche Nationalparks komplett. In der fünfmonatigen Pause soll sich die Tier- und Pflanzenwelt der Meere wieder von den Touristenströmen erholen können. Beamte der Parkverwaltung kontrollieren in dieser Zeit, dass Taucher nicht heimlich in den Gebieten unterwegs sind. Auch die Maya-Bucht auf der Insel Ko Phi Phi Leh wird geschlossen. Hier soll der Natur jedoch die Zeit von Juli bis September für die Regeneration reichen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Edinburgh
10.07.2020

Keine Quarantäne mehr bei Reisen nach England und Schottland

Nach England schafft auch Schottland die Quarantänepflicht ab dem 10. Juli ab. Reisende müssen sich nur noch in Wales und Nordirland in Isolation begeben.
Finnland
10.07.2020

Finnland erlaubt Einreise ab 13. Juli

Finnland empfängt ab dem 13. Juli wieder ausländische Besucher. Das nordische Land hebt die Reisebeschränkungen dann für zahlreiche europäische Staaten auf.
Palma de Mallorca
10.07.2020

Mallorca erlässt Maskenpflicht in der Öffentlichkeit

Die balearischen Inseln verschärfen ab dem 13. Juli die Maskenpflicht. Der Mund-Nase-Schutz muss dann fast überall im öffentlichen Raum getragen werden.
Ägypten: Sharm el Sheikh Nuweiba Taba
09.07.2020

Ägypten: Urlauber-Hotline für Corona-Infos

Urlaubern in Ägypten steht künftig eine Info-Hotline zur Verfügung. Darüber erhalten Touristen sowohl Angaben zu Corona-Regelungen als auch Informationen über Öffnungszeiten und mehr.
Strand mit Palme
08.07.2020

Südsee: Tahiti öffnet ab 15. Juli die Grenzen

Das Südseeparadies Tahiti begrüßt ab dem 15. Juli wieder internationale Urlauber. Dann entfällt auch die Quarantänepflicht.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.