Sie sind hier:

Zyklon Dumazile bedroht La Réunion

München, 05.03.2018 | 14:54 | lvo

Schon wieder tobt ein starker Zyklon im Indischen Ozean. Am Montag befindet sich der Sturm genau mittig zwischen Madagaskar und dem Urlaubsparadies La Réunion. Wie Kachelmannwetter berichtet, rast Dumazile mit etwa 185 Stundenkilometern in Richtung Süden. Windböen können Spitzengeschwindigkeiten bis über 200 Kilometer pro Stunde erreichen.


Zyklon Dumazile JTWC
Zyklon Dumazile fegt mit bis zu 200 Stundenkilometern über La Réunion hinweg. Grafik: JTWC
Die weitere Zugbahn führt den Zyklon nicht direkt über die Inseln Réunion und das benachbarte Mauritius. Dennoch müssen Reisende in der Region sich neben dem starken Wind auf heftige Regenfälle einstellen. Diese können vor allem in bergigem Gelände für Überschwemmungen, Erdrutsche und Sturzfluten sorgen. Auch die lokalen Wetterdienste der Eilande warnen vor gefährlichen Wetterbedingungen. Dumazile lässt auf Mauritius Wellen mit einer Höhe von bis zu sechs Metern anrollen. In dem ganzen Gebiet kann es zu Störungen des Flugverkehrs kommen.

Zuletzt mussten die Inseln Mitte Januar wegen des Zyklons Berguitta bangen. Der Sturm galt als der stärkste seit 2002. Bereits Anfang Januar zog Zyklon Ava mit einer ähnlichen Zugbahn wie aktuell Dumazile zwischen Madagaskar und den Urlaubsinseln hinweg. Auch diese beiden Stürme fegten mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 200 Stundenkilometern über die Region hinweg.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Strand mit Palme
08.07.2020

Südsee: Tahiti öffnet ab 15. Juli die Grenzen

Das Südseeparadies Tahiti begrüßt ab dem 15. Juli wieder internationale Urlauber. Dann entfällt auch die Quarantänepflicht.
Barcelona und Umgebung
08.07.2020

Spanien: Katalonien führt Maskenpflicht im Freien ein

Die spanische Region Katalonien hat eine Verschärfung der Maskenpflicht beschlossen. Der Mund-Nase-Schutz muss dann nahezu überall getragen werden, auch unter freiem Himmel.
Irland: Cliffs of Moher
07.07.2020

Irland verschiebt Einreise-Lockerungen auf 20. Juli

Irland hat die Öffnung der Grenzen und die Lockerung der Einreisebestimmungen um knapp zwei Wochen verschoben. Nun soll eine Einreise voraussichtlich ab 20. Juli vereinfacht möglich sein.
Die Altstadt von Zürich
07.07.2020

Schweiz führt Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln ein

Die Schweizer Behörden haben erstmalig seit Ausbruch der Corona-Pandemie eine Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr eingeführt. Sie gilt neuerdings auch auf Flügen der Airline Swiss.
Malediven-Nord-Male-Atoll
07.07.2020

Einreise auf die Malediven ab 15. Juli wieder möglich

Eine Einreise auf die Malediven ist ab Mitte Juli wieder möglich. Der Inselstaat plant strenge Kontrollen, um die Öffnung für Touristen zu gewährleisten.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.