Sie sind hier:

Top Hotels und Ziele für Ihren Brac Urlaub

Top Hotels und Ziele auf Karte anzeigen
Beliebte Ziele

Top Brac Hotels und Ziele

Unsere Bestseller Hotels im Überblick

Angebote werden täglich aktualisiert, Stand: 24.05.2019
Das passende Hotel war nicht dabei?alle Brac Hotels

Brač – es riecht nach frischer Minze, Lavendel und Pinien

Oft sind es die die wahrhaft einsamen, stillen Orte, die in Erinnerung bleiben und uns mit uns selbst versöhnen. Duftende Pinienwälder, glasklares Meerwasser, wilde Kräuter und atemberaubende Bergwelten aus weißem Kalkstein – die unberührte Landschaft der kroatischen Insel Brač ist reich an solch ursprünglichen Gegenden. Am schönsten ist es all dies zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erkunden. Etliche gut ausgeschilderte Wanderwege führen auf von Wäldern umkränzten Trampelpfaden durch die dalmatinische Bergwelt. Eine besonders schöne Tour ist der Aufstieg auf den höchsten Berg der Insel Vidova Gora, auf dessen Gipfel sich ein atemberaubender Blick über die umliegende Insellandschaft und den offenen Ozean eröffnet. Zu seinen Füßen liegt die historische Küstenstadt Bol, welche mit sakralen Bauten, steinernen Gassen und Kirchen einen verträumten Charme des Vergangenen versprüht.

  • Wussten Sie schon?

  • Am östlichen Abhang des Tals an der Südseite der Insel Braè befindet sich die berühmte Wüste Blaca – ein faszinierender, historischer Klosterkomplex mit einer eigenen Sternwarte und einer Sammlung aus alten kroatisch-serbischen Handschriften.
  • In Pucisca befindet sich die einzige Steinmetzschule Europas.
  • Der Legende nach fiel auf der wenig besiedelten Südseite der Küste in Bol an einem fünften August Schnee. Seitdem feiert man hier das Fest der Muttergottes in Gedenken an diesen einzigartigen Tag.
  • Der berühmte weiße Kalkstein Brač wurde nicht nur bei diversen Bauten der Insel, sondern sogar beim Bau des Weißen Hauses in Washington benutzt.

Eine Reise durch die wilde Berg- und Küstenwelt Bracs

Gleich neben Bol befindet sich der wohl schönste Strand der Adria – Zlatni Rat, auch „Goldener Finger“ genannt. Ein schmaler Steg aus leuchtend weißem Sand ragt in den tiefblauen Ozean hinaus und das klare Wasser eignet sich perfekt für Schnorcheltrips. Wer einsamere Stellen sucht, wird in der direkten Umgebung oder zum Beispiel bei den Buchten von Braè etliche versteckte Badestellen finden. Einmal in Bol angelangt, bietet es sich an, mit dem Katamaran bis nach Split zu fahren. In aller Seelenruhe durch die uralten Steingassen spazieren, romantische Kirchen und Paläste betrachten, auf einer Bank der Hafenpromenade sitzen und das gemächliche Küstenleben beobachten: Eine Reise nach Split ist eine Reise in die Vergangenheit. Abseits der Metropolen können Reisende authentische Bergdörfer und Küstenorte entdecken. Vielleicht verschlägt es den ein oder anderen nach Donji Humac. Manche kommen hierher um den traditionellen Gesängen des Männerchors zu lauschen, andere um im Ivos Restaurant frische Lammkoteletts mit Rosmaringemüse und selbstgemachtem Olivenöl zu essen.

Klima und beste Reisezeit in Brač

Seit jeher lockt es naturverbundene Individual- und Pauschalreisende an die sonnigen Küsten von Brač. Auf der Insel herrscht ein typisch mediterranes Klima und mit über 2.700 Sonnenstunden gehört  Brač zur sonnigsten Gegend der Adria. In den Monaten Mai bis September ist es bei Temperaturen zwischen 20 bis 30 Grad sommerlich warm. Am angenehmsten und somit Hochsaison in vielen Urlaubsorten sind die Monate Juli und August. Herrlich erfrischendes Meerwasser mit Temperaturen um die 22 Grad und eine stete, frische Meeresbrise sorgen auf der sonnenverwöhnten Insel für eine willkommene Abkühlung. Reisende, die dem starken Touristenansturm entgehen und den Karneval in Bol erleben wollen, sollten Anfang September nach Brač reisen.