Sie sind hier:

Darum solltet ihr unbedingt mal auf die Azoren reisen!

Azoren-Emotion-_GI-685038501.jpg

Nur wenige Flugstunden trennen euch vom Paradies. Und nein, wir reden nicht von der Südsee, Hawaii oder der Karibik. Das Paradies liegt viel näher – nämlich mitten im Atlantik! Auch, wer jetzt die Kanaren oder Madeira vor dem inneren Auge sieht, liegt falsch. Die Rede ist nämlich von neun dramatischen Vulkaninseln, deren üppige Naturschönheiten sprachlos machen: Wir geben euch mehr als genug gute Gründe dafür, dass euer nächster Urlaub euch auf die einzigartigen Azoren führen sollte!

01

Geheimtipp

Ein Highlight abseits bekannter Pfade
849+Portugal+Azoren+GI-758487903

Wir stellen mal eine frivole Theorie in den Raum: Die Azoren sind die vielleicht besseren Kanaren, Kapverden – und sogar Balearen. Die zu Portugal gehörende Inselgruppe hat ebenso dramatisch-schroffe Landschaften zu bieten wie die Kapverdischen Inseln oder La Palma. Es gibt nicht nur einen Vulkan – wie auf Teneriffa, sondern Dutzende! Der Archipel beherbergt zudem ebenso idyllische Fischerdörfer und kulturelle Glanzstücke wie Mallorca, Menorca und Co. Vor allem aber die üppig grüne Natur, die grünen Wiesen und die blauen Hortensien sind es, die unter den Inselgruppen-Kollegen ihresgleichen suchen. Und trotz all der unumstrittenen Pracht gelten die Azoren noch immer als Geheimtipp.

02

Vielfalt

Ein Traum aus 9 Inseln
849+Portugal+Azoren+Capelinhos+GI-869074384

Die Azoren bestehen aus neun Hauptinseln. Zusammen sind sie ein üppiges Naturparadies gespickt mit Canyons, Seen, idyllischen Dörfern und Weinbergen. Doch einzeln für sich bietet jedes Eiland seine ganz individuellen Highlights. Es lohnt sich für euch also, euch nicht nur auf eine zu konzentrieren, sondern mehrere der Azoren während eures Urlaubs zu besuchen. Welche der Inseln was zu bieten hat, verrät euch unser Azoren-Inselvergleich. Einen kleinen Überblick könnt ihr euch hier jedoch schon verschaffen:

  • Corvo: Die kleinste der Azoren eignet sich als Tagesausflug mit spektakulären Wanderrouten und zwei typisch azorischen Bademöglichkeiten.
  • Faial: Die wegen der Masse an blau blühenden Hortensien auch als Blaue Insel bezeichnete Faial ist dank ihrer Strände ein Paradies für Familien und Sonnenhungrige.
  • Flores: Die westlichste der Inseln ist dank imposanter Steilküste und Wasserfälle sowie üppiger Wälder das Mekka für Outdoorbegeisterte – von Klettern über Wandern bis hin zum Canyoning ist hier alles möglich.
  • Graciosa: Wer nach Ruhe sucht, ist auf Graciosa richtig. Die beeindruckenden Lavagrotten und idyllischen Wiesen laden zum Spazieren ein, das Thermalbad bietet Entspannung.
  • Pico: Die vielseitigste Azoren-Insel bietet Calderas und Höhlen zum Erkunden, Weingärten und Klöster für Kulturbegeisterte und ermöglicht die Begegnung mit Giganten – Pico ist der Hotspot zum Whalewatching.
  • Santa Maria: Die älteste des Archipels eignet sich für Familien, Erholungsuchende sowie dank des Tauchreviers der Formigas auch bestens für Taucher.
  • São Jorge: Die grünste Insel der Azoren bietet beste Bedingungen für Surfer, tolle Wanderrouten und für Genießer den besten Käse der Region.
  • São Miguel: Die Hauptinsel ist der Allrounder. Hier erhaltet ihr einen Einblick in alle Facetten der Azoren – Hauptstadtleben in Ponta Delgada, beeindruckende Naturschönheiten sowie schöne Strände.
  • Terceira: Auf Terceira versteckt sich die schönste Stadt der Azoren. Dank toller Höhlen und Strände findet sich hier die perfekte Mischung aus Natur und Kultur.
03

Wanderparadies

Nicht nur des Müllers Lust
10006+Portugal+Azoren+Insel_São_Miguel+Sete_Cidades+GI-962288914

Auf den Azoren findet jeder sein persönliches Outdoorparadies. Insbesondere vor den Füßen passionierter Wanderer erstreckt sich auf den Inseln ein Eldorado voller schroffer Küstenwege, Vulkanumrundungen oder sanfter Pfade über Blumenwiesen. Jedes der Eilande ist mit erloschenen Vulkanen ausgestattet, deren Ränder, die sogenannten Calderas, einzigartige und abwechslungsreiche Wege bieten. Die Insel Flores trumpft zudem mit einem besonderen Weg auf: Wenn ihr von Ponta Delgada nach Faja Grande lauft, bewegt ihr euch an der Steilküste auf dem westlichsten Wanderweg Europas!


Übrigens
Auch für so gut wie alle anderen Möglichkeiten des Aktivurlaubs eignen sich die Azoren hervorragend. Surfer und andere Wassersportler finden die perfekte Welle, Kletterer können sich hingegen in Höhlen und Schluchten austoben.
04

Entschleunigung

Auszeit im Atlantik
849+Portugal+Azoren+GI-675566239

Auf den Azoren scheinen sich die Uhren ein wenig langsamer zu drehen als anderswo. Ein Hauptgrund ist wohl auch, dass sich trotz der Vielfalt relativ wenige Touristen auf den Archipel verirren. Wenn ihr im Urlaub auf der Suche nach Erholung in der Natur und meditativen Meeres- oder Vulkanpanoramen seid, sind die Inseln euer „place to be“. Entschleunigung wird hier großgeschrieben. Das fängt auf dem abgelegenen Idyll schon bei der Fortbewegung an: Wegen der Nähe der einzelnen Inseln zueinander sind Inlandsflüge wie Busfahren. In den kleinen Propellermaschinen herrscht freie Platzwahl und so mancher Flug dauert weniger als zehn Minuten!

05

Giganten im Meer

Faszinierende Flora und Fauna
Portugal: Azoren - Tauchen - Delfine

Wie grün leuchtende Smaragde liegen die Azoren im Atlantik verstreut. Einer der Hauptgründe für eine Reise auf die Inselgruppe ist die facettenreiche Natur. Sie ist bekannt für üppig begrünte Wiesen, Hügel und Vulkane. Berühmt sind die Azoren außerdem für die Hortensienblüte. Doch selbst, wenn die blauen Sträucher nicht blühen, müsst ihr auf ein Blumenmeer nicht verzichten: Auch Kamelien und Azaleen erstrahlen in allen Nuancen.

Doch auch jenseits der Wasseroberfläche wird es wahrhaft gigantisch: Mehr als 20 Walarten sind vor den Küsten der Azoren heimisch. Darunter sind nicht nur Delfine und Pottwale oder Orcas, sondern sogar die größten Tiere der Erde: Blauwale. Die besten Chancen auf die Sichtung eines dieser erstaunlichen Lebewesen habt ihr an der Südküste von Pico.

06

Das Wetter

365 Tage schön
849+Portugal+Azoren+GI-869080648

Die Inselgruppe wird zu Recht als die Wetterküche Europas bezeichnet. Hier bildet sich das berühmte Azorenhoch, das für das europäische Wettergeschehen entscheidend ist. Der Archipel selbst ist das ganze Jahr über ein lohnenswertes Reiseziel. Das Klima auf den Azoren schwankt kaum, an 365 Tagen könnt ihr euch auf angenehme Temperaturen zwischen 20 und 30 Grad Celsius einstellen. Auch die Wassertemperatur des Atlantiks fällt so gut wie nie unter 16 Grad.


Tipp

Die Monate von Juni bis Oktober sind am wärmsten, trockensten und sonnigsten. Regenausrüstung solltet ihr jedoch immer dabeihaben, denn insbesondere in den Bergen kann das Wetter schnell umschlagen.

07

Einmalige Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten

Reiche Naturschönheiten und einzigartige Kultur
849+Portugal+Azoren+GI-938096076

Von kulturellen Highlights in den hübschen Städtchen der Azoren über beeindruckende Weinbaugebiete, Klöster und Leuchttürme bis hin zu den natürlichen Sehenswürdigkeiten über und unter der Erde: Auf den Azoren wird euch bestimmt nicht langweilig!

  • Vulkane und Calderas gehören zu den Azoren wie der Eiffelturm zu Paris. Die schönsten sind der Pico auf der gleichnamigen Insel, der gleichzeitig der höchste Berg Portugals ist, sowie das saftige Kratertal Caldeirão auf Corvo mit seinen Seen.
  • Graciosa bietet zauberhafte Höhlen wie die Furna do Enxofre. Im Kraterrand des Caldera versteckt sich zudem der Lavagang Furna da Maria Encantada.
  • Überall auf den Azoren findet ihr neben (meist dunkelsandigen) Stränden sogenannte Piscinas. Das sind natürliche Küstenpools im Lavafels, die mit Meerwasser gefüllt sind. Vielerorts wurden die Naturbecken ausgebaut und wie Freibäder in einmaliger Kulisse gestaltet.
  • Pico ist auch als Weininsel bekannt. Hier wird der berühmte Verdelho hergestellt.
  • Auf den Azoren könnt ihr Dutzende Leuchttürme besichtigen. Manche davon sind zwar nicht mehr bewirtschaftet, können aber dennoch erkundet werden. Am sehenswertesten ist der Farol Ponta da Ilha auf Pico und Ponta tun Arnel auf São Miguel.
  • Faial ist in der Seglerszene weltberühmt. Ein Besuch im „Peter Café Sport“ ist daher ein absolutes Muss! Hier verewigen sich alle Segler, die den Atlantik überqueren.
  • Terceiras Inselhauptstadt Angra do Heroísmo zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe und gilt als schönste Stadt des Archipels.
  • Auf São Miguel könnt ihr die einzige Teeplantage Europas, Cha Gorreana, besichtigen. Auf der Insel befindet sich zudem eine Ananasplantage.
  • Der Aussichtspunkt Lagoa das Sete Cidades bietet das wohl berühmteste Panorama der Azoren.

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig und nach bestem Wissen ausgesucht und zusammengestellt. Sie dienen als Inspiration für unsere Leser und stellen Empfehlungen der Redaktion dar.

Artikel teilen

Über den Autor

Lisa Volkmann

Gletscherklettern in Alaska, Dschungelspaziergang in Peru, Roadtrip durch Deutschland oder auch mal süßes Nichtstun an so ziemlich jedem Ozean: Ich durfte bereits viele spannende Orte dieser Welt entdecken. Als Online-Redakteurin im Reisebereich von CHECK24 kann ich mein Hobby zum Beruf machen. Meine Blogartikel, Reisevorschläge und News rund ums Reisen stecken voller Begeisterung für ferne Länder und Kulturen. Diese Leidenschaft möchte ich weitergeben und zum Reisen und Entdecken inspirieren.