Sie sind hier:

Überschwemmungen in Indonesien: Jakarta unter Wasser

München, 22.02.2017 | 10:13 | mja

Nach sintflutartigem Regen rund um den Globus stehen nun auch weite Teile der indonesischen Hauptstadt unter Wasser. Wie aus aktuellen Medienberichten hervorgeht, sind zahlreiche Bezirke von Jakarta überschwemmt, viele Straßen unpassierbar und auch Schulen wurden geschlossen. Laut Medienangaben steht das Wasser im Osten der Hauptstadt anderthalb Meter hoch.


Straße wird von Starkregen überflutet
In Ost-Jakarta steht das Wasser bis zu 1,5 Meter hoch.
Meteorologen berichten, dass in den vergangen 24 Stunden 144 Millimeter Regen pro Quadratmeter gefallen sind. Der Niederschlagsdurchschnitt für den gesamten Februar beträgt normalerweise 124 Millimeter. Die heftigen Regenfälle führten dazu, dass Tausende Häuser überschwemmt worden sind. Neben den geschlossenen Schulen mussten aufgrund des Hochwassers auch viele Arbeiter zu Hause bleiben.

Während der Regenzeit hat die Küstenstadt oft mit übergetretenen Ufern zu kämpfen. Diesmal seien aber die 13 Flüsse nicht in der Lage gewesen, mit den heftigen Niederschlägen zurechtzukommen, sagte ein Sprecher des indonesischen Katastrophenmanagements. Erst im Januar 2013 erlitt Jakarta eine der schlimmsten Überschwemmungen der jüngsten Geschichte. Dabei mussten über 30.000 Menschen ihre Häuser verlassen, 20 Menschen verloren ihr Leben.

Seit Wochen kämpfen zahlreiche Länder mit heftigen Niederschlägen. Neben Indonesien sorgten starke Regenfälle auch im US-Bundesstaat Kalifornien, in Peru und in Thailand für Hochwasser und Zerstörungen. In Europa litt bis vor Kurzen noch die Baleareninsel Mallorca unter den seit Wochen andauernden Niederschlägen.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Griechenland: Kanal von Korinth
24.11.2020

Kanal von Korinth: Sehenswürdigkeit in Griechenland gesperrt

Nach einem Erdrutsch ist eine beliebte Sehenswürdigkeit in Griechenland derzeit nicht zugänglich. Wann der Besuch des Kanals von Korinth wieder möglich ist, lesen Sie hier.
Reisepass auf einer Landkarte des Vereinigten Königreichs von Großbritannien
24.11.2020

Corona: Quarantäne-Dauer in England soll verkürzt werden

Der Lockdown in England soll am 3. Dezember enden. Kurz darauf soll auch eine Verkürzung der Quarantäne für Einreisende möglich sein. Die Details gibt es hier.
Kopenhagen
24.11.2020

Weihnachten: SAS nimmt Flüge nach Deutschland wieder auf

Die Airline SAS nimmt in der Weihnachtszeit viele Flugrouten zwischen skandinavischen und anderen europäischen Großstädten wieder auf. Welche das sind, lesen Sie hier.
Madeira: Porto Santo Strand
24.11.2020

Madeira: Insel Porto Santo ist neues UNESCO-Biosphärenreservat

Madeiras Nachbarinsel Porto Santo ist jetzt UNESCO-Biosphärenreservat. Hier lesen Sie, warum sich ein Urlaub auf der Insel lohnt.
Madrid
23.11.2020

Lockdown in Spanien: Madrid im Dezember abgeriegelt

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie wird die Autonome Gemeinschaft Madrid abgeriegelt. Der verschärfte Lockdown soll zehn Tage andauern.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.