Sie sind hier:

Phuket droht Trinkwassermangel

München, 16.03.2017 | 10:11 | hze

Urlauber auf Phuket müssen in den kommenden Tagen mit abgestellten Duschen und Wasserhähnen rechnen. Laut Medienberichten wird in vielen Regionen der Insel vom 17. bis 24. März die Trinkwasserzufuhr reduziert oder komplett abgestellt. Betroffen sind auch die beliebten Touristengebiete Karong, Kata und Patong.


Thailand Pphuket Kamala Beach
Wegen Bauarbeiten wird auf Phuket vom 17. bis 24. März die Trinkwasserzufuhr reduziert oder komplett abgestellt.
Grund für die Maßnahme sind laut Phuket Waterworks Authority (PWA) dringend nötige Reparaturen an gleich mehreren Hauptleitungen. Während der Bauarbeiten kann es daher täglich zwischen 8 Uhr und 18 Uhr zu Druckabfall in den Wasserleitungen kommen, teilweise muss die Versorgung gänzlich eingestellt werden. Die PWA rät Bewohnern betroffener Gebiete, Wasservorräte anzulegen, um die Versorgung auch während der Bauarbeiten zu gewährleisten. Nach Beendigung der Sanierungsmaßnahmen soll sich der Druck in den Leitungen wieder normalisieren.

Eine mögliche Ursache für die Schäden an den Wasserleitungen sind Starkregen und Überschwemmungen, die Südthailand im Januar heimgesucht hatten. Seit sich die Lage wieder normalisiert hat, ist das Land in Südostasien wieder zur Normalität zurückgekehrt. So sollen die beliebtesten Strände auf Phuket alle mit WLAN-Hotspots ausgestattet werden. Im Gegenzug haben die Behörden am Kata Beach das Aufstellen von Sonnenliegen verboten, um Platz für Händler zu schaffen, die Essen, Getränke und Dienstleistungen wie Massagen anbieten. Ob das Verbot auch auf andere Strände ausgeweitet wird, ist bisher nicht bekannt.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

USA - Kalifornien - Yosemite National Park
18.09.2020

USA: Yosemite-Nationalpark wegen Waldbränden geschlossen

Der US-amerikanische Yosemite-Nationalpark in Kalifornien wurde kurzfristig für Besucher gesperrt. Grund sind die Waldbrände in der Umgebung, deren Rauchschwaden in den Park ziehen.
Ungarn: Balaton
18.09.2020

Corona-Maßnahmen: Ungarn weitet Maskenpflicht aus

In Ungarn werden die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus umfassender gestaltet. Dies betrifft unter anderem die Maskenpflicht sowie die Gastronomie.
Südafrika: Kapstadt Western Cape
18.09.2020

Einreise nach Südafrika ab 1. Oktober wieder möglich

Südafrika plant die ersten Corona-Lockerungen seit März. Ab dem 1. Oktober soll der internationale Flugverkehr wiederaufgenommen und Südafrika damit wieder bereisbar werden.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
18.09.2020

Griechenland: Sturm Ianos sorgt für Flugumleitungen

In Griechenland sorgt ein schwerer Herbststurm aktuell für Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Das auf den Namen "Ianos" getaufte Unwetter verursacht Flugumleitungen und Fährausfälle.
Italien: Sardinien La Pelosa Stintino Strand
18.09.2020

Italien: Testpflicht in Sardinien bei Einreise ausgesetzt

Ein italienisches Verwaltungsgericht hat die angekündigte Testpflicht bei der Einreise nach Sardinien verboten. Demnach müssen Reisende nun doch keinen negativen Corona-Test vorlegen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.