Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Phuket droht Trinkwassermangel

München, 16.03.2017 | 10:11 | hze

Urlauber auf Phuket müssen in den kommenden Tagen mit abgestellten Duschen und Wasserhähnen rechnen. Laut Medienberichten wird in vielen Regionen der Insel vom 17. bis 24. März die Trinkwasserzufuhr reduziert oder komplett abgestellt. Betroffen sind auch die beliebten Touristengebiete Karong, Kata und Patong.


Thailand Pphuket Kamala Beach
Wegen Bauarbeiten wird auf Phuket vom 17. bis 24. März die Trinkwasserzufuhr reduziert oder komplett abgestellt.
Grund für die Maßnahme sind laut Phuket Waterworks Authority (PWA) dringend nötige Reparaturen an gleich mehreren Hauptleitungen. Während der Bauarbeiten kann es daher täglich zwischen 8 Uhr und 18 Uhr zu Druckabfall in den Wasserleitungen kommen, teilweise muss die Versorgung gänzlich eingestellt werden. Die PWA rät Bewohnern betroffener Gebiete, Wasservorräte anzulegen, um die Versorgung auch während der Bauarbeiten zu gewährleisten. Nach Beendigung der Sanierungsmaßnahmen soll sich der Druck in den Leitungen wieder normalisieren.

Eine mögliche Ursache für die Schäden an den Wasserleitungen sind Starkregen und Überschwemmungen, die Südthailand im Januar heimgesucht hatten. Seit sich die Lage wieder normalisiert hat, ist das Land in Südostasien wieder zur Normalität zurückgekehrt. So sollen die beliebtesten Strände auf Phuket alle mit WLAN-Hotspots ausgestattet werden. Im Gegenzug haben die Behörden am Kata Beach das Aufstellen von Sonnenliegen verboten, um Platz für Händler zu schaffen, die Essen, Getränke und Dienstleistungen wie Massagen anbieten. Ob das Verbot auch auf andere Strände ausgeweitet wird, ist bisher nicht bekannt.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Restaurant Öffnung Corona
30.07.2021

Kanaren: Nachweispflicht für Restaurants von Gericht gekippt

Die Nachweispflicht sowie die Sperrstunde für Restaurants auf den Kanaren wurde durch ein Urteil des Obersten Gerichtshofes ausgesetzt. Ab sofort sind die Lokale wieder frei zugänglich.
Griechenland: Paros
30.07.2021

Griechenland: Einreiseformular jederzeit vor Abflug einreichbar

Griechenland erleichtert die Einreisevorbereitungen für ausländische Touristen. Ab sofort kann das digitale Einreiseformular PLF jederzeit vor dem Abflug ausgefüllt werden anstatt erst 24 Stunden vorher.
Strand auf Phuket in Thailand
30.07.2021

Thailand: Phuket ab 3. August abgeriegelt

Der Gouverneur von Phuket in Thailand hat die Abriegelung der Urlaubsinsel ab dem 3. August beschlossen. Die Zukunft des Sandbox-Programms ist noch unklar.
Corona Antigen Schnelltest
29.07.2021

Testpflicht für alle Einreisenden ab 1. August

Nach anfänglicher Verwirrung soll die allgemeine Testpflicht für Einreisende nach Deutschland nun offenbar doch am 1. August starten. Dies geht aus einem Entwurf des Gesundheitsministeriums hervor.
Bulgarien: Goldstrand
29.07.2021

Bulgarien: Corona-Maßnahmen bis 31. August verlängert

In Bulgarien wurden die landesweiten Corona-Maßnahmen bis zum 31. August 2021 verlängert. Lesen Sie hier, was es im Land zu beachten gilt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.