Sie sind hier:

Thailand: Unwetter sorgt für Überschwemmungen

München, 20.07.2018 | 10:20 | hze

Asien ist in der Regenzeit viel Niederschlag gewöhnt, doch laut dem Branchenportal Reise vor 9 sorgt Sturmtief Son-Tinh für besonders große Probleme. Das Unwetter hat in der Nacht zu Donnerstag den Norden Thailands erreicht und dort größere Schäden angerichtet. Meteorologen zufolge soll das regenreiche Sturmtief in den kommenden Tagen auch den Süden des Landes erreichen. Es ist mit Starkregen und bis zu drei Meter hohen Wellen an den Küsten zu rechnen.


Indien Überschwemmung
Sturmtief Son-Tinh sorgt in Nordthailand für Überschwemmungen. Am Wochenende soll das Unwetter auch den Süden des Landes erreichen.
Bereits am Mittwoch war Unwetter Son-Tinh auf die Küsten von Südchina und Vietnam getroffen und hatte dort mit Starkregen für Überschwemmungen und Erdrutsche gesorgt. Flughäfen in der Region hatten mit Verspätungen und Annullierungen zu kämpfen. In der thailändischen Provinz Sakon Nakhon haben die Behörden vorsorglich den Nong-Han-Staudamm teilweise geöffnet, um Wasser abzulassen. Im vergangenen Jahr war die Talsperre während eines Sturms gebrochen und hatte weite Teile der Region überflutet. Bereits von den Fluten zerstört wurde ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt in der Provinz Phitsanulok, der den Norden des Landes mit der Zentralregion um die Hauptstadt Bangkok.

Schon vor einer Woche hatte ein Unwetter die Touristenregionen Phuket und Krabi bedroht. Zwar sind Regen und Gewitter zu dieser Jahreszeit nicht ungewöhnlich, doch fielen dieser bereits im Jahr 2017 deutlich stärker aus als üblich. Andere Teile der Erde kämpfen hingegen aktuell mit einer anhaltenden Trockenheit und deren Folgen. So bedroht im US-Bundesstaat Kalifornien ein Waldbrand den Yosemite-Nationalpark und auch in Schweden sind rund 15 verheerende Waldbrände außer Kontrolle geraten.

Weitere Nachrichten über Reisen

Griechenland: Kanal von Korinth
24.11.2020

Kanal von Korinth: Sehenswürdigkeit in Griechenland gesperrt

Nach einem Erdrutsch ist eine beliebte Sehenswürdigkeit in Griechenland derzeit nicht zugänglich. Wann der Besuch des Kanals von Korinth wieder möglich ist, lesen Sie hier.
Reisepass auf einer Landkarte des Vereinigten Königreichs von Großbritannien
24.11.2020

Corona: Quarantäne-Dauer in England soll verkürzt werden

Der Lockdown in England soll am 3. Dezember enden. Kurz darauf soll auch eine Verkürzung der Quarantäne für Einreisende möglich sein. Die Details gibt es hier.
Kopenhagen
24.11.2020

Weihnachten: SAS nimmt Flüge nach Deutschland wieder auf

Die Airline SAS nimmt in der Weihnachtszeit viele Flugrouten zwischen skandinavischen und anderen europäischen Großstädten wieder auf. Welche das sind, lesen Sie hier.
Madeira: Porto Santo Strand
24.11.2020

Madeira: Insel Porto Santo ist neues UNESCO-Biosphärenreservat

Madeiras Nachbarinsel Porto Santo ist jetzt UNESCO-Biosphärenreservat. Hier lesen Sie, warum sich ein Urlaub auf der Insel lohnt.
Madrid
23.11.2020

Lockdown in Spanien: Madrid im Dezember abgeriegelt

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie wird die Autonome Gemeinschaft Madrid abgeriegelt. Der verschärfte Lockdown soll zehn Tage andauern.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.