Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren

Informationen zu Reisen in Corona-Zeiten

      Bis zu


  55 %
Frühbucher
Rabatt
  • Flug & Hotel
  • Hotel
×
Bitte warten. Ihre Traumziele werden aufbereitet.
KartenansichtKartenansicht
Deutschland - alle Flughäfen
×Auswahl aufheben
übernehmenübernehmen
Nur Hotel
Mit unseren „Nur Hotel“-Angeboten buchen Sie Hotel-Übernachtungen zu attraktiven Preisen! Diese Angebote sind nach rechtlicher Definition keine Pauschalreisen. Die für Ihre Buchung jeweils gültigen rechtlichen Regelungen werden Ihnen vor der Buchung angezeigt.
×
Sie können online maximal
6 Zimmer buchen.

Für mehr Zimmer rufen Sie uns an
unter 089 - 24 24 11 33.

×
Ihre Reisedauer wurde angepasst
Die Reisedauer () war zu lang für den gewählten An- und Abreisetermin.
zwischenvon
tt.mm.jjjj
01.01.
undbis
tt.mm.jjjj
01.01.
Filter
Bitte geben Sie Ihre Reisedaten ein
Bis zu Guthaben einlösen
0 €(abzgl. Kinderrabatt)
Zimmertyp
Welchen Zimmertyp möchten Sie?
Wir suchen für Sie die besten Angebote für 1 Hotelzimmer, in dem alle Reisenden untergebracht werden können, z.B. ein Zimmer mit Zustellbetten, eine Suite, Apartment oder Bungalow.
Sie möchten für Ihre Reise mehrere Hotelzimmer buchen? Dann rufen Sie uns an unter
Tel. 089 – 24 24 11 33 (tgl. 07:30-23:00 Uhr).
übernehmen
Transfer
Beliebte Hotel-Eigenschaften
Reise finden
Anreise
Mi. 5. Januar 2022
Abreise
Do. 6. Januar 2022
Erwachsene
2
Kinder
0
Zimmer
1
Grund der Reise

Die Corona-Pandemie hat zu allerhand Einschränkungen des Reiseverkehrs geführt. Für Reisende gibt es jedoch trotz der Krise gute Neuigkeiten: Auch während Corona ist ein Urlaub möglich! Welche Länder eine touristische Einreise erlauben und was vor Ort beachtet werden muss, erfahren Sie auf dieser Seite.


CHECK24 beobachtet die aktuelle Situation und die Beschlüsse der Regierungen stets. Diese Seite wird dementsprechend regelmäßig aktualisiert. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Stand der Informationen: 17. Januar 2022, 16 Uhr

Wohin kann man reisen?

Wohin kann man in Deutschland reisen?

Derzeit ist die Reise in viele deutsche Bundesländer möglich, dennoch müssen in einigen Regionen Unterkünfte schließen. Zu beachten ist, dass in allen Bundesländern unterschiedliche Corona-Verordnungen in Kraft sind, die sich auch kurzfristig ändern können. Reisende sollten sich vorab direkt bei ihrem Reiseziel über die aktuellen Bestimmungen informieren. Generell greifen vielerorts 3G- und 2G-Regelungen in den meisten Bereichen des öffentlichen Lebens. So ist unter anderem für die Nutzung des öffentlichen Personennah- und fernverkehrs sowie im Luftverkehr auf allen in Deutschland startenden Flugzeugen ein 3G-Nachweis erforderlich (ausgenommen sind Kinder bis zum sechsten Lebensjahr). 

Wohin kann man in Europa und weltweit reisen?

Cala Pi - Mallorca

Die Einreise in alle europäischen Staaten ist für Reisende aus Deutschland derzeit erlaubt. Dabei gelten je nach Land unterschiedliche Einreisebestimmungen. Geimpfte und Genesene profitieren meist von erleichterten Einreisebedingungen. Die konkreten Regelungen sind in der Liste der Länder Europas ausgewiesen.

Zu den Einreisebestimmungen in den Ländern Europas »

Malediven: Unterwasser - Insel

Reisende aus Deutschland dürfen in vielen Ländern weltweit einreisen. Dabei gelten in jedem Land unterschiedliche Einreisebestimmungen, in der Regel profitieren Geimpfte und Genesene dabei von Erleichterungen. Die Bestimmungen im Einzelnen sind in der Liste der Länder außerhalb Europas aufgeführt.

Zu den Einreisebestimmungen außerhalb Europas »

Corona-Banner-Flexibel


Allgemeine Informationen für Reisende

  • In den meisten Ländern muss vorab eine Einreiseanmeldung durchgeführt werden.
  • Bei der Einreise gilt in den meisten Ländern eine Nachweispflicht im Sinne der 3G-Regelung (Nachweis über vollständige Impfung, überstandene Genesung oder negativen COVID-Test). Einige Länder erlauben die Einreise sogar nur für Geimpfte.
  • In vielen Ländern gilt eine Quarantänepflicht, sofern kein 3G- oder 2G-Nachweis vorliegt.
  • Geimpfte und Genesene profitieren meist von Erleichterungen bei der Einreise, vor Ort im Urlaub sowie bei der Rückkehr.
  • Bei der Rückkehr nach Deutschland gelten je nach Herkunftsland unterschiedliche Regelungen. Die Bestimmungen für die Reiserückkehr sind hier aufgeführt »

Allgemeine Informationen für die Reiserückkehr

Wird ein Land oder eine Region nach Einschätzung des Robert Koch-Instituts als Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet eingestuft, erfolgt die (Teil-)Reisewarnung seitens des Auswärtigen Amtes. Die Risikostufe Ihres Reiselandes können Sie auf der Website des Robert Koch-Instituts einsehen. Das Robert Koch-Institut unterscheidet bei seiner Einschätzung zwischen zwei Risikostufen:

  • Hochrisikogebiete: Länder oder Regionen mit deutlich mehr als 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen oder einem insgesamt gefährlichem Infektionsgeschehen
  • Virusvariantengebiete: Gebiet mit Verbreitung bestimmter Mutationen des Coronavirus SARS-CoV-2

Das ist bei der Reiserückkehr nach Deutschland beachten

Die aktuelle Einreiseverordnung der Bundesregierung gilt vom 30. September 2021 bis zum 03. März 2022 und umfasst folgende Punkte:

  • Digitale Einreiseanmeldung bei Rückkehr aus Hochrisiko- und Virusvariantengebieten
  • Generelle Testpflicht für alle Einreisenden ab 6 Jahren bei Einreise nach Deutschland (maximal 72 Stunden alte PCR-, LAMP-, TMA-Tests sowie maximal 48 Stunden alte Antigen-Schnelltests werden akzeptiert, aus Virusvariantengebieten werden nur maximal 48 Stunden alte PCR-Tests anerkannt); bei Einreise auf dem Luftweg besteht die Nachweispflicht noch vor Abflug
  • Quarantänepflicht: 10 Tage bei Rückkehr aus Hochrisikogebieten (kann durch einen Impf- oder Genesungsnachweis umgangen bzw. durch Testnachweis ab dem 5. Tag verkürzt werden, für Personen unter 12 Jahren endet die Quarantäne nach 5 Tagen); 14 Tage bei Rückkehr aus Virusvariantengebieten (kein Abkürzen möglich; Quarantäne kann nur vermieden werden, wenn die betroffene Person mit einem Impfstoff geimpft ist, der gegen die Virusvariante hinreichend wirksam ist, aufgrund derer die Einstufung als Virusvariantengebiet erfolgt ist). Wird ein Virusvariantengebiet nach der Einreise und während der 14-tägigen Quarantäne eines betroffenen Urlaubers zum Hochrisikogebiet herabgestuft, gelten die Regelungen für Hochrisikogebiete; wird ein Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet während der Quarantänezeit eines betroffenen Urlaubers komplett ausgestuft, endet die Quarantäne
  • Geimpfte und Genesene: Testpflicht oder Quarantäne können durch adäquaten Nachweis entsprechend umgangen werden (gilt nicht bei Voraufenthalt in Virusvariantengebieten). Gültige Nachweise: Impfzertifikat mit in der EU anerkanntem Impfstoff, bestätigte Erkrankung zwischen sechs Monaten und 28 Tagen vor Wiedereinreise, maximal 48 Stunden alter Antigentest oder maximal 72 Stunden alter PCR-Test
  • Sonderbestimmungen bezüglich Quarantäne- und Testregelungen können in verschiedenen Bundesländern greifen (mehr Informationen dazu auf der Website der Bundesregierung und den Websites der Landesregierungen)
  Digitale EinreiseanmeldungNegativer TestQuarantäne
Kein RisikogebietGeimpft/Genesenneinneinnein
Ungeimpftneinjanein
Kinder unter 6neinneinnein
HochrisikogebietGeimpft/Genesenjaneinnein 
Ungeimpftjaja10 Tage*
Kinder unter 6janein5 Tage
VirusvariantengebietGeimpft/Genesenjaja14 Tage**
Ungeimpftjaja14 Tage
Kinder unter 6janein14 Tage

* Verkürzung nach 5 Tagen möglich
** Ausnahme: Impfstoff schützt vor vorherrschender Virusvariante

Corona-Banner-Impfen


CHECK24 Kundinnen und Kunden genießen vollen Pauschalreise-Schutz nach deutschem Reiserecht

Pauschalreise-Schutz_Siegel_NEU

✓ Kostenlose Stornierung bei außergewöhnlichen, unvermeidbaren Umständen

✓ Rückerstattung geleisteter Zahlung binnen 14 Tagen nach Stornierung

 Reisen sind gegen Insolvenz des Reiseveranstalters versichert

 Beistandsleistung durch den Reiseveranstalter in schwierigen Situationen

 Ersatz, Abhilfe oder Erstattung bei vermeidbaren Reisemängeln durch den Reiseveranstalter


Einreisebestimmungen in Europa

Palma de Mallorca

Innerhalb Europas ist ein Urlaub auch während Corona in der Regel möglich. Weitere Informationen bietet die interaktive Karte der Europäischen Union. Es gelten je nach Land unterschiedliche Einreisebestimmungen und Regelungen vor Ort, die im Einzelnen hier aufgeführt werden:


Belgien

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Corona: Belgien_Emotion 1920x460

Status

  • Belgien gilt seit dem 21. November 2021 laut Robert Koch-Institut als Hochrisikogebiet.
  • Laut Auswärtigem Amt besteht daher eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Einreisen nach Belgien sind erlaubt.
  • Alle Einreisenden müssen bis 48 Stunden vor der Ankunft eine elektronische Public Health Passenger Locator Form ausfüllen und versenden. Ein Nachweis (elektronisch oder Ausdruck) soll bei der Einreise mitgeführt werden.
  • Reisende aus aktuell oder in den vergangenen 14 Tagen rot eingestuften Ländern müssen bei Einreise einen negativen PCR-Test (maximal 72 Stunden alt) oder Antigen-Schnelltest (am Ankunftstag oder einen Tag zuvor durchgeführt), einen Impf- oder Genesungsnachweis vorlegen und sich in eine zehntägige Quarantäne begeben. Am siebten Tag nach der Einreise muss ein zweiter Test durchgeführt werden. Deutschland wird derzeit überwiegend rot eingestuft.
  • Von der Testpflicht befreit sind Grenzpendler sowie Aufenthalte mit einer Höchstdauer von 48 Stunden bei Einreise mit dem Pkw, Zug oder Bus.
  • Erleichterungen für Geimpfte und Genesene: keine Test- und Quarantänepflicht

Alltagshygiene vor Ort

  • Es herrscht Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr, in öffentlich zugänglichen Innenräumen und bei Außenveranstaltungen.
  • Es muss stets ein Mindestabstand von 1,50 Meter eingehalten werden.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Hotels sind geöffnet.
  • Gastronomische Betriebe sind geöffnet.
  • Geschäfte sind unter Einhaltung der Hygieneregeln geöffnet.
  • Cafés, Restaurants, Fitnessstudios, Diskotheken und Clubs sind mit COVID Safe Ticket zugänglich.

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Anreisen von Familien mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre bis 23.01.2022 können durchgeführt, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Bulgarien

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Corona: Bulgarien_Emotion 1920x460

Status

  • Bulgarien gilt seit dem 16. Januar 2022 laut Robert Koch-Institut als Hochrisikogebiet.
  • Laut Auswärtigem Amt besteht daher eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise ist für Geimpfte und Genesene möglich.
  • Bei der Einreise ab zwölf Jahren muss ein Impf- oder Genesenenzertifikat vorgelegt werden.
  • Einreisende ab zwölf Jahren müssen einen höchstens 72 Stunden alten, negativen PCR-Test nachweisen.
  • Es besteht keine Quarantänepflicht.

Alltagshygiene vor Ort

  • Eine Maskenpflicht gilt in öffentlichen, geschlossenen Räumen (Geschäfte, Restaurants, Kinos), in Verkehrsmitteln sowie im Freien, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht einzuhalten ist.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Hotels sind geöffnet.
  • Restaurants, Cafés, Einkaufszentren und Fitnessstudios sind unter Auflagen geöffnet.
  • Seit dem 21. Oktober 2021 wird für das Betreten von öffentlichen Innenräumen ein "Grünes Zertifikat" gemäß der 3G-Regel gefordert.
  • Bars und Nachtlokale sind geschlossen.

Sonstige Hinweise

Dänemark

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Dänemark_Bornholm_Emotion 1920x460

Status

  • Seit dem 19. Dezember 2021 wird Dänemark inklusive der Färöer und Grönland laut Robert Koch-Institut als Hochrisikogebiet eingestuft.
  • Laut Auswärtigem Amt besteht daher eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise aus Deutschland ist ohne Nachweis eines triftigen Grundes erlaubt.
  • Bei der Einreise muss ab 16 Jahren ein höchstens 72 Stunden altes, negatives PCR-Testergebnis oder 48 Stunden altes, negatives Antigen-Testergebnis vorgewiesen werden.
  • Bei Einreise auf die Färöer-Inseln erfolgt ein COVID-19-Test, bis zu dessen Ergebnis eine häusliche Quarantäne einzuhalten ist. Nach vier Tagen wird ein zweiter Test durchgeführt.
  • Erleichterungen für Geimpfte und Genesene: keine Testpflicht für Genesene (ausgenommen Färöer)

Alltagshygiene vor Ort

  • Es gilt landesweit eine Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr, im Einzelhandel und Gesundheitsbereich.
  • Ein Mindestabstand von zwei Metern sollte eingehalten werden.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Hotels sind geöffnet.
  • Gastronomische Betriebe dürfen bis 23 Uhr unter der 3G-Regelung (Coronapass) öffnen.
  • Geschäfte sind geöffnet.
  • Nachtclubs sowie die meisten Museen, Kultur- und Freizeiteinrichtungen sind geschlossen.

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Anreisen von Familien mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre bis 23.01.2022 können durchgeführt, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Finnland

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Corona: Finnland_Emotion 1920x460

Status

  • Finnland gilt laut Robert Koch-Institut seit dem 25. Dezember 2021 als Hochrisikogebiet.
  • Für Finnland besteht demzufolge eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise nach Finnland ist für Reisende aus Deutschland erlaubt.
  • Reisende müssen einen Nachweis über eine vollständige Impfung oder eine Genesung und eine erste Impfdosis oder eine Genesung innerhalb der vergangenen sechs Monate vorlegen.
  • Zusätzlich muss ein negatives Testergebnis (maximal 48 Stunden alter PCR- oder Antigentest) nachgewiesen werden.

Alltagshygiene vor Ort

  • Eine grundsätzliche Maskenpflicht gibt es nicht (ausgenommen öffentlicher Nahverkehr in Helsinki), das Tragen eines Mundschutzes wird aber in öffentlichen Verkehrsmitteln und Gebäuden, Geschäften und Einkaufszentren empfohlen.
  • Ein Mindestabstand von 1 bis 2 Metern zu anderen Personen sollte eingehalten werden.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Hotels sind geöffnet.
  • Restaurants sind bis 20 Uhr, Gastronomiebetriebe ohne Speisen bis 18 Uhr geöffnet.
  • Die meisten Geschäfte und Einkaufszentren sind unter Einhaltung der Hygieneregelungen geöffnet.

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Anreisen von Familien mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre bis 23.01.2022 können durchgeführt, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Frankreich

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Corona: Frankreich_Emotion 1920x460

Status

  • Frankreich gilt inklusive der Überseegebiete Französisch-Guayana, Guadeloupe, Martinique, Mayotte, Réunion, St. Barthélemy, St. Martin sowie St. Pierre und Miquelon laut Robert Koch-Institut als Hochrisikogebiet.
  • Laut Auswärtigem Amt besteht daher eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise nach Frankreich ist möglich.
  • Vor Einreise muss eine Selbsterklärung ausgefüllt werden.
  • Einreisende ab zwölf Jahren müssen einen höchstens 24 Stunden vor Einreise vorgenommenen, negativen COVID-19-Test (PCR- oder Antigen-Test) nachweisen (ausgenommen Einreisen auf dem Landweg mit höchstens 24 Stunden Aufenthaltsdauer und in einem 30-Kilometer-Radius um den eigenen Wohnort).
  • Einreisebestimmungen in den Überseegebieten können abweichen.
  • Erleichterungen für Geimpfte und Genesene: keine Testpflicht

Alltagshygiene vor Ort

  • Maskenpflicht herrscht vielerorts im Freien sowie am Flughafen, in Bahnhöfen, Museen, Banken, Geschäften, überdachten Märkten, Sehenswürdigkeiten, an Bushaltestellen sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln und in öffentlich zugänglichen, geschlossenen Räumen.
  • Es gilt ein Mindestabstand von einem Meter.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • In einigen Überseegebieten gelten nächtliche Ausgangssperren.
  • Hotels und andere Unterkünfte dürfen unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsauflagen öffnen.
  • Gastronomiebetriebe dürfen öffnen und Gäste nur am Tisch bewirten, an welchem maximal sechs Personen gestattet sind. Zudem gilt ein Tanzverbot.
  • Geschäfte dürfen öffnen.
  • In gastronomischen Betrieben, Freizeit- und Kultureinrichtungen, Einkaufszentren, Fernverkehrsmitteln und Altenheimen wird Personen ab zwölf Jahren und zwei Monaten nur mit dem COVID-Zertifikat der EU (in Frankreich als "Pass sanitaire" bezeichnet; digital oder in Papierform) Eintritt gewährt. Personen, deren letzte Impfung bereits sieben Monate zurückliegt, benötigen ab Mitte Januar 2022 den Nachweis über eine Booster-Impfung.

Sonstige Hinweise

  • Frankreich verfügt über die Corona-App „TousAntiCovid“, in welcher neben aktuellen Informationen zahlreiche Formulare zum Download bereitstehen.
  • Aktuelle Informationen bieten die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes.

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Anreisen nach Frankreich (inklusive La Réunion) von Familien mit Kindern bis 17 Jahre bis 23.01.2022 können durchgeführt, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden
  • Reisen nach Guadeloupe und Martinique mit Anreise vom 01.01. bis 16.01.2022 können bis zum 20.12.2021 kostenlos umgebucht oder storniert werden (danach erfolgt Storno)

Griechenland

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Corona: Griechenland_Emotion 1920x460

Status

  • Griechenland gilt seit dem 21. November 2021 laut Robert Koch-Institut als Hochrisikogebiet.
  • Laut Auswärtigem Amt besteht demzufolge eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise nach Griechenland ist erlaubt.
  • Auf dem Landweg ist die Einreise in der Regel möglich, nur mit der Türkei ist der Fährverkehr eingeschränkt.
  • Bei der Einreise auf dem Luftweg sowie beim Grenzübertritt auf dem Landweg müssen Reisende ab fünf Jahren einen negativen PCR-Test (maximal 72 Stunden alt) oder Antigen-Schnelltest (höchstens 24 Stunden alt) vorlegen.
  • Vor der Einreise ist zudem eine Online-Registrierung auf der Internetseite der griechischen Zivilschutzbehörde oder über die mobile App "Visit Greece" erforderlich (Familien eines Haushalts mit gleichen Nachnamen können ein Formular pro Haushalt verwenden, für alle anderen empfehlen sich separate Formulare). Reisende erhalten eine Bestätigung in Form eines Barcodes, der bei der Ankunft am Flughafen gescannt wird.
  • Durch die bei der Online-Registrierung eingegebenen Daten kann bei der Einreise ein weiterer Corona-Test angeordnet werden. Betroffene müssen in diesem Fall bis zur Auswertung ihres Tests in ihrem Hotelzimmer bleiben.
  • Bei der Einreise auf dem Seeweg muss zusätzlich eine Gesundheitserklärung ausgefüllt werden.
  • Einreisende ohne PCR-Test, Impf- oder Genesenennachweis müssen sich für sieben Tage in Quarantäne begeben.

Alltagshygiene vor Ort

  • Eine Maskenpflicht gilt in öffentlichen Innenbereichen und im Freien.
  • Es gilt ein Mindestabstand von 1,50 Meter.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Auf Inlandsreisen mit Bus, Bahn, Fähre oder Flugzeug gilt die 3G-Regel (Nachweis über App „COVID Free GR“; 72 Stunden alte PCR- und 48 Stunden alte Schnelltests sowie bei Kindern zwischen 4 und 17 Jahren auch 24 Stunden alte Selbsttests werden akzeptiert).
  • Hotels sind geöffnet. Es gelten Hygiene-, Abstands- und Auslastungsbeschränkungen. Fitness-, Sport-, Kinder-, Wellness- und Poolbereiche in Hotels sind unter Einhaltung der gängigen Maßnahmen zugänglich. Liegen und Sonnenschirme an Strand und Pool sollen in vier Meter Abstand zueinander stehen.
  • Gastronomiebetriebe dürfen öffnen. Im Innenbereich dürfen nur Geimpfte und Genesene platznehmen.
  • Nachtclubs sind für Geimpfte geöffnet.
  • Geschäfte und Einkaufszentren dürfen unter Auflagen öffnen.
  • Kinos, Museen und ähnliche Freizeiteinrichtungen sind unter Auflagen geöffnet und sind nur geimpften Personen und Genesenen vorbehalten.
  • Seit dem 6. November 2021 gilt auch für das Betreten von öffentlichen Gebäuden wie Banken, Behörden und Friseursalons die 3G-Regel.

Sonstige Hinweise

Großbritannien/Vereinigtes Königreich

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Corona: Großbritannien_Emotion 1920x460

Status

  • Seit dem 4. Januar 2022 wird das Vereinigte Königreich vom Robert Koch-Institut als Hochrisikogebiet eingestuft.
  • Demzufolge besteht eine Reisewarnung seitens des Auswärtigen Amtes. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise ins Vereinigte Königreich ist möglich.
  • Vor der Einreise muss ein Online-Formular ausgefüllt werden.
  • Bei Einreise muss ein höchstens 48 Stunden altes, negatives Corona-Testergebnis (PCR/LAMP/Schnelltest) vorgelegt werden (Altersgrenze für Testpflicht unterschiedlich je nach Landesteil).
  • Einreisende müssen spätestens am zweiten Tag nach Einreise sowie am/nach acht Tagen einen PCR-Test durchführen lassen.
  • Einreisende müssen für zehn Tage in Quarantäne.
  • Die Einreisebestimmungen in den einzelnen Landesteilen, auf den Kanalinseln und in den Überseegebieten können abweichen.
  • Erleichterungen für Geimpfte: Keine Testpflicht vor Einreise (Test bei Ankunft bleibt bestehen, in England sind für diesen auch Antigen-Schnelltests zulässig), keine Quarantäne

Alltagshygiene vor Ort

  • In England gilt in öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxis, Geschäften und öffentlichen Innenräumen eine Maskenpflicht.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Die Einschränkungen unterscheiden sich stark je nach britischer Region. Hier finden Sie Informationen zur Lage in Wales, Schottland und Nordirland.
  • Hotels, Gastronomie, Geschäfte, Freizeiteinrichtungen, Theater und Kinos dürfen im Allgemeinen öffnen. Vielerorts gilt die 3G-Regelung.

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Anreisen von Familien mit Kindern bis 17 Jahre bis 23.01.2022 können durchgeführt, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Irland

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Rundreise Irland: Cliffs of Moher

Status

  • Irland gilt seit dem 21. November 2021 laut Robert Koch-Institut als Hochrisikogebiet.
  • Laut Auswärtigem Amt besteht demzufolge eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung in diesen Gebieten garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise nach Irland ist für deutsche Reisende möglich.
  • Vor/bei Einreise ist von allen Reisenden verpflichtend ein Online-Formular auszufüllen.
  • Bei der Einreise ist für ungeimpfte Personen ab zwölf Jahren ein negativer, höchstens 72 Stunden alter RT-PCR-Test vorzuweisen.
  • Erleichterungen für Geimpfte und Genesene: Keine Testpflicht bei der Einreise

Alltagshygiene vor Ort

  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird in öffentlichen Verkehrsmitteln und Gebäuden vorgeschrieben sowie empfohlen, wenn der Mindestabstand von zwei Metern nicht eingehalten werden kann.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Hotels dürfen öffnen.
  • Gastronomische Betriebe, Bars und Clubs dürfen bis 20 Uhr und gemäß der 2G-Regel öffnen. Abholungen und Lieferungen von Speisen und Getränken sind über die Sperrzeit hinaus erlaubt.
  • Geschäfte sind geöffnet.
  • Museen und sonstige kulturelle und touristische Einrichtungen dürfen gemäß der 2G-Regel öffnen.
  • Events in Innenbereichen dürfen bis 20 Uhr stattfinden.

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Anreisen von Familien mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre bis 23.01.2022 können durchgeführt, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Island

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Status

  • Island gilt seit dem 9. Januar 2022 laut Robert Koch-Institut als Hochrisikogebiet.
  • Demzufolge besteht eine Reisewarnung seitens des Auswärtigen Amtes. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Eine Einreise nach Island ist möglich.
  • Vor der Einreise muss ein Registrierungsformular ausgefüllt werden.
  • Bei der Einreise ab 17 Jahren ist ein höchstens 72 Stunden alter, negativer PCR-Test vorzuweisen.
  • Einreisende müssen sich bei der Ankunft zusätzlich einem kostenpflichtigen PCR-Test unterziehen und anschließend für fünf Tage in Quarantäne begeben.
  • Anschließend wird ein weiterer PCR-Test durchgeführt; fällt dieser negativ aus, darf die Quarantäne beendet werden.
  • Erleichterungen für Geimpfte und Genesene: Alternativ zum PCR-Test wird auch ein Antigen-Schnelltest anerkannt; Entfall der Quarantäne

Alltagshygiene vor Ort

  • Es gilt ein Mindestabstandsgebot von einem Meter.
  • Es gilt eine Maskenpflicht, sofern der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Hotels sind geöffnet.
  • Gastronomische Betriebe, Bars und Nachtclubs dürfen bis 22 Uhr öffnen.
  • Geschäfte sind geöffnet.

Sonstige Hinweise

  • Die isländische Regierung hat die App "Rakning C-19" zum freiwilligen Download veröffentlicht. Die App soll dabei helfen, die Reisebewegungen von Einzelpersonen zu analysieren.
  • Aktuelle Informationen bieten die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes.

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Anreisen von Familien mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre bis 23.01.2022 können durchgeführt, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Italien

Einreise möglich, Reisewarnung altiv

Länderinformationen

Corona: Italien_Emotion 1920x460

Status

  • Sei dem 1. Januar 2022 gilt Italien laut Robert Koch-Institut als Hochrisikogebiet.
  • Laut Auswärtigem Amt besteht daher eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise ist erlaubt.
  • Vorab ist online ein Einreiseformular auszufüllen.
  • Bei der Einreise ab sechs Jahren ist ein negativer Corona-Test (maximal 48 Stunden alter PCR- oder höchstens 24 Stunden alter Antigen-Test) vorzuweisen.
  • Einreisende müssen sich für fünf Tage in Quarantäne begeben und anschließend einen weiteren Corona-Test durchführen lassen.
  • Binnen 48 Stunden nach der Einreise ist der Aufenthalt dem zuständigen Gesundheitsamt anzuzeigen.
  • Erleichterungen für Geimpfte und Genesene: Ausnahme von der Quarantänepflicht bei entsprechendem Nachweis

Zusätzliche Besonderheiten in einigen Regionen Italiens

Alltagshygiene vor Ort

  • Die Maskenpflicht gilt in öffentlichen Innenräumen sowie im öffentlichen Raum nur im Freien, wenn der Mindestabstand nicht gewährleistet werden kann (regionale Abweichungen möglich).
  • Vielerorts gilt eine Pflicht zum Tragen von Einweghandschuhen.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • In einigen Regionen können Ausgangssperren greifen.
  • Hotels sind geöffnet, für den Zutritt greift die 2G-Regel.
  • Gastronomische Betriebe sind zugänglich. Für den Zutritt zu Innenbereichen ist der Super Green Pass (2G) notwendig.
  • Für den Zugang zu Kulturstätten wie Museen und Ausstellungen, Wellness-und Fitnesscentern, Konzerten und Sportveranstaltungen gilt 2G und teilweise 3G (digital oder in Papierform).
  • Der Super Green Pass (2G) wird für die Nutzung des öffentlichen Nah- und Fernverkehrs benötigt.
  • Die italienischen Regionen werden nach dem Infektionsgeschehen in vier Kategorien eingeteilt, wonach die Einschränkungen bestimmt werden (Übersicht der Zonen):
  1. Weiß: Es gelten die gängigen Hygiene- und Abstandsregeln wie Mindestabstand und Maskenpflicht
  2. Gelb: Hotels und Gastronomie (Außenbereiche) sind unter Auflagen und mit bestimmten Sperrstunden geöffnet (für Restaurants gilt 18 Uhr, für Imbisse teilweise 22 Uhr); Kinos, Theater, Fitnessstudios und Schwimmbäder sind geschlossen
  3. Orange: Hotels dürfen nur Geschäftsreisende beherbergen; Gastronomie darf nur Take-away und Lieferdienste anbieten; Kinos, Theater, Fitnessstudios und Schwimmbäder sind geschlossen
  4. Rot: Lockdown; Reiseverbot; Ausgangssperre bis auf triftige Gründe; Hotels dürfen nur Geschäftsreisende beherbergen; Gastronomie darf nur Take-away und Lieferdienste anbieten; Kinos, Theater, Fitnessstudios und Schwimmbäder sind geschlossen

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Anreisen von Familien mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre bis 23.01.2022 können durchgeführt, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Kroatien

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Corona: Kroatien_Emotion 1920x460

Status

  • Seit dem 24. Oktober 2021 gilt Kroatien laut Robert Koch-Institut als Hochrisikogebiet.
  • Laut Auswärtigem Amt besteht daher eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise nach Kroatien ist erlaubt.
  • Für kürzere Wartezeiten bei der Einreise wird eine Online-Vorabregistrierung empfohlen.
  • Bei der Einreise muss ein maximal 72 Stunden alter, negativer PCR-Test oder ein höchstens 48 Stunden alter Antigen-Schnelltest vorliegen.
  • Eine Quarantäne bei der Einreise nach Kroatien ist nicht notwendig.
  • Erleichterungen für Geimpfte und Genesene: Ausnahme von der Testpflicht bei entsprechendem Nachweis (letzte Impfdosis darf höchstens 270 Tage zurückliegen)

Alltagshygiene vor Ort

  • Die Maskenpflicht gilt in öffentlichen Räumen sowie im Freien, sofern der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.
  • Der Mindestabstand beträgt 1,5 Meter.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Hotels sind geöffnet.
  • Gastronomische Betriebe sind von 6 bis 24 Uhr im Innen- und Außenbereich geöffnet.
  • Der Verkauf von Alkohol ist zwischen 0 und 6 Uhr verboten.
  • Geschäfte und Einkaufszentren operieren mit veränderten Öffnungszeiten. Märkte und ähnliche Verkaufsveranstaltungen sind untersagt.
  • Bars, Nachtclubs und öffentliche Veranstaltungen dürfen nur mit digitalem COVID-Zertifikat der EU besucht werden.
  • Für behördliche Dienstleistungen muss ein 3G-Nachweis vorliegen.

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Anreisen von Familien mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre bis 23.01.2022 können durchgeführt, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Luxemburg

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Luxemburg

Status

  • Luxemburg gilt seit dem 9. Januar 2022 laut Robert Koch-Institut als Hochrisikogebiet.
  • Seitens des Auswärtigen Amtes besteht daher keine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Eine Einreise nach Luxemburg ist möglich (Transit ebenfalls).
  • Am Flughafen ankommende Passagiere ab zwölf Jahren müssen einen negativen höchstens 72 Stunden alten PCR-Test oder höchstens 48 Stunden alten Antigentest vorweisen (ausgenommen Einreisende mit dem Auto oder mit weniger als 72 Stunden Auslandsaufenthalt (Nachweis erforderlich).
  • Erleichterungen für Geimpfte und Genesene: Entfall der Testpflicht

Alltagshygiene vor Ort

  • Es besteht Maskenpflicht im öffentlichen Personennahverkehr, Supermärkten und Geschäften sowie öffentlichen Einrichtungen (Museen, Bibliotheken, Bürgerbüros etc.).
  • Es gilt ein Mindestabstand von zwei Metern.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Hotels sind unter Auflagen geöffnet.
  • Gastronomiebetriebe sind ggf. nur für Geimpfte, Genesene und Getestete zugänglich.
  • Alkohol darf in der Öffentlichkeit nur von Geimpften/Genesenen/Getesteten konsumiert werden.
  • Geschäfte sind geöffnet.

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Anreisen von Familien mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre bis 23.01.2022 können durchgeführt, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Malta

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Corona: Malta_Emotion 1920x460

Status

  • Seit dem 1. Januar 2022 gilt Malta laut Robert Koch-Institut als Hochrisikogebiet.
  • Laut Auswärtigem Amt besteht daher eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise nach Malta ist erlaubt.
  • Vorab muss die EU Digital Passenger Locator Form ausgefüllt werden.
  • Reisende ab fünf Jahren müssen einen höchstens 72 Stunden alten, negativen PCR-Test vorweisen.
  • Reisende ab zwölf Jahren müssen eine 14-tägige Quarantäne abhalten und einen kostenpflichtigen PCR-Test durchführen lassen.
  • Erleichterungen für Geimpfte und Genesene: Entfall der Test- und Quarantänepflicht nur mit digitalem Nachweis über eine vollständige Impfung (bei Genesenen Nachweis über die Einfachimpfung) mit von der EMA zugelassenem Vakzin (Achtung: gelber Impfausweis nicht ausreichend!)

Alltagshygiene vor Ort

  • Es gilt eine Maskenpflicht in öffentlichen Innen- und Außenbereichen.
  • Es gilt ein Mindestabstand von zwei Metern.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Hotels sind gegen Vorlage eines gültigen Impfnachweises geöffnet.
  • Restaurants, Bars, Kultur- und Sporteinrichtungen dürfen nur für Geimpfte öffnen.
  • Geschäfte dürfen öffnen.

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Anreisen von Familien mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre bis 23.01.2022 können durchgeführt, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Montenegro

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Status

  • Seit dem 15. August 2021 wird Montenegro vom Robert Koch-Institut als Hochrisikogebiet eingestuft.
  • Seitens des Auswärtigen Amtes besteht daher eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise nach Montenegro ist möglich.
  • Die Einreise ist nur gegen Vorlage eines gültigen Impf-, Genesungs- oder negativen Testnachweises (maximal 72 Stunden alter PCR-Test oder höchstens 48 Stunden alter Antigen-Schnelltest) möglich.

Alltagshygiene vor Ort

  • In Montenegro gilt eine generelle Maskenpflicht in öffentlichen Innen- sowie Außenbereichen, davon ausgenommen sind Strände und Nationalparks (sofern der landesweite Mindestabstand von 2 Metern eingehalten wird).

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Hotels und Unterkünfte dürfen unter Auflagen öffnen. Unterkünfte dürfen nicht an mehr als zwei Personen vermietet werden (Familien ausgenommen).
  • Gastronomische Betriebe dürfen zwischen 7 und 23 Uhr für Geimpfte, Genesene und negativ Getestete öffnen.
  • Geschäfte und Lebensmittelmärkte dürfen zwischen 7 und 23 Uhr öffnen. Einkaufszentren sind geschlossen.
  • Nachtclubs und Diskotheken sind geschlossen.

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Buchungen (TGD, TIV) mit Anreise bis 23.01.2022 mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre können wahrgenommen, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Niederlande

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Corona: Niederlande_Emotion 1920x460

Status

  • Die Niederlande inklusive all ihrer Überseegebiete gelten laut Robert Koch-Institut als Hochrisikogebiet.
  • Für die Niederlande besteht demzufolge eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

Niederlande (Festland)

  • Die Einreise in die Niederlande ist erlaubt.
  • Bei der Einreise ab zwölf Jahren muss ein negativer Test vorgelegt werden (maximal 24 Stunden alter Schnelltest bzw. maximal 48 Stunden alter PCR-Test)
  • Nach Einreise besteht eine zehntägige Quarantäneempfehlung (Freitestung ab dem fünften Tag möglich)
  • Erleichterungen für Geimpfte und Genesene: keine Test- und Quarantänepflicht

Curaçao

  • Die Einreise nach Curaçao ist erlaubt.
  • Maximal 48 Stunden vor Reiseantritt müssen eine digitale Einwanderungskarte sowie die Passenger Locator Card ausgefüllt werden. Letztere muss bei Ankunft in ausgedruckter Form vorliegen.
  • Es muss eine Krankenversicherung mit COVID-Schutz nachgewiesen werden.
  • Vor Abflug muss ab zwölf Jahren ein negatives PCR-Testergebnis (maximal 48 Stunden alt) oder ein Antigen-Schnelltest (höchstens 24 Stunden alt) vorgelegt werden. Am dritten Tag nach Einreise muss ein zusätzlicher Schnelltest erfolgen.
  • Erleichterungen für vollständig Geimpfte und Genesene: keine Testpflichten für Geimpfte mit digitalem COVID-Zertifikat der EU

Aruba

  • Reisende müssen vor Einreise eine ED-Card beantragen.
  • Hierfür muss eine Gesundheitserklärung, negativer PCR-Test, Impfzertifikat, der Abschluss einer Reiseversicherung und eine Zustimmung zur Einhaltung der von der arubanischen Regierung vorgeschriebenen Regeln und Verfahren hochgeladen werden.
  • Es besteht eine PCR-Testpflicht. Dieser darf maximal 24 Stunden alt sein.
  • Erleichterungen für Genesene: keine Testpflicht

Alltagshygiene vor Ort

Niederlande (Festland)

  • Ein Mund-Nase-Schutz ist ab 13 Jahren in öffentlichen Gebäuden und Verkehrsmitteln verpflichtend.
  • Es gilt ein Mindestabstandsgebot von 1,5 Metern.

Curaçao

  • Eine Maskenpflicht besteht in öffentlichen Innenräumen und Verkehrsmitteln.
  • Ein Mindestabstand von 2 Metern ist einzuhalten.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

Niederlande (Festland)

  • Gastronomische Betriebe sind geschlossen.
  • Kulturbetriebe wie Theater und Kinos sind geschlossen.
  • Hotels sind unter Auflagen geöffnet.
  • Sportstätten, Friseure und nicht-essenzielle Geschäfte sind bis 17 Uhr geöffnet.
  • Essenzielle Geschäfte wie Supermärkte sind bis 20 Uhr geöffnet.

Curaçao

  • Es gilt eine Ausgangssperre zwischen 22 Uhr und 4:30 Uhr.
  • Hotels sind geöffnet.
  • Restaurants dürfen unter Auflagen öffnen. Maximal sind vier Personen pro Tisch sind erlaubt.
  • Geschäfte sind unter Auflagen geöffnet.
  • Fitnessstudios und weitere sportliche Einrichtungen sind unter Auflagen geöffnet.

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


DER Touristik

  • Buchungen von Familien mit Kindern können wahrgenommen, kostenlos storniert oder umgebucht werden

TUI-Gruppe

  • Buchungen (Bonaire) mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre mit Anreise bis 23.01.2022 können wahrgenommen, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden
  • Reisen mit Anreise vom 23.12.2021 bis 14.01.2022 können bis zum 21.12.2021 kostenlos umgebucht oder storniert werden (danach erfolgt Storno)

Norwegen

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Corona: Norwegen_Emotion 1920x460

Status

  • Seit dem 19. Dezember 2021 gilt Norwegen laut Robert Koch-Institut als Hochrisikogebiet.
  • Laut Auswärtigem Amt besteht daher eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise nach Norwegen ist möglich.
  • Vorab muss eine Online-Registrierung erfolgen.
  • Bei der Einreise muss ab zwölf Jahren ein höchstens 24 Stunden alter PCR- oder Antigen-Schnelltest vorgewiesen werden.
  • Bei Ankunft erfolgt unabhängig vom Impfstatus des Reisenden ein weiterer Test, dazu stehen Teststationen zur Verfügung.
  • Es besteht eine Quarantänepflicht von zehn Tagen. Diese kann durch einen negativen Test ab dem dritten Tag vorzeitig beendet werden.
  • Erleichterungen für Geimpfte und Genesene: Entfall der Testpflicht vor Einreise und Quarantänepflichten (nur bei Nachweis mit dem Digitalen COVID-Zertifikats der EU)

Alltagshygiene vor Ort

  • Es besteht eine Maskenpflicht ab zwölf Jahren in öffentlichen Räumen und an öffentlichen Plätzen, wo kein Mindestabstand eingehalten werden kann.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Hotels sind geöffnet.
  • Restaurants und Bars sind bis 23 Uhr geöffnet.
  • Geschäfte dürfen öffnen.
  • Nachtclubs und Diskotheken dürfen öffnen.

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Anreisen von Familien mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre bis 23.01.2022 können durchgeführt, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Österreich

Einreise möglich, Teil-Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Corona: Österreich_Emotion 1920x460

Status

  • Österreich gilt mit Ausnahme der Gemeinden Mittelberg, Jungholz, dem Rißtal im Gemeindegebiet von Vomp und Eben am Achensee seit dem 16. Januar 2022 laut Robert Koch-Institut als Hochrisikogebiet.
  • Laut Auswärtigem Amt besteht demzufolge eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise nach Österreich ist erlaubt.
  • Vor Einreise ist eine elektronische Registrierung durchzuführen.
  • Es gilt eine zehntägige Quarantänepflicht (Freitestung durch PCR-Negativtest ab dem fünften Tag möglich).

Erleichterungen bei Einreise:

  • Zweifach Geimpfte oder Genesene ohne zusätzlichen PCR-Negativtest: Quarantänepflicht endet vorzeitig, sobald ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt
  • Zweifach Geimpfte oder Genesene mit zusätzlichem PCR-Negativtest (max. 72 Stunden alt); Dreifach-Geimpfte (Booster): keine Quarantäne, keine elektronische Registrierung

Alltagshygiene vor Ort

  • In öffentlich zugänglichen geschlossenen Räumen sowie im Freien, wenn kein Abstand von zwei Metern eingehalten werden kann, herrscht eine FFP2-Maskenpflicht.
  • Es ist ein Mindestabstand von zwei Metern einzuhalten.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • In manchen Regionen bestehen Ausreisebeschränkungen, diese können nur gegen Vorlage eines 3G-Nachweises verlassen werden.
  • In den meisten Bereichen des öffentlichen Lebens gilt die 2G-Regelung.
  • Hotels sind geöffnet.
  • Gastronomiebetriebe sind bis 22 Uhr geöffnet.
  • Geschäfte sind geöffnet.
  • Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen sind geöffnet.
  • In Skigebieten gilt die 2G-Regelung.
  • Nachtclubs sind nur Geimpften zugänglich.

Sonstige Hinweise

  • Österreich bietet kostenfreie Corona-Tests für ausländische Besucher an (in Testzentren, Apotheken, Hotels oder Gasthäusern).
  • Aktuelle Informationen bieten die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes.

Aktuelle Veranstalterinformationen


schauinsland-reisen

  • Familien mit minderjährigen Kindern mit Anreise vom 16.11. bis 31.12.2021 können reisen oder kostenfrei umbuchen oder stornieren (nur gültig für Hochrisikogebiete und nur für Hotel-only-Buchungen)

TUI-Gruppe

  • Reisen nach Österreich (INN, TRO, BUL, VOA) mit Buchungen von Familien mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre bis 09.01.2022 können durchgeführt, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Polen

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Corona: Polen_Emotion 1920x460

Status

  • Seit dem 5. Dezember 2021 wird Polen vom Robert Koch-Institut als Hochrisikogebiet eingestuft.
  • Laut Auswärtigem Amt besteht demzufolge eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise nach Polen ist erlaubt.
  • Alle Einreisenden müssen vorab eine Passenger Locator Form ausfüllen.
  • Bei Einreise ist ein höchstens 48 Stunden alter PCR- oder Schnelltest vorzuweisen.
  • Wird kein Test vorgelegt, besteht eine Quarantänepflicht (einmalig Geimpfte ausgenommen).
  • Erleichterungen für Geimpfte und Genesene: keine Test- und Quarantänepflicht

Alltagshygiene vor Ort

  • Es gilt Maskenpflicht (nur medizinische und FFP2-Masken) in öffentlichen Verkehrsmitteln, geschlossenen Räumen und öffentlichen Orten, an denen ein Mindestabstand von 1,5 Metern nicht einzuhalten ist.
  • Es gibt eine Verpflichtung zum Tragen von Handschuhen in Geschäften, Tankstellen und Banken (alternativ Desinfektionsmittelspender nutzen).

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Hotels dürfen öffnen.
  • Gastronomiebetriebe sind unter Auflagen geöffnet.
  • Geschäfte sind geöffnet.
  • Diskotheken und Nachtclubs sind in der Regel geschlossen.

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Buchungen mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre mit Anreise bis 23.01.2022 können wahrgenommen, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Portugal

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Corona: Portugal_Emotion 1920x460

Status

  • Portugal inklusive der Azoren und Madeira gilt seit dem 25. Dezember 2021 als Hochrisikogebiet laut Robert Koch-Institut.
  • Seitens des Auswärtigen Amtes besteht demzufolge eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

Portugal (Festland)

  • Die Einreise aus Deutschland nach Portugal ist erlaubt.
  • Reisende müssen sich vorab elektronisch via Passenger Locator Card anmelden.
  • Vor Abflug ist für Reisende ab zwölf Jahren ein Negativ-Test vorzuweisen (maximal 72 Stunden alter PCR-/LAMP-/TMA- oder maximal 48 Stunden alter Antigen-Schnelltest).
  • Es besteht keine Quarantänepflicht.

Madeira

  • 12 bis 48 Stunden vor Einreise muss eine Gesundheitserklärung via Online-Formular abgeben werden (ausgenommen Inhaber des digitalen COVID-Zertifikats der EU).
  • Bei Einreise ab zwölf Jahren muss ein negativer, maximal 72 Stunden alter PCR-Test oder höchstens 48 Stunden alter Antigen-Schnelltest vorgelegt werden. Alternativ kann der PCR-Test kostenlos nach Ankunft durchgeführt werden (Selbstisolation im Hotel bis zum Erhalt des Testergebnisses verpflichtend).
  • Erleichterungen für Geimpfte und Genesene: keine Testpflicht

Azoren

  • 72 Stunden vor der Einreise sowie bei Reisen zwischen den Inseln muss ein Fragebogen online ausgefüllt werden (Inhaber des digitalen COVID-Zertifikats der EU ausgenommen).
  • Bei Einreise ab zwölf Jahren muss ein negativer PCR-Test (höchstens 72 Stunden alt) oder Antigen-Schnelltest (maximal 48 Stunden alt) vorgelegt werden. Bei einem Aufenthalt von mehr als sieben Tagen erfolgen weitere Tests an Tag 6 und 12.

Alltagshygiene vor Ort

  • Es besteht Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln und geschlossenen Räumen, in Taxis, an Flughäfen. Im Freien wird das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes bei Menschenansammlungen empfohlen.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

Portugal (Festland)

  • Die Grenze zu Spanien ist geöffnet.
  • Hotels sind geöffnet.
  • Gastronomische Betriebe, Bars und Diskotheken dürfen öffnen.
  • Hotels, Großveranstaltungen, Nachtclubs und Bars dürfen nur gegen Vorlage eines 2G+-Nachweises (nur Geimpfte und Genesene mit zusätzlichem Negativ-Test) besucht werden.
  • Geschäfte sind geöffnet.
  • Museen, Theater, Kinos dürfen öffnen.

Besonderheiten auf den Azoren

  • Es können regionale Ausgangssperren greifen.
  • Für den Zutritt zu Unterkünften gilt die 3G-Regel.
  • Restaurants und Cafés in Gemeinden sind geöffnet, die Öffnungszeiten sind abhängig von der jeweiligen Gemeinde.
  • Geschäfte und Einkaufszentren sind geöffnet.

Besonderheiten auf Madeira

  • Es gilt eine Ausgangssperre zwischen 2 und 5 Uhr.
  • Hotels, gastronomische Betriebe, Bars, Nachtclubs, Kinos, Casinos und Fitnessstudios dürfen nur gemäß der 2G-Plus-Regel betreten werden.
  • Als Testnachweis wird ein bis zu sieben Tage alter Antigen-Schnelltest akzeptiert.

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Anreisen von Familien mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre bis 23.01.2022 können durchgeführt, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Rumänien

Einreise möglich, keine Reisewarnung

Länderinformationen

Corona: Rumänien_Emotion 1920x460

Status

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise ist erlaubt.
  • Einreisende müssen eine Einreiseanmeldung elektronisch oder in Papierform vornehmen.
  • Es besteht eine 14-tägige Quarantänepflicht für Reisende ab zwölf Jahren.
  • Kinder zwischen zwölf und 16 Jahren, die einen negativen, maximal 72 Stunden alten PCR-Tests vorlegen können, sind von der Quarantäne befreit.
  • Erleichterungen für vollständig Geimpfte und Genesene: keine Quarantänepflicht bei Vorlage des digitalen COVID-Zertifikats der EU

Alltagshygiene vor Ort

  • Landesweit herrscht Maskenpflicht in öffentlichen Gebäuden und Verkehrsmitteln.
  • Es ist ein Mindestabstand von zwei Metern einzuhalten.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Hotels sind geöffnet.
  • Gastronomische Betriebe dürfen bis 22 Uhr öffnen (Zutritt nur gemäß 3G-Regel), in Gebieten mit hoher Inzidenz müssen Innenbereiche geschlossen bleiben. Gastronomie in Niedriginzidenzgebieten ist für Geimpfte und Genesene geöffnet.
  • Die meisten Geschäfte und Einkaufszentren dürfen unter Auflagen öffnen, an Wochenenden kann es in Hochinzidenzregionen zu Schließungen kommen.

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Buchungen mit Anreise bis 09.01.2022 mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre können wahrgenommen, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Schweden

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Corona: Schweden_Emotion 1920x460

Status

  • Schweden gilt seit dem 9. Januar 2022 laut Robert Koch-Institut als Hochrisikogebiet.
  • Für Schweden besteht demzufolge eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise nach Schweden aus Deutschland ist erlaubt.
  • Einreisende ab 18 Jahren müssen ein maximal 48 Stunden altes, negatives Corona-Testergebnis (PCR- oder Antigen-Schnelltest) vorweisen. Ein Testzertifikat auf Deutsch wird nicht akzeptiert.
  • Bei der Einreise ist keine Quarantäne vorgeschrieben.

Alltagshygiene vor Ort

  • Eine Maskenpflicht wird mancherorts empfohlen.
  • In der Öffentlichkeit sollte ein Mindestabstand von einem Meter zu anderen Personen eingehalten werden.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Unterkünfte sind geöffnet.
  • Restaurants und andere gastronomische Betriebe sind unter Einschränkungen geöffnet.
  • Geschäfte, Kultur- und Sporteinrichtungen sind ohne Einschränkungen geöffnet.

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Anreisen von Familien mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre bis 23.01.2022 können durchgeführt, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Schweiz

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Corona: Schweiz_Emotion 1920x460

Status

  • Seit dem 5. Dezember 2021 wird die Schweiz vom Robert Koch-Institut als Hochrisikogebiet eingestuft.
  • Laut Auswärtigem Amt besteht demzufolge eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise in die Schweiz ist möglich.
  • Alle Einreisenden müssen vorab online ein Passenger Locator Form ausfüllen.
  • Einreisende ab 16 Jahren müssen einen Negativ-Test vorweisen (maximal 72 Stunden alter PCR-Test oder 24 Stunden alter Antigen-Schnelltest).
  • Am vierten bis siebten Tag nach Einreise muss ein weiterer Test (PCR- oder Antigen-Test) erfolgen und das Ergebnis an den zuständigen Kanton übermittelt werden.
  • Erleichterungen für Geimpfte und Genesene: Testpflicht am vierten bis siebten Tag entfällt

Alltagshygiene vor Ort

  • Landesweit besteht eine Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln, an Haltestellen/Bahnhöfen/Flughäfen, in öffentlichen, geschlossenen Räumen (u.a. Geschäfte, Museen, Kinos, Restaurants).

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Hotels sind unter Auflagen geöffnet.
  • Gastronomiebetriebe dürfen für Geimpfte und Genesene öffnen.
  • Geschäfte, Dienstleister und Freizeiteinrichtungen wie Museen und botanische Gärten sowie Sportanlagen sind gemäß der 2G-Regel geöffnet.
  • Wellnessbereiche in Hotels und Hallenbäder sind gemäß der 2G-Plus-Regel geöffnet.

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Buchungen mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre mit Anreise bis 23.01.2022 können wahrgenommen, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Slowakei

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Slowakei

Status

  • Die Slowakei gilt laut Robert Koch-Institut seit dem 31. Oktober 2021 als Hochrisikogebiet.
  • Seitens des Auswärtigen Amtes besteht daher eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise in die Slowakei ist erlaubt.
  • Reisende aus Deutschland ab zwölf Jahren müssen sich vor der Einreise über das Online-Formular eHranica bei der slowakischen Regierung registrieren. Bei der Einreise per Flugzeug muss zusätzlich ein Online-Formular ausgefüllt werden.
  • Eine Testpflicht bei Einreise besteht für Deutsche derzeit nicht.
  • Nach der Einreise besteht eine zehntägige Pflichtquarantäne (Freitestung per PCR-Test ab dem fünften Tag möglich).
  • Erleichterungen für Geimpfte und Genesene: keine Quarantänepflicht

Alltagshygiene vor Ort

  • Eine Maskenpflicht besteht in Innenräumen, öffentlichen Verkehrsmitteln sowie in bebauten Gebieten auch im Freien.
  • Der Mindestabstand beträgt zwei Meter, in der Natur fünf Meter.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Touristische Aufenthalte in Hotels sind unter Einhaltung der 2G-Plus-Regel erlaubt.
  • Gastronomiebetriebe dürfen unter Einhaltung der 2G-Regeln öffnen.
  • Geschäfte sind geöffnet. In Geschäften, die über den täglichen Gebrauch hinausgehen, gilt die 2G-Regel.

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Anreisen von Familien mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre bis 23.01.2022 können durchgeführt, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Slowenien

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Corona: Slowenien_Emotion 1920x460

Status

  • Slowenien gilt laut Robert Koch-Institut seit dem 26. September 2021 als Hochrisikogebiet.
  • Seitens des Auswärtigen Amtes besteht daher eine Reisewarnung.
  • Ab dem 26. September gilt Slowenien als Hochrisikogebiet mit Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise nach Slowenien ist erlaubt.
  • Bei der Einreise auf dem Luft- oder Seeweg ist eine digitale Einreiseanmeldung durchzuführen.
  • Bei Einreise muss ein negativer Test (maximal 48 Stunden alter PCR-Test oder höchstens 24 Stunden alter Antigen-Schnelltest) vorgelegt werden. Alternativ besteht eine zehntägige Quarantänepflicht.
  • Die Nachweispflicht gilt nicht für Transitreisende, sofern die Durchreise binnen zwölf Stunden erfolgt.
  • Erleichterungen für Geimpfte und Genesene: Test- und Quarantänepflicht entfallen

Alltagshygiene vor Ort

  • Eine Maskenpflicht besteht in Innenräumen sowie im Freien, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht einzuhalten ist.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Hotels dürfen unter Auflagen öffnen, es ist ein 3G-Nachweis erforderlich.
  • Gastronomiebetriebe dürfen bis 22 Uhr gemäß der 3G-Regel öffnen.
  • Geschäfte dürfen öffnen.
  • Es dürfen nur Personen eines Haushalts zusammenfinden.
  • Öffentliche Veranstaltungen im Freien sind verboten. Events im Inneren sind nur mit zugewiesenem Sitzplatz und gegen Vorlage eines 3G-Nachweises gestattet.

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Buchungen (LJU) mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre mit Anreise bis 23.01.2021 können wahrgenommen, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Spanien

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Corona: Spanien_Emotion 1920x460

Status

  • Spanien inklusive der Balearen und Kanaren gilt laut Robert Koch-Institut seit dem 25. Dezember 2021 als Hochrisikogebiet.
  • Aktuell besteht demzufolge eine Reisewarnung seitens des Auswärtigen Amtes. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

Spanien (gesamt)

  • Die Einreise nach Spanien ist erlaubt.
  • Vor Einreise müssen Flugreisende, inklusive Transitreisende, ein Online-Formular ausfüllen (auch über die SpTH-App möglich), dessen generierter QR-Code bei Einreise vorzuzeigen ist (Registrierung muss nach dem Check-in für den Flug erfolgen, da zum Ausfüllen die genauen Flugdaten (inkl. Sitzplatz) benötigt werden).
  • Alle Einreisenden ab 12 Jahren müssen ein negatives Testergebnis vorweisen (höchstens 48 Stunden alter PCR-, TMA- oder Antigen-Schnelltest). Dies kann auch auf Deutsch vorliegen.
  • Eine Quarantäne bei der Einreise nach Spanien ist nicht notwendig.
  • Erleichterungen für Geimpfte und Genesene: keine Testpflicht

Zusätzliche Besonderheiten auf den Kanaren

  • Touristen müssen während ihres Aufenthalts auf den Kanaren die spanische Corona-App „Radar COVID“ aktivieren und werden gebeten, diese frühestens 15 Tage nach Urlaubsrückkehr zu deaktivieren.

Alltagshygiene vor Ort

  • In öffentlichen Innenräumen und im Freien gilt Maskenpflicht. Eine Maske muss stets mitgeführt und getragen werden, wenn kein Abstand gehalten werden kann.
  • Es gilt ein landesweiter Mindestabstand von 1,5 Metern.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

Spanien (gesamt)

  • In einigen Regionen können nächtliche Ausgangssperren greifen (Zeiten variieren).
  • Hotels sind unter Auflagen geöffnet.
  • Restaurants und andere gastronomische Betriebe sind eingeschränkt geöffnet. In einigen Regionen greift die 3G-Regel.
  • Geschäfte haben unter Einhaltung von Hygiene-und Sicherheitsregeln geöffnet.
  • Diskotheken und Nachtclubs dürfen mit der 3G-Regel öffnen.
  • Es gilt ein landesweites Rauchverbot an Orten, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.
  • Der Alkoholkonsum im Freien ist untersagt.
  • Mancherorts dürfen Strände nachts nicht besucht werden.

Besonderheiten auf den Balearen

  • Gastronomische Betriebe dürfen bis 2 Uhr bewirten, es gilt die 3G-Regel.
  • Nachtclubs dürfen bis 5 Uhr öffnen. Zutritt ist nur mit COVID-Zertifikat gestattet. Beim Tanzen besteht eine Maskenpflicht, Getränke dürfen nur am Tisch konsumiert werden.
  • Geschäfte sind bis 0 Uhr geöffnet.
  • Alkoholverkauf und -konsum auf der Straße und am Strand in Palma de Mallorca ist verboten.

Besonderheiten auf den Kanaren

  • Betreiberinnen und Betreiber von Gastronomie, Nachtclub und ähnlichem können ihre Lokale freiwillig auf 3G-Basis öffnen. Ohne 3G-Zugänglichkeit gelten strengere Einschränkungen bezüglich Schließzeit und Auslastung.
  • Auf den Kanaren greift ein vierstufiges Ampelsystem. Je nach Einstufung unterscheiden sich insbesondere die Personenanzahl bei Zusammenkünften, Auslastung sowie Öffnungszeiten von gastronomischen Betrieben:
  1. Stufe Grün: derzeit keine Insel
  2. Stufe Gelb: El Hierro, La Gomera
  3. Stufe Rot: Fuerteventura, Gran Canaria, La Palma, Lanzarote
  4. Stufe Braun: Teneriffa

Sonstige Hinweise

  • In Spanien gibt es die App "Radar COVID", die Infektionsketten besser nachvollziehbar macht und Nutzer vor einem potenziellen Risiko warnt.
  • Die App "Platges Segures" zeigt an, wie voll die Strände rund um Palma de Mallorca sind. Wird ein Strand als rot gekennzeichnet, ist er bei seiner maximal erlaubten Auslastung angelangt.
  • Die App "Destination Overview" zeigt Nutzern in Echtzeit an, wie voll die Strände und Restaurants auf Mallorca sind und welche Hotels zur Verfügung stehen. Auch Transportmöglichkeiten wie Busse, Taxis, Mietwagen oder Fahrräder kann man mit wenig Aufwand über die App buchen.
  • Bei All-inclusive-Angeboten kann es zu Einschränkungen kommen.
  • Aktuelle Informationen bieten die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes.

Versicherung für Reisende


Corona-Versicherung auf den Kanaren

Die Kanaren verfügen über eine Corona-Versicherung für alle Touristen (spanische und ausländische). Reisende sind automatisch versichert und müssen nicht selbst tätig werden. Die Versicherung gilt jedoch nur, wenn die Infektion auf den Kanaren geschah und nicht bereits im Heimatland. Der Vertrag mit der Versicherung Axa Spanien deckt folgende Fälle ab:

  • Mögliche Zusatzkosten durch eine Infektion mit dem Coronavirus vor Ort (medizinische Behandlungen, Quarantäne-Unterkunft)
  • Rückflug ins Heimatland

Aktuelle Veranstalterinformationen


ANEX-Gruppe

  • Reisen nach Spanien können im klassischen Produkt bis fünf Tage vor Abreise termin-, destinations-, und markenübergreifend umgebucht werden

For You Travel

  • Tagesaktuelle Prüfung der einzelnen Buchungen
  • Kostenlose Stornierung kann immer angefragt werden

TUI-Gruppe

  • Anreisen von Familien mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre bis 23.01.2022 können durchgeführt, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Tschechien

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Corona: Tschechien_Emotion 1920x460

Status

  • Tschechien gilt laut Robert Koch-Institut seit dem 14. November 2021 als Hochrisikogebiet.
  • Seitens des Auswärtigen Amtes besteht daher eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise ist erlaubt.
  • Reisende aus Deutschland müssen eine Einreiseanmeldung durchführen (ausgenommen Einreise eines Haushalts in einem Privat-Pkw).
  • Bei der Einreise muss ab zwölf Jahren ein Negativ-Test (höchstens 72 Stunden alter PCR-Test) vorgelegt werden.
  • Zwischen fünf und sieben Tagen nach der Einreise muss ein zweiter PCR-Test durchgeführt und das Ergebnis an die zuständige Hygienebehörde gesendet werden.

Erleichterungen bei Einreise:

  • Zweifach Geimpfte oder Genesene: keine Testpflicht nach Einreise
  • Geimpfte oder Genesene mit Booster-Impfung: Entfall beider Testpflichten

Alltagshygiene vor Ort

  • Es gilt landesweit eine Maskenpflicht in öffentlichen Innenräumen und Verkehrsmitteln (einschließlich Flughäfen), an Haltestellen.
  • Beim Betreten von Hotels, Restaurants, Sehenswürdigkeiten und Geschäften sind zwingend die Hände mit bereitgestellten Hygienemitteln zu desinfizieren.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Hotels sind geöffnet (2G-Nachweis erforderlich).
  • Gastronomische Betriebe öffnen ebenfalls unter der 2G-Regel.
  • Geschäfte sind geöffnet.
  • Kultur- und Freizeiteinrichtungen sind geöffnet (2G-Nachweis erforderlich).

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


DER-Touristik

  • Familien mit Kindern können bis zum 31.12.2021 kostenlos umbuchen oder stornieren

TUI-Gruppe

  • Anreisen von Familien mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre bis 23.01.2022 können durchgeführt, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Ungarn

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Corona: Ungarn_Emotion 1920x460

Status

  • Ungarn gilt laut Robert Koch-Institut seit dem 14. November 2021 als Hochrisikogebiet.
  • Seitens des Auswärtigen Amtes besteht daher eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise für Deutsche nach Ungarn ist möglich.
  • Die Einreise auf dem Landweg erfolgt ohne Test- und Quarantänepflichten.
  • Flugreisende müssen sich vorab registrieren und dürfen nur mit Vorlage eines negativen, maximal 72 Stunden alten PCR-Testergebnisses einreisen.
  • Erleichterungen für Geimpfte und Genesene: keine Testpflicht

Alltagshygiene vor Ort

  • Eine Maskenpflicht besteht nur in Krankenhäusern und sozialen Einrichtungen.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Hotels sind geöffnet.
  • Außengastronomie ist geöffnet.
  • Geschäfte sind geöffnet.

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Anreisen von Familien mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre bis 23.01.2022 können durchgeführt, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Zypern

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Corona: Zypern_Emotion 1920x460

Status

  • Zypern gilt seit dem 25. Dezember 2021 als Hochrisikogebiet laut Robert Koch-Institut.
  • Es besteht demzufolge eine Reisewarnung seitens des Auswärtigen Amtes. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise nach Zypern ist erlaubt.
  • Vor Abflug muss eine Online-Registrierung für den Cyprus Flight Pass erfolgen (Pass ist ausgedruckt bei Einreise nachzuweisen).
  • Alle Einreisenden ab zwölf Jahren müssen einen negativen PCR-Test (höchstens 72 Stunden alt) oder Antigen-Schnelltest (maximal 24 Stunden alt) vorlegen.
  • Alle Reisenden müssen bei Ankunft einen weiteren PCR-Test (auf eigene Kosten) durchführen.
  • 72 Stunden nach Ankunft erfolgt ein Schnelltest (bei Vorlage der Bordkarte des Flugs nach Zypern kostenfrei).
  • Einreisebestimmungen nach Nordzypern (Türkische Republik Nordzypern) können abweichen.
  • Erleichterungen für Booster-Geimpfte (Nachweispflicht des digitalen COVID-Zertifikats der EU, Achtung: gelber Impfpass wird nicht akzeptiert!): Entfall der Schnelltestpflicht 72 Stunden nach Einreise (Testpflichten vor und bei Ankunft bleiben bestehen)

Alltagshygiene vor Ort

  • In öffentlichen Innenräumen sowie im Freien gilt eine Maskenpflicht.
  • Es herrscht ein vorgeschriebener Mindestabstand von 3 Metern.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Hotels sind geöffnet.
  • Gastronomiebetriebe sind geöffnet.
  • Geschäfte sind geöffnet.
  • Freizeiteinrichtungen sind zugänglich.
  • In den genannten Bereichen gilt die 3G-Regelung, die mittels des bei Einreise verpflichtenden Cyprus Flight Pass umgesetzt wird (auch Safe Pass genannt). Um die Gültigkeit ihres Safe Passes zu erhalten, müssen Reisende ohne Auffrischungsimpfung ab dem dritten Tag alle drei Tage einen Antigen-Schnelltest durchführen.
  • Zutritt zu Nachtclubs und Veranstaltungen wird gemäß der 2G-Plus-Regel gewährt. Zudem besteht ein Tanzverbot.

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Anreisen von Familien mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre bis 23.01.2022 können durchgeführt, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Einreisebestimmungen weltweit

Khao Lak

Auch außerhalb Europas hat die Corona-Pandemie zu veränderten Einreisebestimmungen geführt. Was Urlauberinnen und Urlauber in den beliebtesten Ländern weltweit beachten müssen, lesen Sie hier:


Ägypten

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Corona: Ägypten_Emotion 1920x460

Status

  • Ägypten wird vom Robert Koch-Institut als Hochrisikogebiet eingestuft.
  • Seitens des Auswärtigen Amtes besteht daher eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise nach Ägypten ist möglich.
  • Bei Ankunft muss eine Gesundheitskarte ausgefüllt werden.
  • Bei Einreise ab sechs Jahren muss ein negativer PCR-Test (maximal 72 Stunden alt, ab Frankfurt am Main 96 Stunden alt) oder ein Antigen-Schnelltest (höchstens 24 Stunden alt) vorgelegt werden.
  • An den Flughäfen Hurghada, Marsa Alam, Marsa Matrouh, Sharm el Scheikh, Taba kann der Test direkt nach der Landung am Flughafen kostenpflichtig durchgeführt werden. Bis zum Erhalt des Ergebnisses besteht eine Hotelquarantäne.
  • Erleichterungen für vollständig Geimpfte: keine Testpflicht

Alltagshygiene vor Ort

  • Es gilt eine Maskenpflicht an öffentlichen Orten, in Gebäuden und in Verkehrsmitteln.
  • Mit stichprobenartigen Temperaturmessungen ist zu rechnen.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Bei Einreise in andere Teile Ägyptens wird ein negativer PCR-Test benötigt.
  • Hotels in den touristischen Zonen sind geöffnet, anderswo dürfen Beherbergungsbetriebe nur mit reduzierter Kapazität öffnen.
  • Gastronomische Betriebe sind mit verkürzten Öffnungszeiten geöffnet.
  • Shisha-Bars sind geschlossen.
  • In Geschäften gelten strenge Hygiene-und Abstandsregeln und verkürzte Öffnungszeiten.

Sonstige Hinweise

  • Touristen steht eine Hotline mit Informationen zu Corona- und Hygienemaßnahmen, Öffnungszeiten von Sehenswürdigkeiten oder als Beschwerdetelefon zur Verfügung (erreichbar unter der Inlandstelefonnummer 19654 täglich 9 bis 15 Uhr).
  • Aktuelle Informationen bieten die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes.

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Anreisen von Familien mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre bis 23.01.2022 können durchgeführt, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Bahamas

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Corona: Bahamas_Emotion 1920x460

Status

  • Die Bahamas gelten seit dem 9. Januar 2022 laut Robert Koch-Institut als Hochrisikogebiet.
  • Laut Auswärtigem Amt besteht daher eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Vor Reiseantritt muss online ein Gesundheitsvisum beantragt werden.
  • Für den Erhalt des Visums muss für Reisende ab zwei Jahren ein Negativtest hochgeladen werden (max. 72 Stunden alter PCR-Test).
  • Per Kreuzfahrtschiffeinreisende ab zwölf Jahren müssen vollständig geimpft sein.
  • Am fünften Tag des Aufenthalts auf den Bahamas ist ein Antigen-Schnelltest erforderlich.

Alltagshygiene vor Ort

  • In der Öffentlichkeit besteht Maskenpflicht (auch an Flughäfen).
  • Es gilt ein Mindestabstand von zwei Metern.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Es gelten nächtliche Ausgangssperren zwischen 0 und 5 Uhr.
  • Die meisten Unterkünfte sind geöffnet.
  • Gastronomische Betriebe dürfen öffnen, regional gibt es unterschiedliche Schließzeiten und begrenzte Öffnung der Innenbereiche.
  • Geschäfte sind mit Einschränkungen und abweichenden Schließzeiten geöffnet.
  • Strände und Parks sind in einigen Regionen geschlossen.

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Anreisen von Familien mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre bis 23.01.2022 können durchgeführt, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Costa Rica

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Costa-Rica-schmal

Status

  • Costa Rica wird seit dem 16. Januar 2022 laut Robert Koch-Institut als Hochrisikogebiet eingestuft.
  • Laut Auswärtigem Amt besteht daher eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise nach Costa Rica ist erlaubt.
  • Reisende müssen vorab eine Online-Registrierung durchführen. Bei Einreise ist der erhaltene QR-Code vorzulegen.
  • Es muss der Nachweis über eine Krankenversicherung mit COVID-19-Abdeckung in englischer oder spanischer Sprache erbracht werden.
  • Erleichterungen für Geimpfte und Minderjährige: keine Nachweispflicht der Krankenversicherung

Alltagshygiene vor Ort

  • In öffentlichen geschlossenen Räumen, Verkehrsmitteln und in Nationalparks besteht Maskenpflicht.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Es gilt zwischen 22 und 5 Uhr ein Fahrverbot für private Pkw abhängig von den Endziffern auf den Kfz-Kennzeichen. Taxis und der öffentliche Personennahverkehr sind davon ausgenommen.
  • Hotels sind unter Auflagen geöffnet.
  • Restaurants und Geschäfte sind geöffnet.
  • Hotel-, Gastronomie- und Ladeninhaber dürfen bis 7. Februar 2022 selbst entscheiden, ob sie unter der 1G-Regelung (nur für Geimpfte) öffnen. Ab dem 8. Februar 2022 herrscht eine 1G-Pflicht in diesen Einrichtungen.

Sonstige Hinweise

Dominikanische Republik

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Corona: Dom-Rep_Emotion 1920x460

Status

  • Die Dominikanische Republik wird seit dem 16. Januar 2022 vom Robert Koch-Institut als Hochrisikogebiet eingestuft.
  • Laut Auswärtigem Amt besteht daher eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise in die Dominikanische Republik ist erlaubt.
  • Alle Reisenden müssen zu Ein- und Ausreisezwecken ein einheitliches elektronisches Formular („E-Ticket“) ausfüllen.
  • Bei der Ankunft werden stichprobenartig COVID-19-Schnelltests durchgeführt; Reisende sind von der verpflichtenden Mitwirkung befreit, wenn sie ein negatives PCR-Testergebnis (nicht älter als 72 Stunden) vorweisen können.
  • Bei positivem Schnelltest erfolgt ein PCR-Test. Fällt auch dieser positiv aus, besteht Quarantänepflicht in staatlicher Einrichtung.

Alltagshygiene vor Ort

  • Es gilt eine Maskenpflicht im öffentlichen Raum (einschließlich in Verkehrsmitteln).
  • Es sollte ein Mindestabstand von zwei Metern eingehalten werden.
  • Beim Betreten öffentlicher Räume kommt es zu Temperaturmessungen.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Hotels sind geöffnet.
  • Cafés und Restaurants haben unter begrenzten Kapazitäten geöffnet, Alkoholverkauf und -konsum ist unter der Woche ab 0 Uhr und am Wochenende ab 2 Uhr untersagt.
  • Für den Zutritt zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Restaurants und Freizeiteinrichtungen muss eine vollständige Impfung oder ein Negativ-Test nachgewiesen werden. Von der Nachweispflicht ausgenommen sind für Touristen der Check-in in Hotels sowie touristische Aktivitäten.

Sonstige Hinweise

Indonesien

Einreise nicht möglich, keine Reisewarnung

Länderinformationen

Corona: Indonesien_Emotion 1920x460

Status

  • Indonesien wird vom Robert Koch-Institut seit dem 10. Oktober 2021 nicht mehr als Hochrisikogebiet eingestuft.
  • Seitens des Auswärtigen Amtes besteht für Indonesien demzufolge keine Reisewarnung.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die touristische Einreise nach Indonesien ist für Deutsche derzeit nicht erlaubt.

Alltagshygiene vor Ort

  • Im öffentlichen Raum besteht Maskenpflicht.
  • Es ist ein Mindestabstand von 1,50 Meter einzuhalten.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Unter anderem gelten in Bali, Java und Yogyakarta verschärfte Maßnahmen, sogenannte public activity restrictions (PPKM).

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Anreisen bis zum 28.02.2022 können bis zum 17.01.2022 kostenlos umgebucht werden (danach erfolgt Storno)

Kanada

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Alberta

Status

  • Seit dem 1. Januar 2022 gilt Kanada laut Robert Koch-Institut als Hochrisikogebiet.
  • Laut Auswärtigem Amt besteht daher eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise nach Kanada ist für vollständig Geimpfte möglich.
  • Vorab ist eine Registrierung über die App ArriveCan notwendig.
  • Bei der Einreise muss ab fünf Jahren ein negatives Testergebnis nachgewiesen werden (höchstens 72 Stunden alter PCR-, LAMP- oder TMA-Test).
  • Bei Einreise erfolgen stichprobenartig PCR-Tests. Bis zum Erhalt des Ergebnisses ist eine Hotelquarantäne einzuhalten.

Alltagshygiene vor Ort

  • Die Maskenpflicht gilt in Innenräumen und wird empfohlen, sofern der Abstand von zwei Metern nicht eingehalten werden kann.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Hotels sind unter Einschränkungen geöffnet.
  • Gastronomische Betriebe dürfen öffnen.
  • Geschäfte sind in manchen Provinzen geöffnet.

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Anreisen von Familien mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre bis 23.01.2022 können durchgeführt, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Kap Verde

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Kap Verde

Status

  • Kap Verde gilt laut Robert Koch-Institut seit dem 9. Januar 2022 als Hochrisikogebiet.
  • Laut Auswärtigem Amt besteht daher eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise nach Kap Verde ist erlaubt.
  • Es muss ein Online-Formular als Registrierung ausgefüllt werden.
  • Für die Einreise wird ab 12 Jahren ein negativer PCR- oder Antigen-Schnelltest (maximal 72 bzw. 48 Stunden alt) verlangt.
  • Bei der Einreise erfolgt eine Temperaturmessung.

Alltagshygiene vor Ort

  • In öffentlich geschlossenen Räumen gilt eine Maskenpflicht.
  • Ein Mindestabstand von zwei Metern ist einzuhalten.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Beim Reiseverkehr innerhalb der Inseln gelten Testpflichten.
  • Hotels und Selbstversorgerunterkünfte sind geöffnet (3G-Nachweis erforderlich).
  • Restaurants, Cafés und Bars dürfen öffnen (3G für Innenbereiche an Wochenenden ab freitags 19 Uhr erforderlich).
  • Nachtclubs dürfen bis 4 Uhr morgens öffnen (3G-Nachweis erforderlich).
  • Der Zutritt zu Freizeiteinrichtungen unterliegt der 3G-Regel.
  • Geschäfte und Märkte sind unter Auflagen und mit abweichenden Öffnungszeiten geöffnet.

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Anreisen von Familien mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre bis 23.01.2022 können durchgeführt, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Kenia

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Kenia- Emotion

Status

  • Kenia gilt laut Robert Koch-Institut seit dem 9. Januar 2022 als Hochrisikogebiet.
  • Seitens des Auswärtigen Amtes besteht daher eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise nach Kenia ist für Geimpfte erlaubt.
  • Vor Einreise ist von allen Reisenden ein Travelers Health Surveillance Form auszufüllen. Die Bestätigung in Form eines Barcodes wird am Flughafen gescannt.
  • Bei der Einreise ab fünf Jahren ist ein negativer, höchstens 72 Stunden alter PCR-Test vorzuweisen. Dieser muss vom kenianischen Gesundheitsamt zertifiziert und das Ergebnis auf der Website der Trusted Travel Initiative hochgeladen werden. Eine detaillierte Anleitung hat das kenianische Gesundheitsministerium herausgegeben.
  • Einreisende ab 18 müssen einen vollständigen Impfnachweis erbringen.
  • Es kommt zu stichprobenartigen Temperaturmessungen und Antigen-Schnelltests. Einreisende mit einer Körpertemperatur über 37,5 Grad Celsius, COVID-19-Symptomen oder, die im Flugzeug bis zu zwei Sitzreihen vor oder hinter einer betroffenen Person saßen, müssen in Quarantäne.

Alltagshygiene vor Ort

  • Im öffentlichen Raum, Geschäften sowie öffentlichen und privaten Fahrzeugen besteht Maskenpflicht.
  • Es gilt ein Mindestabstandsgebot von 1,5 Metern.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Hotels sind geöffnet.
  • Restaurants sind geöffnet, Bars müssen 23 Uhr schließen.
  • Geschäfte sind geöffnet.
  • Für den Zutritt zu allen genannten Einrichtungen sowie für Nationalparks und in öffentlichen Verkehrsmitteln muss ein vollständiger Impfschutz nachgewiesen werden.

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Anreisen von Familien mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre bis 23.01.2022 können durchgeführt, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Kuba

Einreise möglich, keine Reisewarnung

Länderinformationen

city_id_2739_Kuba_Kuba - Varadero_Havanna_Varadero_Emotion_TS_177484535

Status

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise nach Kuba ist erlaubt.
  • Alle Reisenden müssen vorab eine Online-Registrierung durchführen.
  • Reisende ab zwölf Jahren müssen den Nachweis über eine vollständige Impfung erbringen.
  • Reisende ab zwölf Jahren müssen zusätzlich einen negativen PCR-Test (maximal 72 Stunden alt) vorweisen.

Alltagshygiene vor Ort

  • Es herrscht Maskenpflicht in der Öffentlichkeit sowie in Fahrzeugen.
  • Es gilt ein Mindestabstand von einem Meter.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Hotels sind geöffnet. Es kann zu Temperaturkontrollen durch medizinische Teams kommen.
  • Restaurants, Cafés und Bars sind geöffnet.
  • Geschäfte sind geöffnet.

Sonstige Hinweise

Malediven

Einreise möglich, keine Reisewarnung

Länderinformationen

Corona: Malediven_Emotion 1920x460

Status

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise auf die Malediven ist möglich.
  • Visa werden bei Einreise gegen Vorlage einer Buchungsbestätigung des Resorts über die Dauer des gesamten Aufenthalts kostenlos erteilt.
  • Innerhalb von 24 Stunden vor Abflug muss eine digitale Einreiseerklärung ausgefüllt werden.
  • Einreisende ab einem Jahr müssen einen negativen PCR-Test (maximal 96 Stunden alt) in englischer Sprache vorlegen.
  • Bei der Einreise werden stichprobenartige Temperaturmessungen durchgeführt. Bei Symptomen wird ein kostenpflichtiger Test am Flughafen durchgeführt. Bei positiven Ergebnis wird eine drei- bis 14-tägige Quarantäne verhängt.

Alltagshygiene vor Ort

  • Im öffentlichen und geschlossenen Räumen gilt Maskenpflicht.
  • Es gilt ein Mindestabstand von einem Meter.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Reisen zwischen Inseln (Split Stay) sind möglich und benötigen eine per E-Mail zu beantragende Genehmigung der Behörden; zusätzliche Restriktionen (PCR-Tests, Quarantäne) sind abhängig von Durchimpfungs- und Positivitätsraten auf Abreise- und Zielinsel.
  • Hotels auf Resortinseln sind geöffnet.
  • Für Hotels auf bewohnten Inseln (local islands) gelten weitere Nachweispflichten. Die Übernachtung für nicht und nicht vollständig Geimpfte ist ebenfalls abhängig von der Durchimpfungsrate der Insel.
  • Restaurants und Cafés sind unter Auflagen geöffnet. Innenbereiche sind nur für Geimpfte zugänglich.
  • Viele Geschäfte und Märkte sind geöffnet.
  • Ungeimpfte dürfen nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren.

Sonstige Hinweise

Marokko

Einreise nicht möglich, keine Reisewarnung

Länderinformationen

Corona: Marokko_Emotion 1920x460

Status

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Aufgrund des eingestellten Flug- und Fährverkehrs sowie geschlossener Landgrenzen ist eine Einreise nach Marokko ist derzeit nicht möglich.
  • Alle Einreisenden müssen vorab eine Public Health Passenger Form ausfüllen und bei der Ankunft ausgedruckt dabei haben.
  • Für die Einreise ab elf Jahren muss ein negatives, höchstens 48 Stunden altes PCR-Testergebnis (in französischer oder englischer Sprache) vorgewiesen werden.
  • Bei der Einreise wird ein Schnelltest durchgeführt.
  • Ungeimpfte und nicht vollständig geimpfte Reisende müssen eine zehntägige Hotelquarantäne absolvieren; an Tag neun erfolgt ein verpflichtender PCR-Test.
  • Die Landesgrenzen zu Algerien, Ceuta und Melilla sind geschlossen.
  • Erleichterungen für Geimpfte: keine Quarantänepflicht

Alltagshygiene vor Ort

  • Es gilt eine Maskenpflicht in der Öffentlichkeit sowie bei sämtlichen Verkehrsfahrten (auch private Fahrzeuge mit unterschiedlichen Haushalten).

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Reisen zwischen den Städten, Regionen und Provinzen sind ohne Sondergenehmigung oder Impfnachweis nicht gestattet. Die Großräume Agadir, Casablanca und Marrakesch sind weiträumig abgeriegelt.
  • Viele Hotels sind geöffnet, eine Vorab-Reservierung ist notwendig.
  • Gastronomiebetriebe sind geöffnet, die Maske darf nur am Platz abgenommen werden.
  • Für den Zutritt zu Hotels, Gastronomie und öffentlichen Einrichtungen ist ein Impfzertifikat notwendig.
  • Geschäfte sind größtenteils unter Auflagen geöffnet.

Sonstige Hinweise

  • Bei der Rückreise nach Deutschland ist die digitale Einreiseanmeldung für Deutschland bereits in Marokko am Check-in vorzulegen.
  • Aktuelle Informationen bieten die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes.

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Reisen mit Anreise vom 27.12. bis 31.12.2021 konnten bis zum 15.12.2021 kostenlos umgebucht oder storniert werden (danach erfolgte Storno)
  • Reisen mit Anreise vom 01.01. bis 17.01.2022 können bis zum 22.12.2021 kostenlos umgebucht oder storniert werden (danach erfolgt Storno)

Mauritius

Einreise möglich, keine Reisewarnung

Länderinformationen

Mauritius

Status

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise nach Mauritius ist möglich.
  • Alle Einreisenden müssen ein Passenger Locator Form und eine Gesundheitserklärung ausfüllen.
  • Reisende müssen bei Einreise eine Reservierungsbestätigung ihres behördlich festgelegten Hotels, eine Auslandskrankenversicherung, einen vollständigen Impfnachweis und einen negativen PCR-Test (maximal 72 Stunden alt) vorlegen.
  • Zusätzlich wird ein PCR-Test am Flughafen durchgeführt.
  • Es folgt eine 14-tägige Quarantäne in einem dafür staatlich zugelassenen Hotel. Am siebten und 14. Tag erfolgt erneut ein PCR-Test. Fällt der letzte Test negativ aus, darf die ganze Insel bereist werden.
  • Alle Dokumente können zusammen in einem Sammelformular eingereicht werden.
  • Erleichterungen für vollständig Geimpfte: keine Quarantänepflicht; Testpflicht nach Einreise besteht nur bei der Ankunft und an Tag 5 des Aufenthalts

Alltagshygiene vor Ort

  • In der Öffentlichkeit besteht Maskenpflicht.
  • Es gilt ein Mindestabstand von einem Meter.
  • Es muss mit Temperaturmessungen gerechnet werden.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Aufenthalte sind für Ungeimpfte nur in zertifizierten Hotels möglich, die gleichzeitig als Quarantäneeinrichtungen genutzt werden.
  • Restaurants und Geschäfte sind geöffnet, Restaurants jedoch nur Geimpften zugänglich.
  • Bars und Clubs sind geschlossen.

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Buchungen mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre mit Anreise bis 16.01.2022 können wahrgenommen, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Mexiko

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

mexiko

Status

  • Seit dem 8. August 2021 wird Mexiko vom Robert Koch-Institut als Hochrisikogebiet eingestuft.
  • Laut Auswärtigem Amt besteht daher eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise nach Mexiko ist erlaubt.
  • Reisende müssen ein „cuestionario de pasajero“ (Fragebogen zur Identifizierung von Risikofaktoren) und eine Mexiko Tourist Card ausfüllen.
  • Fiebermessungen sind möglich, ebenso Untersuchungen bei Symptomen.
  • Einschränkungen bei der Einreise auf dem Landweg: Die Nordgrenze ist geschlossen; Störungen und Wartezeiten an der Südgrenze möglich.

Alltagshygiene vor Ort

  • Die Regelungen unterscheiden sich gemäß eines Ampel-Systems. In den meisten Regionen gelten in der Öffentlichkeit Fahrverbote, Abstandsregeln und Maskenpflicht.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Teilweise gibt es in den einzelnen Bundesstaaten Ausgangssperren sowie weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens.
  • Hotels in "roten" Regionen sind für Touristen geschlossen, Hotels in "gelben" Regionen sind mit 75 Prozent Auslastung geöffnet.
  • In "roten Zonen" ist nur Lieferservice erlaubt, in "gelben Zonen" sind Restaurants mit Kapazitätseinschränkungen geöffnet.
  • Geschäfte, Freizeit- und Kultureinrichtungen in "gelben" Zonen sind mit Einschränkungen geöffnet. In "roten" Zonen dürfen nur lebensnotwendige Betriebe öffnen.

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Buchungen (CUN) mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre mit Anreise bis 23.01.2022 können wahrgenommen, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Namibia

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Namibia

Status

  • Seit dem 4. Januar 2022 wird Namibia vom Robert Koch-Institut als Hochrisikogebiet eingestuft.
  • Seitens des Auswärtigen Amtes besteht daher eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise nach Namibia ist auf dem Luftweg möglich.
  • Reisende müssen vor Einreise zwei Gesundheitsformulare, einen COVID-19-abdeckenden Versicherungsschutz und ein fest gebuchtes Reiseprogramm vorlegen.
  • Bei der Einreise muss von Reisenden ab fünf Jahren ein negativer PCR-Test (maximal 72 Stunden alt) vorgelegt werden. Anerkannt werden nur Tests, die über die Trusted Travel-Plattform generiert oder über das Global Haven-System geprüft wurden.

Alltagshygiene vor Ort

  • Es herrscht Maskenpflicht in der Öffentlichkeit.
  • Es gilt ein Mindestabstand von 1,50 Metern.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Hotelbetriebe sind geöffnet, Privatübernachtungen bei Familien und Bekannten sind verboten.
  • Gastronomische Betriebe sind unter Auflagen geöffnet.
  • Geschäfte sind geöffnet.
  • Verkauf von Alkohol ist nur Montag bis Samstag von 9 bis 22 Uhr erlaubt.

Sonstige Hinweise

  • Alle Touristen müssen sich eine namibische Handynummer besorgen, um jederzeit für die Gesundheitsbehörden erreichbar zu sein.
  • Aktuelle Informationen bieten die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes.

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Guppe

  • Anreisen von Familien mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre bis 23.01.2022 können durchgeführt, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden
  • Reisen mit Anreise vom 01.01. bis 16.01.2022 können bis zum 20.12.2021 kostenlos umgebucht oder storniert werden (danach erfolgt Storno)

Oman

Einreise möglich, keine Reisewarnung

Länderinformationen

Corona: Oman_Emotion 1920x460

Status

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise nach Oman ist seit dem 1. September 2021 für Geimpfte erlaubt.
  • Vor Abflug ist die omanische App Tarassud+ herunterzuladen, in der entsprechende Corona-Dokumente (Impfung, Test) hinterlegt sein müssen (auch möglich über die Plattform eMushrif).
  • Bei der Einreise muss eine Krankenversicherung nachgewiesen werden, die auch COVID-19 abdeckt.
  • Alle Einreisenden müssen eine vollständige COVID-19-Impfung per QR-Code nachweisen. In Oman akzeptiert werden die Vakzine Pfizer/Biontech, Sputnik V, Oxford/Astrazeneca sowie Sinovac.
  • Alle Einreisenden benötigen zusätzlich einen negativen PCR-Test (bei Flug über 8 Stunden höchstens 96 Stunden alt, bei Flug unter 8 Stunden höchstens 72 Stunden alt). Wer ohne Negativ-Test einreist, muss bei Ankunft einen PCR-Test machen und wird bis zum Erhalt des Ergebnisses isoliert (Quarantäne wird per Armband getrackt).
  • Im Falle eines positiven Testergebnisses bei Ankunft ist eine zehntägige Quarantäne verpflichtend.
  • Erleichterungen für Genesene: Quarantänepflicht kann umgangen werden, wenn nachgewiesen wird, dass einer Isolationspflicht bereits in dem Land nachgekommen wurde, in dem die Infizierung erfolgte

Alltagshygiene vor Ort

  • Im öffentlichen Raum besteht Maskenpflicht.
  • Es gilt ein Mindestabstand von zwei Metern.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Hotels sind unter Auflagen geöffnet.
  • Der Zutritt zu Geschäften/Einkaufszentren, gastronomischen Betrieben, Behörden und privaten Einrichtungen der Nachweis einer vollständigen Impfung mittels der Tarassud+ App erforderlich.

Sonstige Hinweise

Seychellen

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Corona-Seychellen_GettyImages-97991628

Status

  • Die Seychellen werden vom Robert Koch-Institut seit dem 14. Februar 2021 als Hochrisikogebiet eingestuft.
  • Seitens des Auswärtigen Amtes besteht daher eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise auf die Seychellen ist erlaubt.
  • Alle Reisenden benötigen eine kostenpflichtige Gesundheitsgenehmigung (benötigt werden hierfür: Reisepass, Passbild, Kontaktdaten, Flugdaten, Unterkunft, negatives, maximal 72 Stunden altes PCR-Testergebnis, Kredit- oder Bankkarte, Impfnachweis oder COVID-19-abdeckende Krankenversicherung.
  • Bei der Einreise wird ein Gesundheitscheck durchgeführt.

Alltagshygiene vor Ort

  • Es besteht Maskenpflicht in öffentlichen Räumen, wo der Mindestabstand von einem Meter nicht einzuhalten ist.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Es gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 23 bis 4 Uhr.
  • Resorts und Hotels dürfen unter Auflagen öffnen. Besucher der Seychellen dürfen ausschließlich in ausgewiesenen Unterkünften wohnen. In Hotels dürfen Gemeinschaftspools, Kinderclubs, Wellnessbereiche und Bars nicht genutzt werden.
  • Gastronomische Betriebe sind unter Auflagen geöffnet.
  • Geschäfte sind geöffnet.
  • Casinos und Nachtclubs bleiben geschlossen.
  • Öffentliche Verkehrsmittel dürfen von Urlaubern nicht genutzt werden.

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Buchungen (SEZ, PRI) mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre mit Anreise bis 23.01.2022 können wahrgenommen, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Sri Lanka

Einreise möglich, keine Reisewarnung

Länderinformationen

Corona: Sri Lanka_Emotion 1920x460

Status

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise nach Sri Lanka ist erlaubt.
  • Vor Einreise muss online ein Visum mit Angabe der Buchungsbestätigung eines „Safe and Secure Level 1“ zertifizierten Hotels und COVID-19-abdeckenden Krankenversicherung beantragt werden.
  • Bei Einreise muss eine Gesundheitserklärung ausgefüllt werden.
  • Bei Einreise ab zwei Jahren muss ein negativer PCR-Test (maximal 72 Stunden alt) vorgelegt werden.
  • Bei Ankunft vor Ort und an Tag zwölf werden weitere PCR-Tests durchgeführt.
  • Nach der Einreise besteht eine 14-tägige Quarantänepflicht.
  • Erleichterungen für Geimpfte und Genesene: keine Quarantäne. Genesene (Infektion innerhalb der letzten drei Monate) benötigen lediglich ein maximal 48 Stunden altes, negatives Antigentest-Ergebnis

Alltagshygiene vor Ort

  • Im öffentlichen Raum besteht Masken- und Abstandspflicht.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Während der ersten zwei Wochen des Urlaubs ist die Bewegungsfreiheit der Urlauber eingeschränkt.
  • Es kann zu Einschränkungen von Inlandsreisen kommen.
  • Hotels sind geöffnet. Touristen müssen sich in Level-1-Hotels aufhalten.
  • Gastronomische Betriebe sind unter Einschränkungen geöffnet.
  • Geschäfte sind in der Regel geöffnet.

Sonstige Hinweise

Südafrika

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Western Cape - Südafrika

Status

  • Seit dem 4. Januar 2022 wird Südafrika vom Robert Koch-Insitut als Hochrisikogebiet eingestuft.
  • Seitens des Auswärtigen Amtes besteht daher eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise nach Südafrika ist möglich.
  • Es muss ein Gesundheitsfragebogen ausgefüllt und bei Einreise abgegeben sowie eine Reisekrankenversicherung und ein Unterkunftsnachweis vorgelegt werden.
  • Reisende ab fünf Jahren müssen einen negativen PCR-Test in ausgedruckter Form vorlegen (maximal 72 Stunden alt).
  • Für Einreisende ohne Corona-Test erfolgt direkt nach Einreise ein Antigen-Test auf eigene Kosten. Fällt dieser positiv aus, folgt eine zehntägige Quarantäne.

Alltagshygiene vor Ort

  • Im gesamten öffentlichen Raum besteht eine Maskenpflicht.
  • Es gilt ein Mindestabstand von zwei Metern.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Hotels sind geöffnet, Gäste erhalten eine Temperaturmessung und müssen einen Gesundheitsfragebogen ausfüllen.
  • Gastronomische Betriebe dürfen bis 23 Uhr öffnen.
  • Der Alkoholverkauf ist nur Montag bis Donnerstag zwischen 10 und 18 Uhr erlaubt.
  • Geschäfte haben mit Hygiene-und Abstandsregeln geöffnet.

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Anreisen von Familien mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre bis 23.01.2022 können durchgeführt, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden
  • Reisen mit Anreise vom 01.01. bis 16.01.2022 können bis zum 20.12.2021 kostenlos umgebucht oder storniert werden (danach erfolgt Storno)

Tansania

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Tansania

Status

  • Tansania wird vom Robert Koch-Institut derzeit als Hochrisikogebiet eingestuft.
  • Seitens des Auswärtigen Amtes besteht daher eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise nach Tansania ist erlaubt.
  • Vor Einreise ist ein Gesundheitsformular auszufüllen, aus dem ein "Unique Health Code" generiert wird.
  • Für Sansibar wird ein anderes Gesundheitsformular benötigt.
  • Reisende ab fünf Jahren müssen einen maximal 96 Stunden alten, negativen PCR-Test vorlegen.

Alltagshygiene vor Ort

  • Es besteht eine Empfehlung zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Hotels dürfen öffnen, viele sind jedoch weiterhin geschlossen.
  • Einige Restaurants, Bars und Cafés sind geschlossen, Abholung ist jedoch möglich.
  • Geschäfte sind geöffnet.
  • Geführte Wanderungen im Nationalpark Kilimandscharo sind durchführbar.

Sonstiges

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Buchungen mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre mit Anreise bis 23.01.2022 können wahrgenommen, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Thailand

Einreise möglich, keine Reisewarnung

Länderinformationen

Corona: Thailand_Emotion 1920x460

Status

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise nach Thailand ist erlaubt.
  • Reisende müssen sich mindestens sieben Tage vor der geplanten Reise online über die Anwendung Thailand Pass registrieren. Dort muss ein Einreisemodell gewählt werden (siehe unten). Der daraus generierte QR-Code muss bei der Fluggesellschaft vor Abreise und bei Einreise vorgezeigt werden.
  • Es wird eine COVID-19-abdeckende Krankenversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens 50.000 USD benötigt.
  • Es muss eine Buchungsbestätigung für eine Quarantäneunterkunft (meist Hotel) nachgewiesen werden.
  • Vor Einreise ab sechs Jahren muss ein negativer PCR-Test (maximal 72 Stunden alt) auf Englisch vorgewiesen werden.
  • Bei Einreise wird ein PCR-Test durchgeführt, dessen Buchungsnachweis vorgelegt werden muss. Weitere Tests nach einer bestimmten Aufenthaltsdauer im Land sind möglich.
  • Die Tracking-App „MorChana“ muss auf dem Smartphone installiert sein.

Es gibt mehrere Einreisemodelle in Thailand, die sich insbesondere in der Quarantänedauer und dem Impfstatus unterscheiden. Sie beinhalten zusätzlich zu den oben genannten Einreisebestimmungen weitere Vorgaben.

„Alternative Quarantine“-Modell:

  • Nach Einreise gilt eine zehntägige Pflichtquarantäne auf eigene Kosten in einer staatlich zugelassenen Isolationseinrichtung (meist Hotel).
  • Erleichterungen für vollständig Geimpfte: Quarantäneverkürzung auf 7 Tage

„Sandbox“-Programm:

  • Gültig für Phuket, Surat Thani (nur Inseln Koh Samui, Koh Pha Ngan und Koh Tao), Phang Nga und Krabi
  • Einreisende ab 18 Jahren müssen vollständig geimpft sein.
  • Es besteht eine Quarantänepflicht bis zum Erhalt des bei Ankunft durchgeführten Tests.

Alltagshygiene vor Ort

  • Es herrscht grundsätzlich Maskenpflicht außerhalb der eigenen Unterkunft.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Inlandsreisen sind möglich.
  • Hotels dürfen abhängig vom Infektionsgeschehen öffnen.
  • Gastronomische Betriebe dürfen unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen mit unterschiedlichen Öffnungszeiten öffnen.
  • Geschäfte sind geöffnet.

Sonstige Hinweise

  • Alle ankommenden Reisenden müssen die Kontaktverfolgungsapp "Thai Chana" (auf Koh Samui zusätzlich die App "Mor Chana") installiert sowie sich über die App "ThailandPlus" registriert haben.
  • Aktuelle Informationen bieten die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes.

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Reisen nach Thailand (BKK, CEI, CNX, TDX) mit Anreise vom 01.01. bis 31.01.2022 können bis zum 20.12.2021 kostenlos umgebucht oder storniert werden

Tunesien

Einreise möglich, keine Reisewarnung

Länderinformationen

Corona: Tunesien_Emotion 1920x460

Status

  • Tunesien wird vom Robert Koch-Institut seit dem 17. Oktober 2021 nicht mehr als Hochrisikogebiet eingestuft.
  • Seitens des Auswärtigen Amtes besteht daher keine Reisewarnung.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise ist nur für Geimpfte möglich.
  • Vor Abflug muss eine Online-Registrierung durchgeführt werden.
  • Bei der Einreise ab sechs Jahren muss ein höchstens 48 Stunden alter, negativer PCR-Test nachgewiesen werden.
  • Einreiseanmeldung und Testnachweis sollten ausgedruckt in zweifacher Ausführung mitgeführt werden.
  • In Einzelfällen kann für Minderjährige eine zehntägige Quarantänepflicht greifen.

Alltagshygiene vor Ort

  • Im öffentlichen Raum sowie in Privatfahrzeugen besteht eine Maskenpflicht.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Seit dem 13. Januar 2022 ist für zwei Wochen eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 22 und 5 Uhr in Kraft.
  • Hotels sind für Geimpfte geöffnet.
  • Gastronomische Betriebe sind bis 22 Uhr und nur für Geimpfte geöffnet.
  • Geschäfte sind mit Ausnahme einiger Gouvernements geöffnet.
  • Für den Zutritt zu Freizeiteinrichtungen, Einkaufszentren und öffentlichen Gebäuden ist ein Impfnachweis erforderlich.

Sonstige Hinweise

Türkei

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Corona: Türkei_Emotion 1920x460

Status

  • Seit dem 17. August 2021 gilt die Türkei laut Robert Koch-Institut als Hochrisikogebiet.
  • Demzufolge besteht eine Reisewarnung seitens des Auswärtigen Amtes. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise in die Türkei ist erlaubt.
  • Reisende ab zwölf Jahren müssen innerhalb von 72 Stunden vor Einreise das elektronische Einreiseformular des türkischen Gesundheitsministeriums ausfüllen.
  • Für die Einreise in die Türkei wird von Reisenden ab zwölf Jahren ein Negativtest gefordert (PCR-Test maximal 72 alt oder höchstens 48 Stunden alter Antigen-Schnelltest).
  • Bei der Einreise können stichprobenartige PCR-Tests angeordnet werden.
  • Erleichterungen für Geimpfte und Genesene: keine Testpflicht

Alltagshygiene vor Ort

  • Es gilt eine landesweite Maskenpflicht für den gesamten öffentlichen Raum.
  • Es gilt ein Mindestabstand von drei Schritten.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Hotels sind unter Auflagen geöffnet. Alle Personen benötigen einen Genehmigungscode („HES-Code“), um eine Unterkunft zu buchen.
  • Gastronomische Betriebe sind geöffnet.
  • Geschäfte sind geöffnet.
  • Öffentliche Verkehrsmittel können nur unter Einhaltung der 3G-Regel (negativer PCR-Test, Impf- der Genesungsnachweis) genutzt werden.

Sonstige Hinweise

  • Die Türkei bietet Corona-Krankenversicherungspakete an, die Gesundheitsbehandlungen vor Ort bis zu einer bestimmten Summe absichern. Diese sind online, in Verkaufsstellen an der Passkontrolle, beim Reiseveranstalter oder der Airline erhältlich und kosten je nach Versicherungssumme zwischen 15 Euro (7 Tage, 3.000 Euro Versicherungssumme) und 33 Euro (10 Tage, 7.000 Euro Versicherungssumme).
  • Aktuelle Informationen bieten die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes.

Aktuelle Veranstalterinformationen


LMX

  • LMX übernimmt bei Türkei-Reisen im Fall eines positiven Corona-Tests vor Ort im Urlaub die Mehrkosten durch eine Quarantäne im Hotel
  • Auch die Umbuchung auf spätere Rückflüge ist in dem Fall kostenlos
  • Die Tests können ab drei bis vier Tage vor der Rückreise direkt im Hotel durchgeführt werden

TUI-Gruppe

  • Buchungen mit Anreise bis 23.01.2022 mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre können wahrgenommen, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Vereinigte Arabische Emirate

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Corona: VA Emirate_Emotion 1920x460

Status

  • Die Vereinigten Arabischen Emirate gelten laut Robert Koch-Institut seit dem 9. Januar 2022 als Hochrisikogebiet.
  • Laut Auswärtigem Amt besteht demzufolge eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch den Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

Dubai

  • Die Einreise ist möglich.
  • Beim Check-in am Flughafen muss ein negatives PCR-Testergebnis vorgelegt werden (in Papierform auf Arabisch oder Englisch). Dieses darf nicht älter als 72 Stunden vor der geplanten Abflugzeit sein und muss ausgedruckt mitgeführt werden. Kinder unter 12 Jahren und Fluggäste mit einer mäßigen oder schweren Behinderung sind von PCR-Tests befreit.
  • Eine Auslandskrankenversicheurng, die eine Corona-Erkrankung abdeckt, muss nachgewiesen werden.
  • Reisende sollten die App Covid19 DXB Smart auf ihr Smartphone herunterladen.
  • Eine Quarantänepflicht besteht für Reisende aus Deutschland nicht.

Abu Dhabi

  • Die Einreise ist möglich.
  • Beim Check-in am Flughafen muss ein maximal 48 Stunden altes, negatives PCR-Testergebnis nachgewiesen werden (in Papierform auf Arabisch und Englisch). Zudem wird bei der Einreise ein weiterer PCR-Test durchgeführt. An den Tagen sechs und neun nach Ankunft folgen weitere Tests.
  • Reisende müssen die App "Alhosn" herunterladen.
  • Eine Quarantänepflicht besteht für Reisende aus Deutschland nicht.

Vereinigte Arabische Emirate (außer Dubai und Abu Dhabi)

  • Die Einreise ist möglich.
  • Reisende können einreisen, sofern sie die Einreisevoraussetzungen erfüllen.
  • Reisende müssen eine Auslandskrankenversicherung nachweisen können.

Alltagshygiene vor Ort

  • Es besteht eine Maskenpflicht im öffentlichen Raum.
  • Es gilt ein Mindestabstand von zwei Metern.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Inlandsreisen von Dubai nach Abu Dhabi sind nur mit Genehmigung und negativem, höchsten 48 Stunden alten Corona-Test erlaubt. Reisende von Abu Dhabi nach Dubai oder zwischen Dubai und den nördlichen Emiraten unterliegen keinerlei Einschränkungen.
  • Hotels sind geöffnet. Es gelten abweichende Regelungen in den Emiraten.
  • Restaurants in Dubai sind unter Auflagen geöffnet. Restaurants in Abu Dhabi dürfen nur mit eingeschränkter Kapazität und nur von vollständig geimpften Personen betreten werden (Nachweis auf der AlHosn-App erforderlich).
  • Geschäfte in Dubai sind unter Auflagen geöffnet. Einkaufszentren in Abu Dhabi dürfen nur mit eingeschränkter Kapazität und nur von vollständig geimpften Personen betreten werden (Nachweis auf der „AlHosn“-App erforderlich).

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Anreisen von Familien mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre bis 23.01.2022 können durchgeführt, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden

Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Einreise möglich, Reisewarnung aktiv

Länderinformationen

Corona: USA_Emotion 1920x460

Status

  • Die USA gelten laut Robert Koch-Institut seit dem 25. Dezember 2021 als Hochrisikogebiet. 
  • Seitens des Auswärtigen Amtes besteht demzufolge eine Reisewarnung. Eine zum Urlaubszeitpunkt vorliegende Reisewarnung garantiert nicht die kostenfreie Absage der Reise durch der Veranstalter.
  • Zu den Hinweisen für die Reiserückkehr »

Einreise- und Quarantänebestimmungen

  • Die Einreise in die USA ist möglich.
  • Alle Einreisenden ab 18 Jahren müssen vollständig geimpft sein.
  • Alle Einreisenden ab zwei Jahren unterliegen einer Testpflicht (bei Abreise max. 24 Stunden alter PCR- oder Antigen-Schnelltest).
  • Information für Genesene: Impf- und Testpflicht greifen ebenfalls. Zusätzlich müssen ein positiver COVID-Test (höchstens 90 Tage alt) sowie eine ärztliche Genesungsbescheinigung nachgewiesen werden.

Alltagshygiene vor Ort

  • Landesweit gilt in der Öffentlichkeit eine Maskenpflicht (Geimpfte je nach Bundesstaat ausgenommen).

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

  • Hotels sind geöffnet. Je nach Bundesstaat kann die 1G-Regelung greifen.
  • Gastronomische Betriebe sind in der Regel geöffnet.
  • Geschäfte sind in der Regel geöffnet.

Sonstige Hinweise

Aktuelle Veranstalterinformationen


TUI-Gruppe

  • Anreisen von Familien mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre bis 23.01.2022 können durchgeführt, bis einen Tag vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden


Corona-Banner-Test

Weiterführende Informationen

Information
  • Die wichtigsten Hinweise zur aktuellen Lage rund um das neuartige Coronavirus gibt es auf unserer Infoseite zum Thema.
  • Zahlreiche Reiseveranstalter bieten ihren Kunden zusätzliche Sicherheit bei Neubuchungen in Form von flexiblen Umbuchungen oder Stornierungen. Eine Übersicht dazu finden Sie auf unserer Infoseite zum Thema.

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig recherchiert und verfasst. Sie dienen als Inspiration, Information und stellen Empfehlungen der Redaktion dar. Dabei achten wir darauf, mit unseren Texten niemanden zu diskriminieren und beziehen in allen Formulierungen stets alle Menschen unabhängig von ihrer Geschlechtsidentität ein.

Artikel teilen