Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren

Ice Ice Baby: Die Top-Eisläden in Leipzig

Eisladen Leipzig: TONIS organic icecream - Emotion
© TONIS organic icecream

Leipzig – inzwischen auch als Hypzig bekannt – boomt, und zwar so richtig. Hier gibt es schon längst nicht mehr nur ein einziges Szeneviertel, das an warmen Sommertagen unbedingt besucht werden muss. Nein, in der Pleißemetropole hat man die Qual der Wahl: Von klassischer Sightseeingtour durch mehr als 20 Höfe sowie Passagen über den Besuch des ältesten Techno-Clubs Ostdeutschlands bis hin zu Erkundungen auf den zahlreichen Wasserstraßen der Stadt. Aus diesem Grund haben wir euch auch schon einen Insider-Guide für Leipzig zusammengestellt. Doch zwischen all den tollen Erlebnissen, die in der Stadt auf euch warten, bleibt immer wieder genug Zeit für ein köstliches Eis. Damit ihr aber nicht irgendwas schleckt, haben wir für euch die besten Eisdielen in Leipzig zusammengestellt. 


Eisträumerei

Reudnitz, Leipzig
eisträumerei-leipzig_emotion© Eisträumerei

Von uns schon unter die zehn besten Eisläden Deutschlands gewählt, darf die Eisträumerei natürlich auch bei den besten Eisdielen in Leipzig nicht fehlen. Das seit 2007 geöffnete Café im Osten der Messestadt punktet vor allem mit extravaganten Kombinationen wie Orangen-Basilikum-Sorbet oder Gurke-Dill-Eis. An heißen Tagen solltet ihr in jedem Fall das erfrischende Blutorange-Grapefruit-Eis probieren.

  • Das solltet ihr probieren: Vanille-Schoko-Erdbeer
  • Besonderheit: je nach Jahreszeit unterschiedliche Kreationen
  • Adresse: Riebeckstraße 23

TONIS

Schleußig, Leipzig
Leipzig© TONIS organic icecream

Direkt auf der beliebten „Kö“ in Leipzig-Schleußig könnt ihr im TONIS organic icecream traditionell und regional hergestelltes Speiseeis in zertifizierter Bio-Qualität kosten – und zwar ganz einfach in Kombination mit einem Spaziergang durch den Clara-Zetkin-Park. Denn nur wenige hundert Meter von der Parkgrenze entfernt, die durch das Elsterflutbett gekennzeichnet ist, liegt die 2003 gegründete Bio-Eisdiele mit einem kreativen und abwechslungsreichen Sortiment. Von Vanille-Swirl (veganes Vanilleeis auf Sojabasis mit Schokolade und Kirschgrütze) über Avocado-Limetten-Eis bis zu den üblichen Klassikern: Lasst es euch schmecken!

  • Das solltet ihr probieren: Ziegenjoghurt-Brombeere
  • Besonderheit: alle Eissorten glutenfrei; einige sogar raw, vegan und laktosefrei
  • Adresse: Könneritzstraße 21 und Thomaskirchhof 17

Milchbar Pinguin

Innenstadt, Leipzig
milchbar-pinguin-leipzig_emotion© Milchbar Pinguin

Die Pinguin-Eisbar, wie die Locals sie nennen, liegt nur einen Steinwurf vom Marktplatz entfernt und besticht mit einem riesigen Freisitz im Herzen von „Klein Paris“, bis zu 90 verschiedenen Eisbechern und mehr als 30 Sorten. Seit 1964 gibt es hier alles, was das unersättliche Schlemmerherz begehrt. Besonders raffiniert ist das Pino-Pinguino-Eis mit Vanille und Schoko, das tatsächlich wie ein Pinguin aussieht. Wer sich bei den zahlreichen Eisbecher-Kreationen, Shakes und Frappés nicht entscheiden kann, nascht von den hausgebackenen Kuchen und Torten – perfekt zum Abschluss einer entspannten Sightseeingtour durch Leipzigs Innenstadt.

  • Das solltet ihr probieren: die Klassiker Erdbeere und Vanille
  • Besonderheit: größter Eisladen in Leipzig mit riesigem Freisitz; das hausgemachte Eis wird auch im Café Central, im Glashaus und Barfusz angeboten
  • Adresse: Katharinenstraße 4; in unmittelbarer Nähe zum Markt

Gustav H.

Reudnitz, Leipzig

Wer ist eigentlich Gustav H.? Der Philologe und Philosoph Hartenstein, der Ende des 19. Jahrhunderts Leiter der Leipziger Universitätsbibliothek war, oder doch der Eisbahnpionier Hakort, nach dem auch die Straße am Neuen Rathaus benannt wurde? Beides falsch! Gustav H. – so heißt das kleine, aber feine Eislokal im Osten von Leipzig, das nach dem Portier aus dem Film Grand Budapest Hotel benannt wurde. Wer in der Nähe ist, sollte unbedingt in die Baedekerstraße einbiegen und die köstlichen Kreationen aus Scholles Eismanufaktur probieren. Vor allem die Klassiker, aber auch Gurken- und Pistazien-Eis kommen super bei der Kundschaft an. Wem der Sinn nach etwas anderem steht, schlürft Kaffee oder kauft etwas von der kleinen Auswahl an süßen Feinkostartikeln. Danach könnt ihr die draufgefutterten Kilos bei einem Spaziergang im Lene-Voigt- oder im Reudnitzer Park wieder ganz leicht abtrainieren.

  • Das solltet ihr probieren: Zitrone-Minze
  • Besonderheit: ständig wechselnde Eissorten
  • Adresse: Baedekerstraße 8

Il Buon Gelato

Plagwitz, Leipzig
il-buon-gelato-leipzig_emotion© Il Buon Gelato

Um das alternative Leipzig kennenzulernen, empfehlen wir euch neben den beliebten Stadtteilen Südvorstadt und Connewitz einen Abstecher nach Plagwitz. Denn hier, auf der Karl-Heine-Straße, könnt ihr unter anderem Kunst im Westwerk bestaunen, über diverse Straßenfeste schlendern oder stets nach Herzenslust schlemmen. Vor allem beim letzten Punkt habt ihr die Qual der Wahl – von der spanischen Tapas-Bar La Cantina über das Kartoffelfräulein bis zum Hot-Dog-Essen im Beard Brothers & Sisters: Auf der Karl-Heine-Straße gibt’s einfach alles.

Doch wer Lust auf Süßes hat, sollte unbedingt dem 2014 eröffneten Il Buon Gelato einen Besuch abstatten. Denn hier treffen traditionell-italienische Eiskreationen auf moderne Neuheiten – und zwar auch für all diejenigen, die laktoseintolerant sind oder sich vegan ernähren. Highlights sind vor allem Sorten wie Bitter-Schokolade, Kokos oder Frucht-Eis, aber auch die Premium-Varianten wie Oreo, Cheesecake und Raffaello kommen gut an.

  • Das solltet ihr probieren: Pistazie
  • Besonderheit: italienische Eisdiele mit echtem Eislabor
  • Adresse: Karl-Heine-Straße 58

Softeis Hendrich

Waldstraßenviertel, Leipzig

Softeis-Liebhaberinnen und -Liebhaber aufgepasst! Wer das cremige Speiseeis mag, ist hier im größten Gründerzeitviertel Europas bei Softeis Hendrich genau richtig. Denn die kleinen und großen Portionen, bei denen die Eissorten täglich wechseln, gibt es auf Wunsch auch mit Streuseln, frischer Sahne und verschiedenen Topping-Saucen. Wer sein Softeis doch lieber zu Hause oder woanders essen mag, kann sich dieses einfach tiefgefroren mitnehmen. Für den etwas größeren Appetit bietet der Softeis-Laden im Waldstraßenviertel auch klassische Eisbecher mit Früchten, Schokolade, Eierlikör und vielem mehr an. Viel Spaß beim Probieren von Drachenfrucht-, Sanddorn- oder Zimt-Vanille-Softeis!

  • Besonderheit: Softeis-App mit aktueller Eiskarte und Benachrichtigung, wenn die Lieblingskombination im Sortiment angeboten wird (auch per SMS oder E-Mail)
  • Adresse: Waldstraße 38

BROT & KEES

Markkleeberg
Brot & Kees Leipzig© BROT & KEES/Stefanie Kappe

Wer Leipzigs Seenlandschaften in Kombination mit außergewöhnlichem Eis kennenlernen will, schwingt sich am besten an einem heißen Sommertag auf den Drahtesel und fährt in Richtung Süden. Denn hier in Markkleeberg befinden sich nicht nur zwei wunderbare Badeseen, sondern auch das beschauliche Domizil BROT & KEES, das sich am Eingang des Kees'schen Parks befindet und eine wunderbare Kombination aus Café, Naturkost und Ferienwohnungen darstellt. Neben Softeis in den Geschmacksrichtungen Schoko und Vanille könnt ihr hier auch Eissorten wie Schafsjoghurt-Cassis oder Ayran-Granatapfel genießen. Vegan sind alle Frucht-Kreationen wie etwa Limette-Basilikum oder Blutorange-Kurkuma. Wer lieber auf Kuchen steht, findet zudem köstliche, hausgebackene Kuchen.

  • Das solltet ihr probieren: Frozen Erdbeer-Milchshake mit frischer Schlagsahne & Frucht-Topping 
  • Besonderheit: vegane Sorten und Frozen Fruit Mango oder Kiwi
  • Adresse: Kees'scher Park 1, 04416 Markkleeberg; Zufahrt: Lauersche Straße

Eiscafé Florenz

Gohlis, Leipzig

In einem der ältesten Eiscafés Leipzigs kommen nicht nur Erwachsene, sondern auch die Jüngsten voll auf ihre Kosten. Denn neben knapp 20 täglich wechselnden Eissorten, hausgemachten Waffeln, Windbeuteln und Schokokuchen bietet das Eiscafé Florenz auch eine extra Kinderkarte für die kleinen Leckermäuler an. Doch was sich hinter Magic Mouse und Schneemann versteckt, müsst ihr schon selbst herausfinden – am besten bei schönem Wetter auf dem großen Freisitz im Garten.

  • Das solltet ihr probieren: Mozartkugel
  • Besonderheit: Eisproduktion nach original italienischen Rezepten
  • Adresse: Georg-Schumann-Straße 72

Eisdiele Pfeifer

Südvorstadt, Leipzig

Gebürtige Leipzigerinnen und Leipziger kennen und lieben sie: die Eisdiele Pfeifer in der Südvorstadt, dem beliebten Szeneviertel der Stadt. Seit 1953 werden hier leckere selbst produzierte Eissorten verkauft – und zwar stilecht im DDR-Design. Wer also in alte Zeiten abtauchen will, ist hier genau richtig. Ihr könnt das Eis ohne Konservierungsstoffe und mit wenig Zucker sowohl drinnen als auch draußen auf dem kleinen Straßenfreisitz oder bei einem Bummel auf der bekannten Karl-Liebknecht-Straße („Karli“) genießen.

  • Das solltet ihr probieren: Straciatella mit großen Schokostückchen
  • Besonderheit: Eisdiele im DDR-Stil mit Verkauf von Shakes
  • Adresse: Kochstraße 20

Likken

Südvorstadt, Leipzig

In der Leipziger Südvorstadt ist die Eisdiele Likken längst eine Institution. Regelmäßig wechselt das Eis-Angebot, sodass ihr unterschiedlichste ausgefallene Sorten wie Schoko-Birne und Ananas-Basilikum oder Klassiker wie Joghurt verköstigen könnt. Serviert werden die Eiskugeln im Becher oder in klassischen sowie wahlweise auch pechschwarzen Waffeln. Die Auswahl bei Likken umfasst dabei auch stets genug vegane Sorten, sodass wirklich jeder und jede mit einem Lächeln im Gesicht und einem Eis oder leckeren Milchshake in der Hand die Karl-Liebknecht-Straße entlangschlendern kann.

  • Das solltet ihr probieren: Omas Teigschüssel
  • Besonderheit: Ausstellungen von Werken junger Leipziger Kunstschaffender
  • Adresse: Karl-Liebknecht-Straße 105

Eisbrennerei

Südvorstadt, Leipzig

Beschwipstes Eis ist das Markenzeichen der Eisbrennerei. Der Eisladen in der Karl-Liebknecht-Straße nimmt mit acht täglich wechselnden alkoholischen Eissorten wie Erdbeer-Daiquiri oder Schoko-Karamell-Whiskey einen Sonderplatz in der Leipziger Gastroszene ein. Doch auch abseits davon erwarten euch köstliche vegane und nicht vegane Eisspezialitäten. Wie sieht’s zum Beispiel mit einem Espresso-Sorbet oder Milchreis-Eis mit Apfel-Zimt-Kompott oder Pflaumenmus aus? Die Grundlage für die Milcheissorten bietet dabei Bio-Milch aus Sachsen. Auch sonst landen nur natürliche Zutaten im Eis oder Sorbet, Aromen oder künstliche Farbstoffe müssen draußen bleiben.

  • Das solltet ihr probieren: Gin-Basilikum-Zitronensorbet
  • Besonderheit: Eis auch in Thermoboxen (ein halber oder ein Liter) zum Mitnehmen erhältlich
  • Adresse: Karl-Liebknecht-Straße 97

Shady Punkt

Südvorstadt, Leipzig

Bei Shady Punkt habt ihr die Gelegenheit, euer Eis nach Belieben zu individualisieren. Dafür könnt ihr eure gewählte Eissorte mit Soßen und Toppings wie Obst, Schokolade oder Gummibärchen vermengen lassen. Das Besondere: Die zusätzlichen Zutaten werden dabei nicht „nur“ auf die Kugel gebracht, sondern mit dem Eis auf einer minus 30 Grad kalten Tepanyaki-Platte vermischt. So könnt ihr das Geschmackserlebnis das ganze Eis über genießen. Und selbstverständlich kommen dabei auch Veganerinnen und Veganer voll auf ihre Kosten. Wer am Ende noch mehr Leckereien des sympathischen Gastgebers probieren möchte, wechselt einfach die Straßenseite und besucht dort das Restaurant „Shady“, das herausragende und authentische arabische Speisen serviert.

  • Das solltet ihr probieren: Kreative Eissorten mit köstlichen Toppings
  • Besonderheit: Hundeeis für Vierbeiner mit Heißhunger auf erfrischende Leckerlies
  • Adresse: Körnerstraße 1

034E1S

Marienbrunn, Leipzig

In der Nähe von netten Straßennamen wie dem Sandmännchenweg, dem Frau-Holle-Weg oder An der Märchenwiese wartet dieser kleine und sehr feine Eisdealer auf euch. Das Angebot im 034E1S (übrigens eine Anspielung auf die Leipziger Telefonvorwahl 0341) wechselt täglich und umfasst neben köstlichen Klassikern auch speziellere Kreationen wie Pflaume-Zimt, Ayran-Mango oder Zitrone-Rosmarin. Neben den obligatorischen Eiskugeln gibt’s hier zudem auch selbstgemachtes Softeis. Und wer gern etwas Herzhaftes genießen möchte, kommt einfach zum Mittagessen vorbei.

  • Das solltet ihr probieren: Espresso-Softeis
  • Besonderheit: Speiseplan mit herzhaften Leckereien und Bowls zur Mittagszeit
  • Adresse: Zwickauer Straße 71

Süsskind.Eis

Lützschena, Leipzig

Ganz im Norden Leipzigs hält Süsskind.Eis in einem ehemaligen Lebensmittelladen großartige Geschmackskompositionen für euch bereit. Die hausgemachten Eissorten wechseln regelmäßig und es finden sich Mischungen wie Parmesan-Cranberry, Feta-Ahornsirup oder Mango-Kokosmilch-Minze in der Auslage. Doch auch Puristinnen und Puristen dürfen sich über Schokolade, Erdbeere und Co. freuen. Dabei wird stets darauf geachtet, dass qualitativ hochwertige Zutaten, bevorzugt in Bio-Qualität, ihren Weg ins Eis finden. Der Geschmack bleibt dabei immer natürlich, denn künstliche Farbstoffe oder Geschmacksverstärker sucht man bei Süsskind.Eis vergebens.

  • Das solltet ihr probieren: Zitrone
  • Besonderheit: Verarbeitung von Obst aus umliegenden Kleingärten
  • Adresse: Grüner Winkel 2
Fazit
Ihr seht schon, bei den Eisläden in Leipzig habt ihr die Qual der Wahl: Soll es vegan oder laktosefrei, alkoholhaltig oder doch lieber ein Softeis sein? Wir empfehlen euch einfach, bei eurer Tour durch die Stadt bei mehreren Eisdielen vorbeizuschauen und euch selbst ein Bild vom bunten und köstlichen Angebot zu machen. Viel Spaß dabei und lasst es euch schmecken!

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig recherchiert und verfasst. Sie dienen als Inspiration, Information und stellen Empfehlungen der Redaktion dar. Dabei achten wir darauf, mit unseren Texten niemanden zu diskriminieren und beziehen in allen Formulierungen stets alle Menschen unabhängig von ihrer Geschlechtsidentität ein.

Artikel teilen

Wer schreibt hier?

Tom Wilde_Quadrat
Tom Wilde

In einem meiner Lieblingslieder heißt es "In my head I am already gone" – Diese Textzeile trifft meinen Bezug zum Reisen ziemlich genau. Wann immer ein Urlaub geplant ist, denke ich schon lange vorher an nichts anderes und freue mich auf die Reise, wie ein Kind sich auf Weihnachten freut. Dabei ist es ganz egal, wie weit mich der nächste Trip von Zuhause fortbringen wird. Mit dieser Begeisterung möchte ich die Leser meiner Texte anstecken.