Sie sind hier:

Mallorca: Kein Alkohol mehr in Schaufenstern von Magaluf

München, 18.08.2017 | 10:01 | mja

Um dem Sauftourismus in der mallorquinischen Gemeinde Calvià entgegenzuwirken, dürfen Geschäfte keine alkoholischen Getränke mehr in ihren Schaufenstervitrinen ausstellen. Wie aus aktuellen Medienberichten hervorgeht, tritt das entsprechende Gesetz ab sofort in Kraft. Vor allem in der Partyhochburg Magaluf nimmt der Alkoholkonsum von Touristen überhand.


Spanien - Balearen - Mallorca - Trinken - Alkohol
Die Baleareninsel Mallorca hat immer häufiger mit alkoholisierten Touristen zu kämpfen.
Laut Medienberichten soll Ende dieses Jahr noch ein weiteres Gesetz Geschäftsinhaber in Calvià treffen. Ab dem 31. Dezember müssen Läden dann einen separaten Bereich einrichten, in dem sie alkoholische Getränke verkaufen können. Dieser soll bei Bedarf verschließbar sein.
 
Um dem Image einer Partyinsel den Rücken zu kehren, fordert Pilar Carbonell, Tourismusbeauftragte der Baleareninseln, ein komplettes Alkoholverbot in Flugzeugen und auf Airports. Gerade am Flughafen in Palma de Mallorca haben Sicherheitskräfte immer häufiger mit betrunkenen Reisenden zu kämpfen. Auch die lokale Polizei habe sich für ein Alkoholverbot am Airport Son San Juan ausgesprochen. Zudem will man in Partyhochburgen wie Llucmajor und El Arenal mit Benimmregeln und hohen Bußgeldern gegen den Sauftourismus vorgehen.

Neben Mallorca haben auch andere Reiseziele Probleme mit Exzessen. Während in Rom Urlauber ab 22 Uhr keine alkoholischen Getränke mehr aus Glasbehältern an öffentlichen Straßen und Plätzen trinken dürfen, sorgt der Bürgermeister von Hvar in Kroatien mit hohen Geldstrafen für besseres Benehmen. Wer etwa auf der Insel in der Adria nur in Badekleidung durch das Stadtzentrum läuft, wird mit bis zu 600 Euro zur Kasse gebeten. 
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Moschee in Istanbul
13.07.2020

Istanbul: Hagia Sophia wird Moschee

Die weltberühmte Touristenattraktion Hagia Sophia in Istanbul soll zur Moschee umgewandelt werden. Seit 85 Jahren war der charakteristische Kuppelbau ein Museum.
Edinburgh
10.07.2020

Keine Quarantäne mehr bei Reisen nach England und Schottland

Nach England schafft auch Schottland die Quarantänepflicht ab dem 10. Juli ab. Reisende müssen sich nur noch in Wales und Nordirland in Isolation begeben.
Finnland
10.07.2020

Finnland erlaubt Einreise ab 13. Juli

Finnland empfängt ab dem 13. Juli wieder ausländische Besucher. Das nordische Land hebt die Reisebeschränkungen dann für zahlreiche europäische Staaten auf.
Palma de Mallorca
10.07.2020

Mallorca erlässt Maskenpflicht in der Öffentlichkeit

Die balearischen Inseln verschärfen ab dem 13. Juli die Maskenpflicht. Der Mund-Nase-Schutz muss dann fast überall im öffentlichen Raum getragen werden.
Ägypten: Sharm el Sheikh Nuweiba Taba
09.07.2020

Ägypten: Urlauber-Hotline für Corona-Infos

Urlaubern in Ägypten steht künftig eine Info-Hotline zur Verfügung. Darüber erhalten Touristen sowohl Angaben zu Corona-Regelungen als auch Informationen über Öffnungszeiten und mehr.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.