Sie sind hier:

Thessaloniki – geschichtsträchtige Metropole

Thessaloniki ist nach Athen die zweitgrößte Stadt Griechenlands und hat sich während ihrer jahrtausendealten, wechselvollen Vergangenheit viel historischen Charme und zahlreiche Sehenswürdigkeiten bewahren können. Ihre Lage am Thermaischen Golf, zwischen den Gebirgsmassiven der Rhodopen und dem Götterberg Olymp, wirkt sich nicht nur positiv auf das abwechslungsreiche Stadtbild, sondern auch auf das im Vergleich zum Rest des Landes immer ein wenig kühlere Klima in Thessaloniki aus. Die von Industrie und Hafen geprägte Stadt ist zudem ein sehr wichtiger Universitäts- und Messestandort. Auch kulturell hat Thessaloniki viel zu bieten. Im gesamten Stadtgebiet finden sich bedeutende architektonische Zeugnisse byzantinischer und christlicher Kultur. Dieses beeindruckende Gesamtensemble steht seit 1988 auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes.

  • Wussten Sie schon?

  • Kemal Atatürk, 1924 Gründer der modernen Türkei, stammte aus Thessaloniki.
  • Thessaloniki ist die größte Studentenstadt Griechenlands. An den lokalen Hochschulen studieren über 100.000 Studenten, mehr als in Athen.
  • Eine Spezialität aus der Stadt ist das Bougatsa, eine wahlweise mit süßer Creme oder herzhaften Zutaten gefüllte Blätterteigtasche.

Auf der Reise nach Thessaloniki 2.000 Jahre Kultur erleben

Besonders auffällig bei einer Reise nach Thessaloniki ist das weithin sichtbare Wahrzeichen der Stadt, der mittelalterliche Weiße Turm. Über die Jahrhunderte diente er den Herrschern der Stadt als Waffenlager, Gefängnis oder Nahrungsmittellager. Inzwischen wird er aber als Museum für byzantinische Kultur genutzt. Bauwerke aus der römischen Zeit sind die Reste des Kaiserpalasts, der Triumphbogen des römischen Kaisers Galerius oder das Hippodrom, die antike Pferderennbahn. Das Latomos-Kloster, die Befestigungsanlage und ein Dutzend Kirchen und Tempel aus der frühchristlichen und byzantinischen Epoche mit teils hervorragenden Mosaiken und Malereien zählen zum Weltkulturerbe. Die Osmanen, unter denen Thessaloniki im ausgehenden Mittelalter zu einer bedeutenden Handelsmetropole aufstieg, hinterließen unter anderem den von sechs Kuppeln überdachten Besesteni-Markt. Neben dieser Vielzahl architektonischer Denkmäler punktet die Stadt am Meer natürlich auch mit wunderschönen Sandstränden in der näheren Umgebung, was Thessaloniki auch für eine Pauschalreise interessant macht.

Reisewetter für Ihren Last Minute Urlaub in Thessaloniki

Mittwoch16.01.19klarer Himmel-5° / 9°
Donnerstag17.01.19klarer Himmel-9° / 9°
Freitag18.01.19wenige Schleierwolken-8° / 9°
Samstag19.01.19leichter Regen-3° / 6°
Sonntag20.01.19leichter Regen0° / 9°
OpenWeatherMap

Klima und beste Reisezeit für den Thessaloniki Urlaub

Thessaloniki befindet sich in der mediterranen Klimazone, die sich durch heiße und trockene Sommer sowie regenreiche, aber milde Winter auszeichnet. Während in den Monaten Juli und August die Temperaturen insbesondere in den Nachmittagsstunden auf bis zu 35 Grad steigen können, erreichen sie im Winter häufig auch einstellige Werte und es kann zu Frost und Schneefall kommen. Die ideale Reisezeit für einen Urlaub in Thessaloniki sind die Übergangsjahreszeiten Frühjahr und Herbst. Bei angenehm warmen Temperaturen von 20 bis 25 Grad und geringem Niederschlag sind die Bedingungen für einen entspannten Spaziergang durch die Altstadt oder am Hafen optimal. Das Meer am Thermaischen Golf ist sowohl dann als auch den gesamten Sommer über angenehm warm und lädt bei einer durchschnittlichen Wassertemperatur von rund 20 Grad zum ausgiebigen Baden ein.