Sie sind hier:

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten für Curaçao:

Das dürft ihr 2020 nicht verpassen!

Entdeckt die schönsten Curaçao Sehenswürdigkeiten auf unserer Karte

The Map!
  • Bauwerk
  • Strand
  • Natur

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Curaçao

Innenstadt von Willemstad

Die Mischung aus karibischem Flair und bunten, niederländischen Kolonialbauten schafft eine ganz besondere Atmosphäre in der Innenstadt Willemstads. Das historische Zentrum zählt seit 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Die Häuser direkt am Wasser erinnern stark an Amsterdam. Restaurants und Cafés mit gemütlichen Außensitzen laden zu Pausen ein, bevor die verwinkelten Gassen und Denkmäler der Altstadt erkundet werden können.

Königin-Emma-Brücke

Die berühmte Pontonbrücke verbindet direkt am Herzstück Willemstads, der kunterbunten Häuserreihe der Handelskade, die Stadtteile Punda und Otrobanda. Will ein Schiff die St.-Anna-Bucht passieren, wird die gesamte Brücke an das westliche Ufer gedreht.

Bei eingedrehter Brücke gibt es eine kostenfreie Fährverbindung zwischen den Ufern. Benannt ist das Bauwerk nach der 1934 verstorbenen niederländischen Königin Emma, als Spitzname der Brücke hat sich inzwischen „Swinging Old Lady“ etabliert.

Scharloo

Der Stadtteil grenzt direkt an den zentralen Pietermaai District an und ist ebenso. Bunte Villen im Kolonialstil reihen sich hier aneinander, unter denen einige noch nicht restaurierte Bauten einen charmant-geheimnisvollen Kontrast bilden.

Bunt ist auch die Streetart, die sich überall in Scharloo entdecken läss. Sie bildet oft Motive aus der Kolonialgeschichte der Insel ab. Ein weiteres Highlight findet sich im Wedding Cake House, dessen grün-weiße Fassade an Zuckerbackwerk erinnert.

St. Willibrordus

In der Inselmitte nahe der Jan Kok Bay liegt das Dörfchen St. Willibrordus, dessen gleichnamige Kirche für ihre strahlend apricotfarbene Fassade Bekanntheit erlangt hat. Sie befindet sich freistehend auf einem kleinen Hügel.

Das Gotteshaus stammt aus dem 19. Jahrhundert. Mit seiner neugotischen Architektur und dem angeschlossenen Monumentalfriedhof, der auch besichtigt werden kann, bildet es ein spannendes Stück Inselgeschichte.

Die schönsten Strände in Curaçao

Playa Cas Abao

Dieser Strand an der Westküste ist der Inbegriff eines Karibiktraums. Unglaublich klares, türkisschimmerndes Wasser lockt zum Baden und Schnorcheln, feiner Sand lädt zum Erholen auf den zahlreichen Liegestühlen ein.

Der Strand ist bewirtschaftet, es gibt einen Liegenverleih und eine kleine Gastronomie. Berühmt ist Cas Abao für seine kegelförmige Felsformation, die ihn gen Norden begrenzt und ein schönes Fotomotiv bietet.

Playa Santa Cruz

Der Strand Playa Santa Cruz ist die richtige Wahl für all jene, die Ruhe abseits der Kreuzfahrttouristenströme suchen. Er liegt weit im Nordwesten der Insel in der gleichnamigen Bucht und ist nicht bewirtschaftet.

Einige frei nutzbare Schirme aus Palmenblättern bieten Schatten und es gibt direkt am Strand kostenlose Parkplätze. Der Küstenabschnitt ist vor allem bei Einheimischen beliebt, die dort gern Picknicks und Grillpartys veranstalten.

Grote Knip

Die Grote Knip ist einer der meistfotografierten Strände Curaçaos. Er besitzt eine Aussichtsplattform, von der aus die gesamte Bucht eingesehen werden kann. Auf den zahlreichen Liegen lässt es sich herrlich entspannen oder im türkisfarbenen Wasser baden.

Ein besonderes Schauspiel bietet sich Besuchern fast jeden Tag ab dem späten Vormittag, wenn mutige Vertreter der Inseljugend von den rund zehn Meter hohen Klippen unter der Aussichtsplattform ins Meer springen.

Kokomo Beach

Der Kokomo Beach ist bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen beliebt und verfügt über eine große Anzahl an Liegen sowie ein kleines Strandrestaurant. In der Mitte des Strandes führt ein Steg ins Wasser, der den Einstieg erleichtert.

Highlight des Strandes ist eine im Wasser angebrachte Schaukel mit dekorativem Schriftzug des Strandnamens. Außerdem bekommen Besucher auf ihren Liegen regelmäßig Gesellschaft freilaufender Hühner, die halbwild am Strand leben.

Naturhighlights in Curaçao

Nationalpark Shete Boka

Im Norden der Insel tost in spektakulären Wellen die Brandung gegen die zerklüftete Steilküste. Der Nationalpark Shete Boka umfasst vier Buchten, an denen sich das Schauspiel von Aussichtsplattformen besonders gut beobachten lässt.

Die Etappen dazwischen können gewandert oder mit dem Auto gefahren werden. Sehr beeindruckend ist vor allem die Boka Pistol, wo sich das Meerwasser in einer schmalen Ausbuchtung sammelt und dann mit Hochdruck bis zu zehn Meter in die Höhe schießt.