Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Australien hat neuen Nationalpark und Neuseeland baut Hauptstadtflughafen aus

München, 03.12.2019 | 10:25 | lvo

In Ozeanien, am anderen Ende der Welt, gibt es gute Neuigkeiten: Während Australien den Houtman Abrolhos Islands den Nationalpark-Status verliehen hat, wird weiter östlich für ein komfortableres Erlebnis am Flughafen gesorgt. Der Airport der neuseeländischen Hauptstadt Wellington soll ausgebaut werden.


Australien: Houtman Abrolhos Islands Nationalpark
Australien hat einen neuen Nationalpark: Houtman Abrolhos Islands vor der Westküste.
Schon seit längerem kommt es am Hauptstadtflughafen zu Engpässen, wie der Aerotelegraph schreibt. Die Beliebtheit Neuseelands als Urlaubsland nimmt nicht ab, daher rechnet Wellington in den nächsten 20 Jahren mit einer Verdopplung des Passagieraufkommens. Weiteren Kapazitätsengpässen wollen Stadt und Land nun vorbeugen und planen einen Ausbau des Standortes. Dieser sieht insbesondere eine Vergrößerung des Terminals vor. Für zusätzliche Kapazitäten sollen außerdem das Vorfeld erweitert sowie die Start- und Landebahn verlängert werden.

Australien baut hingegen in Sachen Naturschutz aus. Die Houtman Abrolhos Islands vor der Westküste des Kontinents sind nun ein Nationalpark. Das Schweizer Branchenportal Travelnews berichtet, dass das Areal mit seiner einzigartigen Natur auf Ökotourismus ausgelegt werden soll. Die Inseln liegen rund 60 Kilometer vor der Küste von Geraldton sind wegen ihrer biologischen Vielfalt international auch unter den Namen „Galapagos von Australien“ bekannt. Zusätzlich gelten die Houtman Abrolhos Islands als Westaustraliens erster Hope Spot – also ein Ort, der von globaler Bedeutung für die Gesundheit der Ozeane ist. Der Status Hope Spots wird weltweit von der Naturschutzorganisation Mission Blue verliehen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Flagge Türkei
17.01.2022

Türkei will Bezeichnung Türkiye international etablieren

Die Türkei will künftig auch in Fremdsprachen in der türkischen Landesbezeichnung genannt werden. "Türkiye" soll die Marke, Identität und das Ansehen des Staates fördern.
Frankreich: Elsass Lothringen
17.01.2022

Frankreich: Corona-Pass nur für Geimpfte

Frankreich plant die Umstellung des COVID-Zertifikats auf einen Impfpass, der nur vollständig geimpften Personen ausgehändigt wird. Ungeimpften drohen damit neue Einschränkungen.
Norwegen: Lofoten Reine © Volkmann
17.01.2022

Norwegen: Lockerung einiger Corona-Maßnahmen

Die norwegische Regierung hat die Infektionsschutzmaßnahmen im Land zum 15. Januar gelockert. Restaurants und Bars dürfen jetzt wieder länger öffnen und Alkohol ausschenken.
Amsterdam Kanalbrücke
17.01.2022

Niederlande beenden Lockdown - Restaurants bleiben zu

Die Niederlande haben ihren strengen Lockdown am 15. Januar beendet. Geschäfte, Friseure und Sportstätten dürfen wieder öffnen, Restaurants jedoch nicht.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
14.01.2022

Dominikanische Republik wird Risikogebiet - darauf müssen Urlauber achten

Die Dominikanische Republik wird mit Wirkung zum 16. Januar zum Hochrisikogebiet erklärt. Damit greift für zurückkehrende Urlauber und Urlauberinnen eine Quarantänepflicht.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.