Sie sind hier:

Australien hat neuen Nationalpark und Neuseeland baut Hauptstadtflughafen aus

München, 03.12.2019 | 10:25 | lvo

In Ozeanien, am anderen Ende der Welt, gibt es gute Neuigkeiten: Während Australien den Houtman Abrolhos Islands den Nationalpark-Status verliehen hat, wird weiter östlich für ein komfortableres Erlebnis am Flughafen gesorgt. Der Airport der neuseeländischen Hauptstadt Wellington soll ausgebaut werden.


Australien: Houtman Abrolhos Islands Nationalpark
Australien hat einen neuen Nationalpark: Houtman Abrolhos Islands vor der Westküste.
Schon seit längerem kommt es am Hauptstadtflughafen zu Engpässen, wie der Aerotelegraph schreibt. Die Beliebtheit Neuseelands als Urlaubsland nimmt nicht ab, daher rechnet Wellington in den nächsten 20 Jahren mit einer Verdopplung des Passagieraufkommens. Weiteren Kapazitätsengpässen wollen Stadt und Land nun vorbeugen und planen einen Ausbau des Standortes. Dieser sieht insbesondere eine Vergrößerung des Terminals vor. Für zusätzliche Kapazitäten sollen außerdem das Vorfeld erweitert sowie die Start- und Landebahn verlängert werden.

Australien baut hingegen in Sachen Naturschutz aus. Die Houtman Abrolhos Islands vor der Westküste des Kontinents sind nun ein Nationalpark. Das Schweizer Branchenportal Travelnews berichtet, dass das Areal mit seiner einzigartigen Natur auf Ökotourismus ausgelegt werden soll. Die Inseln liegen rund 60 Kilometer vor der Küste von Geraldton sind wegen ihrer biologischen Vielfalt international auch unter den Namen „Galapagos von Australien“ bekannt. Zusätzlich gelten die Houtman Abrolhos Islands als Westaustraliens erster Hope Spot – also ein Ort, der von globaler Bedeutung für die Gesundheit der Ozeane ist. Der Status Hope Spots wird weltweit von der Naturschutzorganisation Mission Blue verliehen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Frau Laptop Flughafen
12.12.2019

Thomas-Cook-Insolvenz: Bundesregierung entschädigt betroffene Urlauber

Der Insolvenzversicherer wird voraussichtlich nicht alle von der Thomas-Cook-Insolvenz betroffenen Kunden finanziell entschädigen können. Da greift nun die Bundesregierung ein und sichert Abhilfe zu.
Silhouette eines Kohlekraftwerks mit aufsteigendem Rauch vor einem Sonnenuntergang
11.12.2019

Südafrika kämpft mit massiven Stromausfällen

Südafrika leidet derzeit unter schweren Problemen in der Energieversorgung. Massive Überflutungen haben Kraftwerke überschwemmt und verursachen weitreichende Stromausfälle.
Mietwagen Passstraße Schneeketten
10.12.2019

Sturm Siro bringt Unwetter nach Nordeuropa

Wintersturm Siro zieht über Nordeuropa und bringt heftige Windgeschwindigkeiten mit. Örtlich sind Orkanböen von bis zu 160 Stundenkilometern zu erwarten.
Thailand-Erawan Nationalpark
10.12.2019

Thailand: Plastikverbot nach EU-Vorbild ab 2022

Thailand orientiert sich an der EU: Ab 2022 kommt ein Plastikverbot, das die Regulierungen der Europäischen Union adaptiert. Demnach wird Einwegplastik ab Januar verbannt.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
09.12.2019

Streiks in Frankreich dauern an

Die Streikaktionen in Frankreich wurden auf unbestimmte Zeit verlängert. Damit drohen auch in nächster Zeit massive Einschränkungen im Reiseverkehr.