Sie sind hier:

Australien hat neuen Nationalpark und Neuseeland baut Hauptstadtflughafen aus

München, 03.12.2019 | 10:25 | lvo

In Ozeanien, am anderen Ende der Welt, gibt es gute Neuigkeiten: Während Australien den Houtman Abrolhos Islands den Nationalpark-Status verliehen hat, wird weiter östlich für ein komfortableres Erlebnis am Flughafen gesorgt. Der Airport der neuseeländischen Hauptstadt Wellington soll ausgebaut werden.


Australien: Houtman Abrolhos Islands Nationalpark
Australien hat einen neuen Nationalpark: Houtman Abrolhos Islands vor der Westküste.
Schon seit längerem kommt es am Hauptstadtflughafen zu Engpässen, wie der Aerotelegraph schreibt. Die Beliebtheit Neuseelands als Urlaubsland nimmt nicht ab, daher rechnet Wellington in den nächsten 20 Jahren mit einer Verdopplung des Passagieraufkommens. Weiteren Kapazitätsengpässen wollen Stadt und Land nun vorbeugen und planen einen Ausbau des Standortes. Dieser sieht insbesondere eine Vergrößerung des Terminals vor. Für zusätzliche Kapazitäten sollen außerdem das Vorfeld erweitert sowie die Start- und Landebahn verlängert werden.

Australien baut hingegen in Sachen Naturschutz aus. Die Houtman Abrolhos Islands vor der Westküste des Kontinents sind nun ein Nationalpark. Das Schweizer Branchenportal Travelnews berichtet, dass das Areal mit seiner einzigartigen Natur auf Ökotourismus ausgelegt werden soll. Die Inseln liegen rund 60 Kilometer vor der Küste von Geraldton sind wegen ihrer biologischen Vielfalt international auch unter den Namen „Galapagos von Australien“ bekannt. Zusätzlich gelten die Houtman Abrolhos Islands als Westaustraliens erster Hope Spot – also ein Ort, der von globaler Bedeutung für die Gesundheit der Ozeane ist. Der Status Hope Spots wird weltweit von der Naturschutzorganisation Mission Blue verliehen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Spanien: Mallorca Cala Millor
15.01.2020

Mallorca erhält 2020 neue Busse im Süden und Osten

Der Linienverkehr auf Mallorca wird weiter ausgebaut. Noch im Jahr 2020 entstehen im Zuge der Erweiterung neue Buslinien im Süden und Osten der Insel.
Niederlande
14.01.2020

Niederlande: Holland ist nicht gleich Holland

Holland nennt sich jetzt Niederlande. Gemeint ist das Tourismus-Marketing des Landes, das sich international nun nicht mehr als Holland bezeichnet.
Paar im Urlaub
13.01.2020

Dorf Corenno Plinio in Italien verlangt künftig Eintritt

Der kleine Ort Corenni Plinio am Comer See verlangt von Touristen künftig ein Eintrittsgeld. Fünf Euro sollen Besucher ab März 2020 zahlen.
Aschewolke über einem Vulkan
13.01.2020

Philippinen: Flughafen Manila wegen Vulkanaktivität geschlossen

Die gefährlich erhöhte Aktivität des Vulkans Taal hat zur Einstellung des Flugbetriebs am Flughafen Manila geführt. Mehr als 100 Flüge wurden bereits gestrichen.
Schneemassen auf Dächern
10.01.2020

Wetterwarnungen für Großbritannien, Kanada und die USA

In den kommenden Tagen wird es in mehreren Reiseländern ungemütlich. In Großbritannien wird vor starken Winden und Niederschlägen gewarnt, in den USA und Kanada vor einem heftigen Wintereinbruch.