Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Benzinknappheit in Portugal wegen Streik

München, 18.04.2019 | 09:16 | soe

In Portugal kommt es derzeit zu Einschränkungen im Reiseverkehr. Durch einen landesweiten Streik der Tanklasterfahrer, der seit dem 16. April andauert, werden an zahlreichen Tankstellen das Benzin sowie der Diesel knapp und es bilden sich lange Warteschlangen. Auch der Flugverkehr ist betroffen, die Airports in Lissabon und Faro müssen bereits auf Reservetreibstoff für Notfälle zurückgreifen.


Zapfsäulen an einer Tankstelle
In Portugal kommt es derzeit durch einen Streik der Tanklasterfahrer zu Treibstoffengpässen im Reiseverkehr.
Mietwagenfahrer in Portugal sollten darauf achten, sich ihre Kraftstoffvorräte einzuteilen und trotz eventueller Wartezeiten an den Zapfsäulen jede Gelegenheit zu nutzen, diese aufzufüllen. Der ADAC rät dennoch dazu, aus Sicherheitsgründen maximal 10 Liter Ersatztreibstoff in Kanistern mitzuführen. Inzwischen haben sich die von dem Engpass betroffenen Gebiete auch auf die beliebten Touristenziele der Algarve und die Region um die Hauptstadt Lissabon ausgeweitet. Bisher gibt es noch keine offiziellen Informationen, wie lange der Streik noch andauern soll.
 
Auch Flugreisende sind von den Folgen des Streiks der Tanklasterfahrer betroffen. So rät das Auswärtige Amt Passagieren, die in den nächsten Tagen nach Portugal fliegen möchten, sich bei ihren Airlines oder Reiseveranstaltern nach dem Status ihrer Verbindungen zu erkundigen. Mit Verspätungen und sogar Flugausfällen ist zu rechnen. Die Fluggesellschaften sind angewiesen, schon in ihren Startländern genügen Treibstoff für die geplanten Weiterflüge aufzunehmen, vereinzelte Zwischenlandungen zum Nachtanken wurden jedoch bereits nötig. Dies kann die geplanten Flugzeiten verlängern.

Weitere Nachrichten über Reisen

Ibiza-Spanien
23.07.2021

Spanien wird Hochinzidenzgebiet: Das ändert sich für Urlauber

Die Bundesregierung hat Spanien ab dem 27. Juli zum Corona-Hochinzidenzgebiet erklärt. Damit greift für zurückkehrende Urlauber ohne vollständigen Impfschutz eine Quarantänepflicht.
Wien
23.07.2021

Österreich: Neue Corona-Lockerungen und Einschränkungen

In Österreich treten neue Corona-Lockerungen in Kraft. Das betrifft unter anderem die Einreise und die Maskenpflicht. Gleichzeitig gelten jedoch auch neue Verschärfungen.
Italien: Gardasee, Riva del Garda
23.07.2021

Italien verschärft Corona-Maßnahmen

Italien verschärft wegen steigender Infektionszahlen die Corona-Maßnahmen. Der Zutritt zu Innenräumen von Restaurants soll künftig mit einem Gesundheitspass geregelt werden.
Thailand: Koh Phi Phi
23.07.2021

Thailand öffnet sechs weitere Inseln und Orte im Sandbox-Programm

Sechs weitere Inseln und Orte in Thailand öffnen sich im Rahmen des Sandbox-Programms für Touristen. Das Modellprojekt greift bereits auf Phuket und Koh Samui.
teneriffa
23.07.2021

Kanaren-Warnstufen: Teneriffa auf höchster Warnstufe Braun

Die Corona-Lage auf den Kanarischen Inseln verschärft sich weiter. Mit der Kategorisierung der neuen Warnstufen werden mehrere Inseln kritischer eingestuft.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.