Sie sind hier:

Einschränkungen und Einreisesperre für China-Reisende in vielen Ländern weltweit

München, 05.02.2020 | 14:45 | lvo

Wer in den letzten Wochen in China unterwegs war und nun weiterreisen möchte, könnte in einigen Ländern vor einem Problem stehen: Vielerorts wurde eine Einreisesperre für China-Reisende verhängt. In zahlreichen Ländern kommt es zudem zu verstärkten Kontrollen, die die Einreise verlangsamen. Das Auswärtige Amt hat am Mittwoch obendrein den Reisehinweis für das Reich der Mitte selbst verschärft.


Singapur Skyline
Wer von China aus nach Singapur weiterreisen möchte, hat derzeit schlechte Chancen.
Das Auswärtige Amt warnt seit Mittwoch vor Reisen in die chinesische Provinz Hubei, aus der das Coronavirus stammt. Zusätzlich rät die Behörde bis auf weiteres von nicht notwendigen Reisen nach China ab, davon ausgenommen sind lediglich die Sonderverwaltungszonen Hongkong und Macao. Nicht nur China-Reisen, sondern auch Aufenthalte in anderen Ländern stehen auf der Kippe. So haben bereits einige Staaten eine Einreisesperre verhängt. Davon betroffen sind Urlauber aller Nationalitäten, die sich in den vergangenen zwei Wochen in China aufgehalten haben. Das Einreiseverbot gilt für Japan, Indonesien, Südkorea, Trinidad und Tobago in der Karibik sowie Vietnam. Auch eine Einreise und sogar der Transit am Drehkreuz Singapur wird verweigert.

In anderen Staaten wird eine Einreise zwar nicht verboten, wenn Passagiere zuvor in China waren. Es muss jedoch mit strengen Kontrollen gerechnet werden, die den Grenzübertritt erheblich verlangsamen können. Dies ist laut Auswärtigem Amt unter anderem in Jamaika, auf den Philippinen, in Australien, Neuseeland sowie dem gesamten Raum Asien und Ozeanien der Fall. Verstärkte Screenings gibt es jedoch auch in Europa und Nordamerika. Wer in den letzten Wochen in China war, sollte sich daher generell vorab über die Einreisebestimmungen seines nächsten Ziellandes informieren.

Weitere Nachrichten über Reisen

Stopp-Schild
09.04.2020

EU empfiehlt Einreisesperre bis 15. Mai

Die Europäische Union empfiehlt ihren Mitgliedsstaaten, die aktuell geltende Einreisesperre für Nicht-Staatsbürger bis zum 15. Mai zu verlängern. Die Entscheidung liegt bei jedem Land selbst.
Strand auf Phuket in Thailand
09.04.2020

Thailand: Insel Koh Lanta wird gesperrt

In Thailand greifen die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus weiter um sich. Nun soll die Urlaubsinsel Koh Lanta abgeriegelt werden.
Italien: Venedig Rialto
08.04.2020

Saubere Gewässer: Positiver Einfluss der Corona-Pandemie auf die Umwelt

Bei all den besorgniserregenden Nachrichten haben die Folgen der Corona-Pandemie mancherorts auch etwas Positives: So führt der Shutdown dazu, dass Gewässer wieder sauberer werden.
Fidschi
07.04.2020

Südsee-Sturm: Zyklon Harold trifft Fidschi

Zyklon Fidschi fegte am Wochenende mit enormer Kraft über die Solomonen und Vanuatu. Nun nimmt der Sturm Kurs auf Fidschi.
Türkei: Bodrum
03.04.2020

Türkei verschiebt Start der Urlaubssaison auf Ende Mai

Das Tourismusministerium der Türkei hat angekündigt, den Beginn der Urlaubssaison 2020 auf Ende Mai zu verschieben. Damit reagieren die Behörden auf den verlängerten Einreisestopp für Ausländer.