Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 07:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Sie sind hier:

Spanien, Kuba und Hongkong verhängen Einreisestopp

München, 24.03.2020 | 09:27 | soe

Ab sofort reihen sich drei weitere Länder in die Liste der Staaten mit einem Einreiseverbot für Ausländer ein: Spanien, Kuba und Hongkong wollen nach Angaben des Auswärtigen Amts für 14 beziehungsweise 30 Tage keine Personen ohne Aufenthaltsgenehmigung mehr über die Grenzen lassen. Mit der Maßnahme erhoffen sich die Behörden eine Verlangsamung des sich ausbreitenden Coronavirus.


Stopp-Schild
Spanien, Kuba und Hongkong verbieten vorübergehend Ausländern die Einreise.
In Spanien gilt das Einreiseverbot seit dem 23. März und ist zunächst auf 30 Tage angesetzt. Die Grenzübergänge in Ceuta und Melilla wurden komplett stillgelegt. Von dem Einreisestopp ausgenommen sind jedoch Staatsbürger der EU oder eines Mitgliedslandes des Schengenraums, die sich auf der Rückreise zu ihrem Wohnsitz befinden. Auch Personen, die höhere Gewalt oder eine Notsituation nachweisen können, dürfen aus humanitären Gründen einreisen. In Hongkong beginnt die Einreisesperre für Personen ohne Aufenthaltsberechtigung am 25. März und soll zunächst 14 Tage andauern. Ebenso lange ist auch der Transitverkehr am Flughafen Hongkong für die genannte Personengruppe nicht mehr erlaubt.

In der Karibik hat sich nun auch Kuba zu einer Schließung der Grenzen für Personen ohne Staatsbürgerschaft entschlossen. Ihr Beginn wurde für den 24. März ausgerufen, die Dauer ist vorläufig auf 30 Tage angesetzt. Der Handel solle jedoch laut kubanischer Behörden aufrecht erhalten werden. Nach Angaben des Nachrichtenportals Latina Press befanden sich am 20. März noch 60.000 Touristen auf Kuba.

Weitere Nachrichten über Reisen

Havanna_Kuba
26.02.2021

Kuba ist Risikogebiet: Das gilt jetzt für Urlauber

Kuba gilt ab dem 28. Februar wieder als Corona-Risikogebiet. Was Urlauber und Reiserückkehrer jetzt beachten müssen, erfahren Sie hier.
Der Landtag in Baden-Württemberg: In diesem Bundesland nehmen Verbraucher die höchsten Kredite auf. Foto: gettyimages/Yven Dienst/EyeEm
26.02.2021

Corona: Baden-Württemberg verschärft Quarantäne für Einreisende

Das Bundesland Baden-Württemberg hat im Alleingang neue Quarantäneregeln für Einreisende aus Corona-Hochrisikogebieten beschlossen. Die Bestimmungen verschärfen sich deutlich.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
26.02.2021

Kanaren: Sturmwarnung für 26. Februar

Für die Kanarischen Inseln wurde am 26. Februar eine Sturmwarnung der Wetterwarnstufe Gelb verhängt. Es ist mit heftigen Böen und starkem Wind auf allen Inseln zu rechnen.
Türkei Flagge
26.02.2021

Türkei verlängert Corona-Testpflicht bis 31. März

Die Türkei verlangt noch bis mindestens zum 31. März einen negativen PCR-Test von allen Einreisenden ab sechs Jahren. Dieser muss schon beim Check-in vorgelegt werden.
Spanien: Mallorca Cala Millor
26.02.2021

Corona: Mallorca öffnet Restaurant-Terrassen ab 2. März

Mallorca öffnet die Restaurant-Terrassen ab dem 2. März. Lesen Sie hier Näheres zu den Lockerungen auf der Bealeareninsel.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.