Sie sind hier:

Quarantäne nach Rückkehr aus Risikogebiet nur noch 10 Tage

München, 07.09.2020 | 08:43 | soe

Die Gesundheitsminister der EU haben eine einheitliche Quarantäneregelung für Reiserückkehrer aus Risikogebieten beschlossen. Die bislang geltende Isolationszeit von 14 Tagen soll in den Mitgliedstaaten auf zehn Tage verkürzt werden. Ob die Länder die Empfehlung umsetzen, bleibt ihnen jedoch selbst überlassen.


Auf dem EU-Sondergipfel in Brüssel werden die Beteiligten auch über die Einführung von Eurobonds diskutieren.
Die Gesundheitsminister der EU haben sich auf eine Vereinheitlichung der Quarantäneregeln geeinigt.
Der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn kündigte nach der Videokonferenz mit seinen europäischen Amtskollegen an, die Regelung für Deutschland in Erwägung zu ziehen. Doch auch das ab dem 15. September in der Bundesrepublik angewandte Modell wird derzeit noch auf europäischer Ebene diskutiert und könnte zu einer Referenz für die übrigen EU-Staaten werden. Die Regelung sieht eine 14-tägige Quarantänezeit nach der Einreise aus einem Risikogebiet vor, welche jedoch auf fünf Tage verkürzt werden kann. Voraussetzung ist, dass zu diesem Zeitpunkt ein negativer Corona-Testbescheid vorliegt.
 
Auch in weiteren Bereichen arbeitet die EU-Kommission an einer Vereinheitlichung der Corona-Maßnahmen. So sollen die Reisebeschränkungen in den Mitgliedstaaten angeglichen werden, auch eine Verständigung auf bestimmte Schwellenwerte zur Einstufung der Risikogebiete ist geplant. Wichtigste Themen seien zunächst eine Verbesserung in der Kommunikation der Beschränkungen sowie eine vergleichbare Auswertung der epidemiologischen Daten.

Weitere Nachrichten über Reisen

Irland: Cliffs of Moher
27.01.2021

Irland verlängert Corona-Lockdown bis 5. März

Irland hat die Beschränkungen des aktuellen Lockdowns bis zum 5. März verlängert. Damit bleiben Schulen und Geschäfte des nicht alltäglichen Bedarfs geschlossen.
Indonesien: Komodo
27.01.2021

Corona: Indonesien verlängert Einreiseverbot für Ausländer bis 8. Februar

Der Inselstaat Indonesien verlängert coronabedingt erneut das Einreiseverbot für ausländische Touristen. Die Sperre gilt vorerst bis zum 8. Februar 2021.
Malediven-Nord-Male-Atoll
27.01.2021

Corona: Malediven erlassen Ausgangssperre in Hauptstadt Malé

Die Malediven haben eine nächtliche Ausgangssperre für das Gebiet um die Hauptstadt Malé beschlossen. Sie trat am 27. Januar in Kraft und gilt von Mitternacht bis 4 Uhr.
Akropolis in Athen, der Hauptstadt Griechenlands
26.01.2021

Griechenland installiert gratis WLAN in Kulturstätten

Griechenland stellt künftig in mehreren Museen und Kulturstätten kostenfreies WLAN zur Verfügung. Bislang gab es den Internetzugriff bereits in 13 Einrichtungen, nun werden es 25.
New York Central Park
26.01.2021

USA: Einreisestopp für Europäer verlängert

Die USA haben den Einreisestopp für Europäer verlängert. Seit dem 26. Januar gilt für Reisende in die USA zudem eine Testpflicht.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.