Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Griechenland: Streik der Seeleute sorgt für Fährchaos

München, 03.07.2019 | 09:11 | soe

In Griechenland müssen Urlauber am Mittwoch, 3. Juli, mit großen Einschränkungen im Reiseverkehr rechnen. Durch einen für 24 Stunden angesetzten Streik der Seeleute ist der Fährverkehr weitestgehend eingestellt, viele der griechischen Inseln sind damit nicht erreichbar. Betroffen sind neben der Ägäis auch die Eilande im Ionischen Meer.


Griechenland Rhodos Panos
Am 3. Juli sind durch einen Streik der Seeleute viele griechische Inseln nicht erreichbar.
Mit der Arbeitskampfmaßnahme wollen die Beschäftigten der griechischen Küstenschifffahrt ihrer Forderung nach höheren Löhnen Nachdruck verleihen. Ein Angebot der Reedereien über zwei Prozent mehr Geld hatte die zuständige Gewerkschaft abgelehnt, weitere Verhandlungen zur Verhinderung des Streiks scheiterten. Mitten in der Hochsaison sind damit zahlreiche Inseln Griechenlands für einen Tag von der Außenwelt abgeschnitten. Da den Fährbetrieben Informationen zu dem drohenden Arbeitsausstand bereits seit der vergangenen Woche vorlagen, verkauften sie keine Fahrkarten für den 3. Juli, sodass sich die Zahl festsitzender Urlauber auf ein Minimum beschränken dürfte.
 
Am nächsten Mittwoch, 10. Juli, drohen in Griechenlands Nachbarstaat Italien Unannehmlichkeiten für Reisende. Für diesen Tag hat das Personal der Fluggesellschaft Air Italy angekündigt, zwischen 12 und 16 Uhr die Arbeit ruhen zu lassen. Dadurch kann es im gesamten Tagesverlauf zu Verspätungen und Flugausfällen kommen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Namibia
10.08.2022

Namibia öffnet Landgrenze nach Südafrika

Namibia hat mehrere Grenzübergänge ins Nachbarland Südafrika wieder geöffnet. Sie waren im Zuge der Corona-Pandemie seit zwei Jahren geschlossen.
Spanien: Mallorca Can Pastilla Strand Palmen
10.08.2022

Spanien spart Energie: Klimaanlagen in Hotels gedrosselt

In Spanien ist ein neues Energiespargesetz in Kraft getreten. Künftig dürfen Klimaanlagen in Geschäften, Hotellobbys und weiteren öffentlichen Räumen nur noch auf 27 Grad kühlen.
Barcelona: Sagrada Familia
09.08.2022

Barcelona verbietet Fahrrad-Taxis ab 2023

Katalonien mit der Metropole Barcelona geht zunehmend gegen Fahrradtaxis vor. Ab dem kommenden Jahr sollen sie gänzlich verboten werden.
Karibik: Aruba
09.08.2022

Einreise in Karibik-Länder ohne Corona-Auflagen

Viele Ziele in der Karibik haben ihre Corona-Beschränkungen für die Einreise bereits aufgehoben. Nun erlauben auch Aruba, Guadeloupe und Martinique die Einreise ohne Auflagen.
Havanna_Kuba
08.08.2022

Kuba: Euro mehr wert dank neuem Wechselkurs

Kuba hat einen neuen Wechselkurs. Reisende bekamen für einen Euro bisher 24 Pesos, künftig sind es 122.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.