Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Griechenland: Streik der Seeleute sorgt für Fährchaos

München, 03.07.2019 | 09:11 | soe

In Griechenland müssen Urlauber am Mittwoch, 3. Juli, mit großen Einschränkungen im Reiseverkehr rechnen. Durch einen für 24 Stunden angesetzten Streik der Seeleute ist der Fährverkehr weitestgehend eingestellt, viele der griechischen Inseln sind damit nicht erreichbar. Betroffen sind neben der Ägäis auch die Eilande im Ionischen Meer.


Griechenland Rhodos Panos
Am 3. Juli sind durch einen Streik der Seeleute viele griechische Inseln nicht erreichbar.
Mit der Arbeitskampfmaßnahme wollen die Beschäftigten der griechischen Küstenschifffahrt ihrer Forderung nach höheren Löhnen Nachdruck verleihen. Ein Angebot der Reedereien über zwei Prozent mehr Geld hatte die zuständige Gewerkschaft abgelehnt, weitere Verhandlungen zur Verhinderung des Streiks scheiterten. Mitten in der Hochsaison sind damit zahlreiche Inseln Griechenlands für einen Tag von der Außenwelt abgeschnitten. Da den Fährbetrieben Informationen zu dem drohenden Arbeitsausstand bereits seit der vergangenen Woche vorlagen, verkauften sie keine Fahrkarten für den 3. Juli, sodass sich die Zahl festsitzender Urlauber auf ein Minimum beschränken dürfte.
 
Am nächsten Mittwoch, 10. Juli, drohen in Griechenlands Nachbarstaat Italien Unannehmlichkeiten für Reisende. Für diesen Tag hat das Personal der Fluggesellschaft Air Italy angekündigt, zwischen 12 und 16 Uhr die Arbeit ruhen zu lassen. Dadurch kann es im gesamten Tagesverlauf zu Verspätungen und Flugausfällen kommen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Schweiz Flagge Matterhorn
15.04.2021

Schweiz beschließt Lockerung der Corona-Maßnahmen

Die Schweiz setzt ab der kommenden Woche mehrere Corona-Lockerungen in Kraft. So darf die Außengastronomie wieder öffnen, auch Sport in Innenräumen wird erlaubt.
Brüssel_Innenstadt
15.04.2021

Belgien erlaubt Einreise für Touristen ab 21. April

Belgien plant die Lockerung einiger Corona-Maßnahmen. Ab dem 21. April 2021 sollen touristische Einreisen wieder erlaubt sein.
Griechenland Flagge Fähre
15.04.2021

Griechenland: Keine Quarantäne schon ab 19. April?

Griechenland öffnet sich möglicherweise bereits früher für geimpfte Touristen als geplant. Bereits ab dem 19. April sollen die Einreisebeschränkungen schrittweise fallen.
Thailand Pphuket Kamala Beach
15.04.2021

Thailand bestätigt Öffnung für Touristen ab 1. Juli

Die thailändische Tourismusbehörde hat verkündet, trotz der steigenden Corona-Infektionszahlen an der Öffnungsstrategie festzuhalten. Geimpfte Touristen sollen ab 1. Juli quarantänefrei einreisen.
Kopenhagen
14.04.2021

Dänemark öffnet für Urlauber: Lockerungen in vier Phasen

Dänemark plant eine schrittweise Lockerung der Reisebeschränkungen. Diese betreffen sowohl die Regeln für die dänischen Bürger, als auch Urlauber aus dem Ausland.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.